Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: WESTbahn  (57872-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
WESTbahn
Heute wurde bekanntgegeben, daß die SNCF sich an der WESTBahn beteiligt. Das bedeutet also auch mehr Kapital und eine mögliche Ausweitung des Verkehrs. Im Übrigen ist der 3. 4010er inzwischen in Österreich.
LG!Christian
  • Zuletzt geändert: Februar 20, 2017, 14:36:59 von Andreas
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • FlipsP
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #1
Ich habe schon vor einigen Monaten darüber gelesen und gehört (auf und von mehreren Seiten), dass sich die SNCF an der WESTbahn AG beteiligt..  :pfeifend:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Ch. Wagner
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #2

Ich habe schon vor einigen Monaten darüber gelesen und gehört (auf und von mehreren Seiten), dass sich die SNCF an der WESTbahn AG beteiligt..  :pfeifend:


Damals war nur die Absicht bekannt, jetzt wurde der Vertrag fixiert.
Es wird soviel geplaudert und erzählt und (unter dem Siegel der Verschwiegenheit) gesagt, daß ich solche Wortspenden nicht verbreite. Wie auch gerade das lustige Spielchen läuft, ob denn die GKB mit den
VT 70 nicht Friedberg - Oberwart fahren soll. Niemand weiß was davon, jeder will der Erste sein, der das Gerücht weitererzählt. Das ist doch unsinnig und blöd. Wenn ich in meinem Alter auf Tatsachen warten kann, werden das die Jungen wohl auch noch können.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #3

Französische Staatsbahn SNCF steigt bei Westbahn ein

Auf der Strecke zwischen Wien und Salzburg bekommt die ÖBB ab Dezember Konkurrenz von der Westbahn. Neben Hans-Peter Haselsteiner ist nun auch die französische Staatsbahn SNCF mit 26 Prozent bei dem Unternehmen eingestiegen.


Auf der Westbahnstrecke bahnt sich ganz im Gegensatz zu anderen Destinationen einiges an: Die französische Staatsbahn SNCF ist nun mit 26 Prozent bei der Westbahn eingestiegen. Damit machen die Franzosen den staatlichen österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) auf der Paradestrecke zwischen Wien und Salzburg Konkurrenz. Das Westbahn-Betreiberunternehmen Rail Holding AG steht damit nun zu je 26 Prozent im Eigentum des Strabag-Chefs Hans-Peter Haselsteiner, des früheren ÖBB-Managers Stefan Wehinger sowie der SNCF. 22 Prozent hält die Schweizer Augusta-Holding.


Expansion offen

Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Die Gesamtinvestition in das Eisenbahnprojekt liegt bei ca. 130 Millionen Euro. Die Westbahn will ab dem heurigen Dezember auf der vierspurig ausgebauten Strecke Wien-Salzburg den Betrieb aufnehmen. Eine Expansion des Westbahn-Betriebs auf weitere Strecken in Österreich und Osteuropa wird geprüft, hieß es gestern.

Westbahn-Manager Stefan Wehinger zeigte sich in einer ersten Reaktion zum gestern endgültig vollzogenen Einstieg der französischen Staatsbahn SNCF bei der Westbahn "sehr zufrieden". Mit der SNCF habe die Westbahn nun einen starken Partner: "Wir sind damit stärker geworden", betonte Wehinger. Die Finanzierung der Westbahn sei aber schon vor dem Einstieg der Franzosen gesichert gewesen: "Alles ist auf Schiene".


Salzburg nicht Ende der Welt

Der Einstieg der SNCF stehe eher unter dem Motto "Kriegskasse", meinte Wehinger: "Die Welt hört in Salzburg nicht auf, in beiden Richtungen nicht". Die Strecke Wien-Paris wolle die Westbahn aber nicht fahren. "Das ist keine Option, da wäre man mit dem Flugzeug besser bedient". Wie viel Geld die Franzosen für den Einstieg am österreichischen Bahnmarkt auf den Tisch legten, wollte Wehinger nicht sagen. Von den vier Partnern des Westbahn-Betreibers Rail Holding AG - SNCF, Haselsteiner, Augusta Holding, Wehinger - ist alleine Wehinger operativ tätig.

Auch die Franzosen wollen offenbar nicht ins Westbahn-Management: Neben ihm sei kein zweiter Geschäftsführer geplant, versicherte Wehinger. Für den Baulöwen Haselsteiner ist die Beteiligung ein Finanzinvestment, für die Franzosen eine strategische Beteiligung. Die Schweizer Augusta-Holding gilt als Finanzinvestor.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/2815308/franzoesische-staatsbahn-sncf-steigt-bei-westbahn-ein.story
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Tom
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #4
4-spuriger Ausbau zwischen Salzburg und Wels wäre mir aber nicht aufgefallen...  ::) :P

Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #5
Danke für die Aufklärung Tom ich dachte das, nennt sich bei einer Eisenbahnstrecke vier-gleiser Ausbau.
  • Zuletzt geändert: August 24, 2011, 20:49:42 von Rocket70

  • Tom
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #6

Danke für die Aufklärung Tom ich dachte das nennt sich bei einer Eisenbahnstrecke vier-gleiser Ausbau.


Bitte gerne "Rocket70"! Lies dir den Artikel durch, dann kommst vielleicht drauf........

Am besten schickst an den Verfasser dieses Berichts eine E-Mail, dass das 4-gleisig heißt  ;D

  • FDL
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #7


Ich habe schon vor einigen Monaten darüber gelesen und gehört (auf und von mehreren Seiten), dass sich die SNCF an der WESTbahn AG beteiligt..  :pfeifend:


Was ich gehört habe, soll es beim Tandembetrieb zu Problemen gekommen sein. Naja, mal sehen, ob er morgen kommt.


Steuerungsprobleme bei der zweiten Garnitur, deswegen wurde u.a. auch ein zusätzliches Zugpaar in Verkehr gesetzt. War um 09:15 als 97661 in Sv, stürzen und retour als 97662 nach Lz.
Dann als "Plan"-Zug 97755 von Lz (nicht Ms) nach Nh, kam aber aus bisher unbekannten Gründen von 10:30 bis 12:55 auf Gl 409 in Sv zum Stillstand. Die Fahrt konnte anschließend nach Hohenau fortgesetzt werden, Linz wurde dann mit ca. +300' erreicht.

LG
FDL

  • flow
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #8
Darm also. ;D

Schade, dass ich morgen nicht da bin...
Morteratsch - fermeda sün dumanda

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #9
Ist gerade mit +40 in Klagenfurt durch...
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #10
Um 16:01 auf der Brucker Schleife Richtung Graz fahrend gesichtet, dürfte nun direkt hinter OIC 259 sein.

  • Tom
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #11
EDIT: hab einen extra Thread für die Bilder aufgemacht  ;)

http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=6252.0

  • 4010
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #12
Kleiner Hinweis: Die Schöpfung im Threadtitel (und in den Top-News) gibt es nicht - entweder WESTbahn (Management) GmbH oder RAIL Holding AG.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #13

Threadtitel geändert.

Vielen Dank für den Hinweis!
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: WESTbahn (Management) GmbH
Antwort #14
Wer interessiert ist, der Fahrplan der Westbahn ist jetzt online, einen reinen Stundentakt wird es nicht geben.

https://westbahn.at/