Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof (11467-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #15

Ich habe im Eröffnungsposting den Plan hinzugefügt.


Falls dieser "Plan" stimmen sollte, frage ich mich allerdings: Wie gelangen die Buslinien 50 und 85 zu ihren Abfahrtspositionen?
Gibt es bei der Haltestelle der Linien 52 und 53 eine Überholspur?

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #16
So wie es früher auch war. Bei den anderen Bussen vorbei.


Gibt es bei der Haltestelle der Linien 52 und 53 eine Überholspur?

Da sollte schon genügend Platz sein.
GLG
Martin

Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #17
Genau, an der grundsätzlichen Konfiguration des Platzes hat sich nix geändert (ist halt nur ein Dach drüber und Kassler Sonderbord verlegt).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #18
Zitat

Genau, an der grundsätzlichen Konfiguration des Platzes hat sich nix geändert (ist halt nur ein Dach drüber und Kassler Sonderbord verlegt).


Stimmt! Die Zufahrt für die Stadtbusse erfolgt (wie vorher) über die Kreuzung Gürtel/Keplerstraße, die Regionlabusse fahren entweder auch über diese Kreuzung oder Kreuzung Gürtel/Ghegagasse.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #19

Stimmt! Die Zufahrt für die Stadtbusse erfolgt (wie vorher) über die Kreuzung Gürtel/Keplerstraße...

Das heißt die Skizze der Kleinen ist insofern falsch?
GLG
Martin

Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #20
Soviel ich weiß (Stand 30.8.2012) ja. Anbei eine Grafik, die bei der Infoplattform gezeigt wurde

Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #21
Die wesentlichste Änderung ist ja, dass der IC-Bus in Hinkunft nicht mehr im Bereich des Stadtbusbahnhofs stehen wird (und so die Linien 52 und 53 behindert), sondern direkt vor dem Bahnhofsgebäude (wo früher die Ladezonen war). Die Ladezonen sind ja in Hinkunft direkt im Bereich des Eingangs zu kleinen Halle (Fa. Spar) und der Kiss-&-Ride-Bereich wandert auf die Parkplätze davor.

Insgesamt bedeutet dies, dass es eigentlich keine Befahrung von Kfz und Lkw mehr im Bereich des Stadtbusbahnhofs geben wird - die Lösung mit dem Taxipool und den zwei oder drei Aufnahmeplätzen im Bereich des Bahnhofsgebäudes bleibt ja ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #22
In der aktuellen "Graz - meine Stadtzeitung", also jener Umweltsünde, die noch mehr stoffwechselnd wirkt als "der neue Grazer" und "Die Woche" zusammen, verrät unser gnädigster Hr. Bürgermeister die waren Gründe für den Parkplatzzwist am Bahnhof:
Und zum ,,Zwist" mit Lisa Rücker stellt Nagl folgendes fest: ,,Ich habe deshalb einige Entscheidungen von Rücker gehoben, weil diese nicht behördlich abgesichert waren. Zum Beispiel die Abbiegespur am Dietrichsteinplatz." Weiters wollte Rücker einen Ausbau der Grünflächen beim Bahnhof, wo sich die Drogendealer breitgemacht haben. Dafür opfere ich keine Parkplätze."
http://www.graz-sz.at/index.php?option=com_content&view=article&id=124:das-match-siegi-vs-ruecker&catid=47:topstory&Itemid=111

Also, fassen wir zusammen:
dort, wo Grünraum ist, regieren die Drogenhändler. Opfere ich den Grünraum zugunsten von Parkplätzen, so sind die Dealer weg.
Demnach sollte der Hauptplatz, Jakominiplatz oder auch Griesplatz vollkommen frei von Dealern, Alki und anderen zwilichtigen Gestalten sein, weil es ja keinen Grünraum gibt  ::)
Das war dann wohl auch seine Lehre aus dem "Gebüsch-Versuch" um den Hauptplatzbrunnen, als dort plötzlich die gesamte Drogenszene österreichs Einzug hielt  :hehe:

Das größte Problem dabei ist aber, dass es genug Leute gibt, die so einen Schwachsinn auch noch glauben  :P

  • TW 22
Re: Aus 41 werden 24 - Streit um Parkplätze beim Bahnhof
Antwort #23


Also, fassen wir zusammen:
Demnach sollte der Hauptplatz ... frei von ... zwielichtigen Gestalten sein.



So gesehen dürfte der Hr. Bürgermeister auch den Hauptplatz nicht mehr betreten - oder?  :sh: