Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Steirische Bahn will ins Burgenland (20378-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #30
Was ist mit der Erzbergbahn, um in der Steiermark zu bleiben...
GLG
Martin

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #31
Das Umwandeln ganzer Eisenbahnstrecken in Anschlussbahnen ist ein rechtlicher Unfug und eigentlich nur quasi ein Geschäftstrick der ÖBB-Infra, um ungeliebte Strecken los zu werden. Es wäre dringend angebracht, dass das Eisenbahngesetz so formuliert wird, dass dieser Beugung der Rechtslage (Definition einer AB) ein Riegel vorgeschoben wird. Wo bitte ist beispielsweise die Wachaubahn eine AB, der NÖVOG-Betrieb erfolgt jedoch als AB mit beschränkt-öffentlichem Verkehr! An diesem Beispiel ist zu erkennen, welche juridischen Spitzfindigkeiten zum Loswerden von regulären Eisenbahnstrecken angewandt werden.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #32
Zitat
Die Grünen sehen den Güterverkehr auf der Bahnlinie Oberwart-Friedberg vor dem endgültigen Aus mit Jahresende. Der Güterverkehr sei nicht in Gefahr, meint hingegen der Verkehrskoordinator des Landes. Die Landesregierung will sich für den Erhalt der Bahnlinie einsetzen.


Der Landeshauptmann und die SPÖ Burgenland hat kein Interesse an der Strecke Oberwart - Friedberg und werden es auch schaffen, dass die Gleise bald abgebaut werden und möglicherweise eine neue Straßen oder Radlwege gebaut werden, die Radler kann man ja mit Dr Richard Bussen dahin bringen, die Güterzüge werden von LKWs ersetzt, so sieht die Welt in Burgenland aus!  :'(


  • tom001
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #33
Weiss jemand ob die Strecke jetzt eingestellt wird?
Mann hört jetzt keine information mehr.
Wird dann leise u ganz schnell gehn. Lg

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #34
Am 30.12.2013 standen sechs Holzwagenpaare und vier Vierachser in Oberwart teilweise beladen und zumindest ein Vierachser bei der Firma Unger zur Entladung bereit, eine Bedienung erfolgte "weihnachtsbedingt" allerdings nicht. Ich vermute daher, dass der STB-Betrieb weiterläuft bis eine AB-Gesellschaft unter Dach und Fach ist.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • tom001
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #35
Aha Danke. Würde mich aber nicht wundern wenn
die Strecke eingestellt.
Habe den Zug schon öfters gesehen, der ıst leider immer
nur bis ca 4-5 Wagen behängt.
Wird sich dann bald nicht mehr rentieren. :(

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #36
  • Zuletzt geändert: März 03, 2015, 18:54:02 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #37
Zitat
Dazu passend, ...


Im Burgenland ist Wahlkampf, das erklärt vieles.

,,Wahlkampf ist Zeit fokussierter Unintelligenz".
(Michael Häupl)
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #38
Viel gescheiter wäre eine Verbindungsstrecke von St. Johann in der Haide über Markt Allhau nach Oberwart (und Einmündung in die Bestandsstrecke von Süden). Dann könnte auch gleich über B. Tatzmannsdorf bis Oberschützen gefahren werden.

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #39

Viel gescheiter wäre eine Verbindungsstrecke von St. Johann in der Haide über Markt Allhau nach Oberwart (und Einmündung in die Bestandsstrecke von Süden). Dann könnte auch gleich über B. Tatzmannsdorf bis Oberschützen gefahren werden.


So eine Strecke wäre natürlich langfristig gesehen sicher sinnvoll, allerdings gäbe es da einerseits Schwierigkeiten bei der Trassierung, andererseits ist das wohl kaum zu finanzieren, da man ja offenbar nicht einmal für die bereits Vorhandene Strecke Geld übrig hat. Immerhin ist die Strecke von Oberwart nach Rechnitz noch vorhanden und (abgesehen vom Bewuchs) in einem guten Zustand.

  • tom001
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #40
Mann müsste bei der Strecke sämtliche Bauarbeiten durchführen- (Ampelanlagen,Langsamfahrstellen-beseitigen)
Zur Zeit ist die Strecke leider nur mit 40 km/h passierbar.
Mann könnte aus der Strecke eine proventierende Strecke machen.
Nur wird vom Land nur in die DR.Richard-Buslinie investiert.
Wenn man Geld in die Hand nehmen würde, wäre diese Linie Gewinnbringend.
Mit investitationen in das Gleisnetz und bessere Triebwagen über den Wechsel, könnte man sicher von Oberwart-Wien 20-25 min Zeit einsparen.
Nur ist leider wieder einmal für die Bahn kein Geld vorhanden. ???

  • Vespa
Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #41
Anscheinend bewegt sich nun doch auch im Südburgenland etwas, wo das Land nun scheinbar die Bahnstrecke Friedberg-Oberwart übernehmen und betreiben will.

Siehe dazu:
http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/oststeier/peak_oststeier/4710961/FriedbergOberwart_Burgenland-ubernimmt-Bahnstrecke

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #42
Da ist gerade Wahlkampf ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #43
Vielleicht lässt sich bei dieser Übernahme auch der Knoten mit dem Schuch lösen, damit ein anschlussbahnmässiger Güterverkehr zumindest bis Rotenturm möglich ist und die FrOWOS wieder ihre Heimat haben!
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

Re: Steirische Bahn will ins Burgenland
Antwort #44
Was gibt es zwischen Friedberg und Oberwart an Neuigkeiten? Ist die Strecke ab 1.1.2016 nur mehr eine AB und fährt die Steiermarkbahn dort weiter?
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!