Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Mureck möchte zu Leibnitz (2940-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Mureck möchte zu Leibnitz

Mureck möchte zu Leibnitz

Die Reform der Bezirke und Gemeinden des Landes lässt in vielen Amtsstuben die Köpfe rauchen.

Nach der Fusion der Bezirke Judenburg und Knittelfeld könnte schon bald auch der Bezirk Radkersburg in der jetzigen Form der Vergangenheit angehören.

Gegen die Planspiele, Radkersburg und Fürstenfeld mit Feldbach zusammen zu legen, gibt es nun aber eine breite Front in der Region Mureck. Diese tendiert zum Bezirk Leibnitz. Nun gab es im Murecker Gemeinderat einen einstimmigen Beschluss, dass Mureck im Fall einer Reform zu Leibnitz gehören möchte. "Das ist ein breiter Wunsch der Bevölkerung. Unsere Ausrichtung geht Richtung Leibnitz", so Bürgermeister Josef Galler. Grundsätzlich sei ihm aber der Erhalt der Bezirkshauptmannschaft Radkersburg am liebsten. "Schließlich hat Radkersburg eine wichtige Brückenkopffunktion zu Slowenien."

Ein weiteres Aufregerthema im Land: die verordnete Nulllohnrunde für Gemeindebedienstete. Da gab es nun Gerüchte, dass die Stadt Leibnitz ausgeschert sein und die Zulagen der Bediensteten um bis zu zehn Prozent erhöht haben soll.

Bürgermeister Helmut Leitenberger winkt ab: Es gab keine generelle Erhöhung der Bezüge. Sehr wohl wurden aber Dienstklassen und Verwendungsgruppen im Lohnschema geändert. "Wir haben gewisse Dinge angepasst, einige kriegen nun mehr", so Leitenberger. Insgesamt sollen 2012 um die 50.000 Euro mehr an Gehältern ausbezahlt werden. Eine Erhöhung für alle hätte ihm zufolge über 100.000 Euro gekostet.


Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/strukturreform/2903849/mureck-moechte-zu-leibnitz.story
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile