Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der Nachtbus-Thread (46504-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Michael
  • Styria Mobile Team
Der Nachtbus-Thread
Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert

Ab Anfang Juli bringen wir noch mehr NachtschwärmerInnen aus dem Raum Graz sicher nach Hause!

Nach den Verlängerungen nach Unterpremstätten und Kalsdorf - verbunden mit einer rund 20prozentigen Fahrgaststeigerung im vergangenen Jahr - expandieren wir unser Nachtbusnetz auch heuer weiter.

Wir verlängern die Linie N4 ab Dörfla über Hausmannstätten, Fernitz und Gössendorf wieder zurück nach Dörfla.

Außerdem führen wir die Linie N3 künftig über Raaba Kreisverkehr weiter bis Pachern.

Somit haben dann praktisch alle südlichen Nachbargemeinden von Graz einen Anschluß an das Nachtbusnetz.

Finanziert werden diese Linienerweiterungen durch die jeweiligen Gemeinden.

Außerdem benennen wir den Streckenteil der Linie N4 entlang des Linienverlaufes der Linie 34 aus Gründen der besseren Unterscheidung in eine eigene Linie (N8) um.

Zudem tauschen wir die Endstationen der Linien N3 (künftig bis Raaba Kreisverkehr bzw. Pachern) und N6 (künftig bis Petersbergenstraße, ab Herbst bis zur neuen Endstation der Linie 6).

Nähere Informationen erhalten Sie im Mobilitätszentrum, Jakoministraße 1, 8010 Graz und unter der T: +43 316 887-8804.

Quelle: www.gvb.at


Frage mich, warum gerade die Nachbargemeinden von Graz mit Bussen einfacher einen Anschluss bekommen. Das da fast nichts zu machen ist, ist klar. Wann sieht man in Graz endlich ein, dass die Grenzen der Straßenbahn/Stadtbahn nicht einfach so an der Stadtgrenze aufhören.  >:(

Das kann es ja nicht sein.

Eine Stadtbahn nach Fernitz/Hausmannstätten bzw. Raaba evt. auch nach Hart bei Graz wäre sehr attraktiv.

MOD EDIT - Betreff für Nachtbusthread angepasst. - g111
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #1
Die Buslinie ist mal ein Anfang....
Das Graz und GU Gemeinden mal was zusammen machen grenzt ja eh an ein Wunder ;)

Zitat
Eine Stadtbahn nach Fernitz/Hausmannstätten bzw. Raaba evt. auch nach Hart bei Graz wäre sehr attraktiv.

Verdammt attraktiv :D - kostet halt einiges...Beim neuen Hbf Wien gibts plötzlich wieder genug Geld vom Bund, was für ein Zufall...

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #2
Zitat
Beim neuen Hbf Wien gibts plötzlich wieder genug Geld vom Bund, was für ein Zufall...


Kann man nichts anderes erwarten - Und noch dazu wieder die typische Fehlplanung - der U-Bahn Anschluss - Naja  :-X >:( :hammer: :hammer:
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #3

Frage mich, warum gerade die Nachbargemeinden von Graz mit Bussen einfacher einen Anschluss bekommen.

Steht doch eh im Artikel:
"Finanziert werden diese Linienerweiterungen durch die jeweiligen Gemeinden."

Zitat

Wann sieht man in Graz endlich ein, dass die Grenzen der Straßenbahn/Stadtbahn nicht einfach so an der Stadtgrenze aufhören.

S.o.: An Graz (allein) wird das wahrscheinlich nicht liegen...

LG, Christian

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #4
Ja, danke das ist klar.  ;) Mir geht es darum, dass man beim schienengebundenen Verkehr an der Stadtgrenze aufhört zu denken. So etwas ärgert mich - denn so ein System hat Zukunft.  >:(


BTW: In der Steiermark werden die meisten Wege mit dem KFZ zurückgelegt, was wiederum beweist, dass der ÖPNV schlecht ausgebaut ist.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • GuiAra
Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #5
Nun um beim Thema zu bleiben, finde ich es nicht schlecht die Nachtbusse, auszubauen.
Damit kann man seine "Abende" endlich etwas länger einplanen.
Auch wenn man nur ins Kino ging oder sonst wo hin musste man als Person die mit den Öffis anreiste immer schauen das man rechtzeitig zu letzten Bim kommt.
Durch die Nachtbusse hat sich dies erledigt.
Der Ausbau in die Nachbargemeinden bewegt hoffentlich auch ein paar Jugendliche das Auto in der Nacht stehen zu lassen und mit den Bussen zu fahren.

Freuen würde ich mich jetzt noch wenn man Nachtbusse zu den "Nachttepelen" Bollwerk und WON (falls das noch gibt) einführt. Wo ja die meisten Autos in der Nacht stehen.
Obwohl jene "kunden" dieser Lokale sind ja "autofreaks", das wird dann schwer. ;D

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #6
Ich würde es für sinnvoll halten, wenn die Nachtbusse täglich unterwegs wären.

Zitat
Der Ausbau in die Nachbargemeinden bewegt hoffentlich auch ein paar Jugendliche das Auto in der Nacht stehen zu lassen und mit den Bussen zu fahren.


Hoffentlich - Sterben eh schon genug junge Menschen, weil sie alle saufen und trotzdem mit dem Auto fahren.

Zitat
Freuen würde ich mich jetzt noch wenn man Nachtbusse zu den "Nachttepelen" Bollwerk und WON (falls das noch gibt) einführt.


Da gab es ja vor kurzem noch eine eigene Buslinie. Schade.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #7
Wie ich auf der GVB Homepage gerade gelesen habe, soll die Linie N3 mit Start des langen 6ers jetzt endlich verlängert werden.

Was ist mit der Linie N4 weiß da wer was?

Oder hab ichs verschlafen und wurden die Linien mitlerweile doch verlängert?

Re: Nachtbuslinien N3 und N4 verlängert
Antwort #8
Möglicherweise werden beide verlängerten Linien im November endlich in Betrieb genommen. Probleme gibt es wohl mit dem Konzessionsrecht und das scheint wohl noch nicht ganz ausgestanden zu sein (offenbar sehr kompliziert, da wiehert wieder einmal der Amtsschimmel ...).

Wolfgang
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Der Nachtbus-Thread
Antwort #9
Nachtbusse geben Gas
Laut Umfrage wünschen sich 77 Prozent der Grazer Partytiger eine Ausweitung des Nachtbussystems.

Auch die beste Party ist irgendwann einmal zu Ende und dann stellt sich für viele Szenejünger jedes Mal die gleiche Frage: ,,Wie komm' ich bloß nach Hause?"
Freilich, Taxis fahren immer, aber sie kosten viel. Zumindest im Vergleich zu öffentlichen Nachtbussen, die an Wochenenden bis 2.30 Uhr verkehren. ,,Zu kurz", meinen viele. Denn laut einer aktuellen Umfrage der ,,Jungen Generation Graz" in Szenelokalen (258 Befragte) wünschen sich 77,1 Prozent der Nachtschwärmer eine zeitliche Verlängerung des Fahrplans (siehe Grafik unten). ,,Darum fordern wir von der Stadtpolitik auch eine Ausweitung des Angebots", betont der SPÖ-Nachwuchs.

Dazu fehle aber leider das Geld, bedauert Vizebürgermeisterin Lisa Rücker. Einziges Trostpflaster: ,,Wir prüfen gerade, wie man die bestehenden Linien noch erweitern kann. So planen wir zum Beispiel die Nachtbuslinie 7 ab Herbst bis ins Stiftingtal zu führen", so Rücker. Eines steht jedenfalls fest: Die 2003 von den Grünen ins Rollen gebrachten Nightliner sind ein Erfolg. Laut Hochrechnung wird die Zahl der Fahrgäste heuer um weitere 15.000 auf insgesamt 135.000 steigen.
Die Umfrage der Jungen Generation enthält darüber hinaus aber auch noch weitere interessante Details. So zum Beispiel, dass die Szenetiger die Taxifahrt nach Hause durchschnittlich 11,46 Euro kostet.

quelle: grazerwoche.at

GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #10

Wieso bis ins Stiftingtal, wenn die N7 eh schon auswärts fährt. ::) Wenn auch nur in die Ragnitz. Das wird sicher eine lustige Runde, sollte die N7 auch noch nach Stifting erweitert werden.
... St.Leonhard - Ragnitz - St.Leonhard - Stiftingtal - St. Leonhard ...

Zitat
Die Umfrage der Jungen Generation enthält darüber hinaus aber auch noch weitere interessante Details. So zum Beispiel, dass die Szenetiger die Taxifahrt nach Hause durchschnittlich 11,46 Euro kostet.


Naja, ob das jetzt wirklich ein interessanter Vergleich ist. ;D Es ist ja klar, das eine Taxifahrt teurer ist... ::)
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #11
Ich weiß auch nicht, wie das gehen soll mit dem Stiftingtal?

Aber man könnte ja z.B. den N8 (der am Jako endet) über die Elisabethstraße ins Stiftingtal schicken. Somit könnte man auch viele Nachtschwärmer aus dem Uni-Viertel "einsammeln"

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #12

Ich weiß auch nicht, wie das gehen soll mit dem Stiftingtal?


Abwechselnd? Allerdings müsste man dann wohl eher 1/2h-Takt fahren (nicht dass ich etwas dagegen hätte) :)


Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #13

Nachtbusse geben Gas
Laut Umfrage wünschen sich 77 Prozent der Grazer Partytiger eine Ausweitung des Nachtbussystems.


Naja, irgendwann sollte ja auch gearbeitet (bzw. studiert) werden, daher finde ich das derzeitige Angebot ausreichend.

Was allerdings meinerseits durchaus sinnvoll wäre, ist die Ausdehnung des Straßenbahn-Taktes bis 24:00 Uhr ab JPL.
Wenn es dazu (an diesen bestimmten Tagen) noch ein Angebot mit Abf. um 0:20 Uhr vom Hbf. in alle Richtungen gäbe,
wäre der von uns allen gesponserte "Kulturauftrag" m.M.n. erfüllt.

Die sog. "Partytiger" dürfen sich natürlich ´was wünschen (Wünsche sind nicht verboten!), nur sollte das nicht unbedingt die "Allgemeinheit" bezahlen müssen.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #14
Früher sind die Straßenbahnen und Autobusse ja am Samstag immer um 0:00 Uhr am Jako in alle Richtungen gefahren. Das war aber lange vor den Nachtbussen und ist durch die Nachtbusse mMn auch hinfällig geworden, da durch die Nachtbusse ab 23:30 ohnehin am Freitag und Samstag ein "Stundentakt" bis 3:30 gegeben ist.

Trotzdem sollte man - vor allem in der Sommerzeit bzw. UNI-Ferienzeit - überlegen, ob ein Einsatz von Citaro G oder Citaro L auf der Linie N5 für 10 - 20 Personen sinnvoll ist.


Wenn es dazu (an diesen bestimmten Tagen) noch ein Angebot mit Abf. um 0:20 Uhr vom Hbf. in alle Richtungen gäbe,
wäre der von uns allen gesponserte "Kulturauftrag" m.M.n. erfüllt.
Die sog. "Partytiger" dürfen sich natürlich ´was wünschen (Wünsche sind nicht verboten!), nur sollte das nicht unbedingt die "Allgemeinheit" bezahlen müssen.

Glaubst Du, dass es ab HBF einen so großen Bedarf gibt ?
Das einzige was hier mMn sinnvoll sein könnte ist eine Führung von einem ausrückenden Kurs einer Nachtbuslinie von der Kärntnerstraße über HBF mit Ankunft am Jakominiplatz um ca . 0:25.
Das würde einer Abfahrt am HBF von 0:15 entsprechen. - > Mit Anschluß an alle Richtungen  ;)
Später verkehren dann ohnehin die Nachtbusse durch die Eggenbergerstraße stadteinwärts.

SG
G111
GLG
Martin