Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neugestaltung Europaplatz (29936-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #15
Ist wohl wirklich überaus intelligent platziert, genau vor dem Bereich zwischen Treppe und Rolltreppe.

Ich kann sowieso nicht verstehn warum man sich überhaupt für die Variante mittiger Steher entschieden hat und nicht entweder innen- oder aussenliegende nimmt. Natürlich ists ein paar Euro billiger sie in die Mitte zu setzen, aber bei so einem Bauwerk ists auch schon egal wenn man etwas mehr in die Statik investieren muss.

Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #16
Nein, die Säule mitten in den wichtigsten Weg zu stellen ist Absicht und aus der Sicht des Architekten "künstlerische Freiheit", nur für den Rest der Menschheit eine künstlerische Frechheit!

Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #17
Wenn das jetzt wirklich so bleibt find ich das mal monumental bescheuert  :lol: ich hoffe das bleibt mal nicht so...
keep cool -.-

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #18

Zitat
Ist wohl wirklich überaus intelligent platziert, genau vor dem Bereich zwischen Treppe und Rolltreppe.

Da es ja offensichtlich eben genau zwischen Rolltreppe und Treppe platziert ist, sollte es nicht so schlimm sein. :-\
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #19
Da ist überhaupt nichts schlimmes dran! Diese Stütze ist doch höchstens 3 Meter vor dem Auf- bzw. Abgang platziert und steht genau mittig.
Zwischen Rolltreppe und Stiege wird doch keine Rutsche errichtet, oder? Dann ist es für besonders Eilige wahrscheinlich besser sich den Schädel einzurennen, anstatt irgendeinen Schaden an den Weichteilen zu erleiden. :pfeifend:


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • loger
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #20
Aber aber lieber Empe. . Rutschen kann man ja nur abwärts, und da steht doch keine mittige Säule  :pfeifend:   L.G. Gert

  • kayjay
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #21

Nein, die Säule mitten in den wichtigsten Weg zu stellen ist Absicht und aus der Sicht des Architekten "künstlerische Freiheit", nur für den Rest der Menschheit eine künstlerische Frechheit!


Ich komme mir, und wohl  auch meine Berufsgruppe, ziemlich verarscht vor, wenn solche Aussagen, ohne nur eine geringste Kenntnis der Situation zu haben, getätigt wird.

korr: Flüchtigkeitsfehler ausgebessert,damit da nicht herumgeritten wird, weil das ist ja wichtiger,als den Grund zu sehen warum ein Berufstand verunglimpft wird.

  • flow
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #22
Wo ist das große Problem?
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #23


Nein, die Säule mitten in den wichtigsten Weg zu stellen ist Absicht und aus der Sicht des Architekten "künstlerische Freiheit", nur für den Rest der Menschheit eine künstlerische Frechheit!


Ich komme mich, und wohl  auch meine Berufsgruppe, ziemlich vearscht vor, wenn solche Aussagen, ohne nur eine geringste Kenntniss der Situation zu haben, getätigt wird.


Einer Berufsgruppe von Architekten traue ich aber mehr Kenntnis von Rechtschreibung und Grammatik zu.
  • Zuletzt geändert: Januar 31, 2012, 12:43:56 von Der Steirer
Steirerbluat is koa Himbeersaft!

  • Stipe
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #24
Ich versteh die Aufregung nicht wirklich. Wollt ihr echt ein freischwebendes Dach, weil die Säulen immer irgendwo im Weg sein werden?  ???

Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #25
Ich habe den Eindruck, dass an der betreffenden Stelle die Säule genau mittig zwischen Rolltreppe und Stiegenaufgang gesetzt wurde, was mir als den Umständen nach bestmögliche und vertretbare Lösung erscheint. Da hab ich schon Dümmeres gesehen.

Wollte man diese Situation überhaupt bereinigen, wären wohl parallel angeordnete Randsäulen längs der Traufe nötig. (Wie bei den Bahnsteigdächern aus der Kaiserzeit. Sicher optisch reizvoll.)

Was mich weit mehr befremdet, ist die gewaltige Höhe dieses Ringdaches im Verhältnis zu dessen Schmäle! Da ist man bei der geringsten Luftbewegung dem Regen fast genauso ausgesetzt wie ohne Flugdach!!! Wozu dann das Ganze?
  • Zuletzt geändert: Januar 31, 2012, 21:26:38 von st.georg

  • Ch. Wagner
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #26
Vielleicht kann je einmal einer der Fotografen, denen wir die schönen Bilder vom Baufortschritt verdanken, ein Foto "vor Ort" machen, dann kann man das doch besser beurteilen.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #27

Was mich weit mehr befremdet, ist die gewaltige Höhe dieses Ringdaches im Verhältnis zu dessen Schmäle! Da ist man bei der geringsten Luftbewegung dem Regen fast genauso ausgesetzt wie ohne Flugdach!!! Wozu dann das Ganze?


Man wird vermutlich den Busbereich auch mit Hoch- und Doppeldeckerbussen befahren wollen.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • loger
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #28
Stand von heute Mittag. L.G. loger

  • cz
Re: Neugestaltung Europaplatz
Antwort #29

Die aktuellen Webcam-Bilder (http://hbhf.netzcam.net/) lassen mich glauben, dass man es tatsächlich geschafft hat einen der Steher der Dachkonstruktion GENAU vor dem ostseitigem Aufgang aus der Unterführung aufzustellen. Ich hoffe ich täusche mich hier.....


An alle Hobbyplaner und halbinformierte Besserwisser:

Die als "Schildbürgerstreich" und "total bescheuerte" Situierung der Stütze befindet sich ca. 3m vor dem Abgang und zwar genau in der Achse zwischen Stiege und Fahrtreppen. Sie liegt somit außerhalb der Hauptverkehrswege und stellt sicher kein Hindernis dar.

Siehe auch beiliegenden Planausschnitt sowie Foto in unten angeführtem link.

http://www.styria-mobile.at/media/user/rasp/1202/120202-BaustelleHBF/120202-BaustelleHBF-028.jpg