Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der Nachtbus-Thread (45023-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #15

Glaubst Du, dass es ab HBF einen so großen Bedarf gibt ?

Nein, natürlich nicht, was die Gegend um den Hbf. betrifft.

Aber im Sinne eines "Kulturauftrages" sollten Theater-, Konzert- u. Opernvorstellungen mit dem öffentlichen Verkehrsangebot derart abgestimmt sein,
dass die Besucher auch an Vor-Feiertagen bzw. an Samstagen diese Veranstaltungen mit dem öffentlichen Verkehrsmittel besuchen können.
Eine öffentliche Förderung (tw. durch die Allgemeinheit bezahlt) der sog. Partytiger halte ich vollkommen falsch.
Mit "öffentlichen Kulturauftrag" habe ich nicht solche Veranstaltungen gemeint, wo zB. aus Berlin ein Discjokey extra eingeflogen wird.

Die meisten "kulturellen Veranstaltungen" finden nun halt einmal (Steiermark-bezogen) in Graz statt, und dann sollte man halt auch als "Auswärtiger"
die Chance haben, diese Veranstaltungen mit dem öffentlichen Verkehrsmittel zu besuchen. Das ist DER  KULTURAUFTRAG, soweit ich ihn verstehe.
Das muss auch nicht JEDEN ABEND so sein, es genügen schon die derzeitig gültigen Verkehrstage des "Nachtbusses", wenn dann auch vom Hbf. aus -
um etwa 0:20 Uhr - die letzten Verbindungen ins Umland abfahren würden.

Detto gilt Österreich-bezogen auch für Wien!
Es hilft nix, wenn zB. Katie Melua Österreich-weit nur in Wien auftritt und nach Konzertschluss der letzte Zug nach Graz bereits längst abgefahren ist.
Wer kann sich heutzutage noch eine sündteure Übernachtung in Wien leisten?
Zumindest an den Wochenenden gehört hier eine anständige Verbindung installiert, die den Besuch solcher Konzerte ermöglicht.
Dazu erachte ich auch eine Förderung durch die "öffentliche Hand" für angebracht.
Aber bitte ned für die "Partytiger"!!!

Das meint, E.
  • Zuletzt geändert: August 18, 2008, 14:37:53 von Empedokles
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #16
Sorry - da habe ich Dich jetzt mißverstanden  :-\.

Hier könnte man ja wirklich im Zuge der S-Bahn in der Endausbaustufe eine derartige Idee mit letztmaliger gemeinsamer Abfahrt um z.B. 0:20 an Freitagen und Samstagen (und vor Feiertagen) weiterverfolgen.

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #17

Hier könnte man ja wirklich im Zuge der S-Bahn in der Endausbaustufe eine derartige Idee mit letztmaliger gemeinsamer Abfahrt um z.B. 0:20 an Freitagen und Samstagen (und vor Feiertagen) weiterverfolgen.


Natürlich hätte ich persönlich auch nix gegen eine Verlängerung (an diesen Tagen) der Verkehrszeiten des "Abendbusses" vom AHP aus.
Dazu könnten von mir aus auch Steuergelder "umgesetzt" werden, aber mit unserem sauer verdienten Geld auch noch die "Partytiger" zu unterstützen (nur: weil das Taxi so teuer ist),
dazu fehlt mir wirklich jedes Verständnis! - Feiern ohne Ende kostet halt was. - Und diese Kosten müssen auch erarbeitet werden!


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #18
Da hast Du natürlich Recht. Partytiger nach Hause zu kutschieren, sollte nicht die Hauptaufgabe eines vollwertigen Nachtbusnetzes sein.

Aus meinen eigenen Beobachtungen muss ich aber sagen, dass in erster Linie Schüler und Studenten das Angebot der Nachtbusse nutzen.
Und da gibt es sicher einige, die auch jeden Cent umdrehen müssen und sich kein Taxi leisten können.
Die "echten Partytiger" kommen ohnehin frühestens mit der ersten Tram oder mit dem Taxi nach Hause.  ;D


Dazu könnten von mir aus auch Steuergelder "umgesetzt" werden, aber mit unserem sauer verdienten Geld auch noch die "Partytiger" zu unterstützen (nur: weil das Taxi so teuer ist),
dazu fehlt mir wirklich jedes Verständnis! - Feiern ohne Ende kostet halt was. - Und diese Kosten müssen auch erarbeitet werden!

Dein Wort in Gottes Ohr... ;)

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #19
Ein paar Dinge dazu:

1. Schon seit längerer Zeit gibt es um 0.20 Uhr ab Eggenberger Gürtel einen Kurs der Nachtbuslinie N 7 in Richtung Jakominiplatz (war Teil einer FAHRGAST-Forderung, von allen Nachtubs-Außenhaltestellen eine Fahrtmöglichkeit zum ersten Nachtbusknoten um 0.30 Uhr anzubieten)

2. Anbindung Stiftingtal: Die Anbindung wird hws. durch eine Stichfahrt erfolgen (war auch eine FAHRGAST-Forderung)

3. Vom Zentrum bzw. Mariagrün/Uni/Raaba aus können übrigens auch nach 23.30 Uhr auch noch die letzten S-Bahnen erreicht werden (Abfahrt Linie 7 ab Jakominiplatz 23:48 Uhr - Hauptbahnhof an 23:59 Uhr - Ankunft Linie 58: 23.53 Uhr, Linie 63: 23.57 Uhr

4. Ob jetzt "Partytiger" oder "Kulturauftrag" (schrecklicher Begriff) finde ich, dass der Nachtbus auf jeden Fall seine Berechtigung hat - auch für die "Partytiger". Mir ist nämlich lieber, die fahren mit dem Bus als mit eigenen Auto oder Moped ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #20
ad 1. - fein  :D
ad 2. Geht sich das mit der Umlaufzeit aus?
ad 3. Auch fein  :)
ad 4. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass die Herrschaften nicht mit dem eigenen Fzg nach Hause fahren, aber hier sollte man sich die Kosten / Nutzenrechnung vor Augen halten.
       Käme da ein Einsatz von Sammeltaxis nicht billiger? Z.B. jetzt in der Ferienzeit?

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #21

ad 2. Geht sich das mit der Umlaufzeit aus?


Der N7 steht in der Ragnitz 28 Minuten herum. Das geht sich schon aus (auf jeden Fall bis zum Posthof).

Zitat

ad 4. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass die Herrschaften nicht mit dem eigenen Fzg nach Hause fahren, aber hier sollte man sich die Kosten / Nutzenrechnung vor Augen halten.
       Käme da ein Einsatz von Sammeltaxis nicht billiger? Z.B. jetzt in der Ferienzeit?


Hast du mal die Auslastung der Nachtbusse gesehen. Am N5 fahren sogar 3-Achser-Busse - da gibts oft Stehplätze bereits am Jakominiplatz. Pro Wochenende werden insgesamt mehr 2.000 Fahrgäste gezählt. Dann rechnen sich Sammeltaxis sicher nicht ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #22
Wenn der N7 solange in der Ragnitz steht..... dann geht sich das sicher aus.  ;)

Zur Auslastung: Vor zwei bis drei Wochen in der Nacht von Samstag auf Sonntag stand am Jakominiplatz um 02:30 ein Citaro G als N5 nach Andritz. Bei Abfahrt waren in diesem Bus sicher weniger als 20 Personen.
Ich weiß, dass die Auslastung normalerweise sehr gut ist. Ich habe auch jetzt in erster Linie von der Ferienzeit gesprochen, wo in Graz neben den Leuten, die fort (Urlaub) sind, einige tausend Studenten "fehlen".
Ausserdem gehen bei den milden Temperaturen im Sommer auch viele Leute zu Fuß oder fahren mit dem Fahrrad.

In der Winterzeit sind die Nachtbusse dann natürlicherweise sehr gut ausgelastet.


Zur Routenführung im Bereich Ruckerlberg - Lustbühel - St. Peter hätte ich noch einen VORSCHLAG:

Die "neue" Route des N3 nach Pachern geht in beide Richtungen über die St. Peter Hauptstraße. WARUM fährt man hier keinen Kreis? Waltendorfer Hauptstraße - Lustbühel - Rupertistraße (L325) - Pachern Hauptstraße (L311) - Raaba Kreisverkehr - und weiter stadteinwärts über die St. Peter Hauptstr.?
Damit wären die Bewohner des Ruckerlbergs (Lustbühel) bzw. auch der angrenzenden Straßen in Hart/Graz auch in der Nacht besser angebunden.
Für die Haltestellen in der St. Peter Hauptstraße südlich der Petersbergenstraße könnte die Linie N6 nach einer Stichfahrt zur Endstation St. Peter (Peterstal) bis Messendorf Heimgarten geführt werden, dann brauchten die Fahrgäste zu den betroffenen Haltestellen nicht mit dem N3 rund um den Ruckerlberg fahren. Von der Umlaufzeit her müsste sich das beim N6 locker ausgehen. (auch eine evt. zweite Stichfahrt ins Peterstal bei der Rückfahrt in die Stadt)

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #23


Nachtbusse geben Gas
Laut Umfrage wünschen sich 77 Prozent der Grazer Partytiger eine Ausweitung des Nachtbussystems.


Naja, irgendwann sollte ja auch gearbeitet (bzw. studiert) werden, daher finde ich das derzeitige Angebot ausreichend.

Was allerdings meinerseits durchaus sinnvoll wäre, ist die Ausdehnung des Straßenbahn-Taktes bis 24:00 Uhr ab JPL.


Nicht nur Strassenbahn, sondern auch die Busse sollten ihre letzte Abfahrt um 0:00 haben. Vmtl. hast du das aber eh so gemeint.

Den Nachtbusknoten würde ich dann aber um 30' verschieben, also 1:00, 2:00, 3:00 und idealerweise zusätzlich um 4:00.

Wichtig wäre auch eine systematische Zufahrtmöglichkeit aus allen Richtungen zum ersten Nachtbusknoten (könnte tlw durch Einzieher des Tagesverkehrs bewerkstelligt werden). Dzt gibt es ja in Richtung stadteinwärts meist eine Angebotslücke von 2 Stunden...


Provodnik

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #24

Nicht nur Strassenbahn, sondern auch die Busse sollten ihre letzte Abfahrt um 0:00 haben. Vmtl. hast du das aber eh so gemeint.


Ev. sollte dann zumindest vom Bahnhof auch noch ein Zug Richtung Stadt reinfahren. Schließlich gibt es inzwischen auch Regionalzüge/S-Bahnen, die nach 0:00 fahren.

Zitat

Den Nachtbusknoten würde ich dann aber um 30' verschieben, also 1:00, 2:00, 3:00 und idealerweise zusätzlich um 4:00.


Wären eh die "schöneren" Zeiten :-)

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #25

Zur Auslastung: Vor zwei bis drei Wochen in der Nacht von Samstag auf Sonntag stand am Jakominiplatz um 02:30 ein Citaro G als N5 nach Andritz. Bei Abfahrt waren in diesem Bus sicher weniger als 20 Personen.


Wenn du dann noch mindestens 10 oder 15 Zusteiger am Hauptplatz hast (auch weiter nördlich wird immer eingestiegen), aufgrund der "Umleitungsstrecke" wahrscheinlich, schaffst du das mit dem Taxi nie (brauchst ja schon für 20 Leute mindestens 5 Taxis - aber da müssen sich schon 4 Leute hineinquetschen, also eher 7 Fahrzeuge, bei "normaler" Auslastung ...).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #26

Vmtl. hast du das aber eh so gemeint.


Richtig! - Die Busse hatte ich vergessen.
Im Prinzip kann ich Deinen Vorstellungen nur voll zustimmen.

Dass m.M.n. der Bedarf gedeckt sei, bezieht sich eher auf die derzeitig gültigen Verkehrstage.
Unter der Woche braucht man nur 2 Drinks einsparen, dann geht sich das Taxi auch wieder aus!
Vom "Feiern rund um die Uhr" halte ich halt einmal gar nix, dann sollen halt die zusätzlichen Kosten die Wirte tragen, die daran nicht unwesentlich mitverdienen!
Man kann nicht alles auf die Allgemeinheit (=Steuerzahler) abwälzen.

Generell gesehen ist aber (unter der Woche) der letzte Takt ab JPL ein bisserl zu früh. Könnte durchaus erst um 24:00 Uhr erfolgen ...


mfg, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #27

Zitat
Zur Routenführung im Bereich Ruckerlberg - Lustbühel - St. Peter hätte ich noch einen VORSCHLAG:

Schön, das jemand an mich denkt. ;D ;)

Nein, ich finde die Idee gut. Hat jemand eine Ahnung, ob um diese Zeit noch Fahrgäste mit den Nachtbussen in die Stadt fahren?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #28

Hat jemand eine Ahnung, ob um diese Zeit noch Fahrgäste mit den Nachtbussen in die Stadt fahren?


In die Stadt vielleicht nicht gerade, obwohl es dort sicher auch NAchtschwärmer gibt, die erst um 2 ausschwärmen. :pfeifend:

Es gibt aber sicher einige Leute, die von privaten Feiern oder z.B. Verwandtenbesuchen nach Hause wollen.

SG
G111
GLG
Martin

Re: Der Nachtbus-Thread
Antwort #29

Vom "Feiern rund um die Uhr" halte ich halt einmal gar nix, dann sollen halt die zusätzlichen Kosten die Wirte tragen, die daran nicht unwesentlich mitverdienen!
Man kann nicht alles auf die Allgemeinheit (=Steuerzahler) abwälzen.

Ich glaub da hast du durch die Formulierung des Artikesl jetzt ein bisserl eine falsche Vorstellung von der Kundschaft der Nachtbusse. Nur zur Erinnerung: Es handelt sich um einen Artikel der Grazer Woche.

Nur weil die Umfrage in sog. "Szenelokalen" durchgeführt wurde, heißt das noch lange nicht, dass alle Befragten gern "rund um die Uhr feiern" würden. Trotzdem kann es halt vorkommen, dass der letzte Nachtbus um 2:30 noch zu früh ist. Z.B. geht der Ball der Technik bis 4 Uhr, wenn man da die Zeit übersieht, kann schon ein Spaziergang durch kalte Jännernächte anstehen.
Und außerdem bitte ich zu bedenken, dass nicht nur klassische Musik und Theater abendfüllende "Kultur" ist (ad: DJs aus Berlin einfliegen) und die Wirte (oder besser: Veranstalter, also Wirte, Theater, Discos, etc.), die daran nicht unwesentlich mitverdienen, auch Steuern zahlen.

MfG, Christian