Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Kurzparkzonen (76836-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
Re: Kurzparkzonen
Antwort #360
Das ändert nichts daran, daß sie klaglos über Jahre funktioniert hat.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Kurzparkzonen
Antwort #361
Das ändert nichts daran, daß sie klaglos über Jahre funktioniert hat.
Das habe ich nie bestritten.

  • ptg
Re: Kurzparkzonen
Antwort #362
Quick war damals in den 90er Jahren schon hilfreich. Bei einem herumstehenden Automaten (gar als Tourist in einer fremden Stadt), der relativ leicht manipulierbar wäre, jedes Mal den Pin einzugeben, will ich nicht. Jetzt mit NFC ohne Pin zu zahlen, hat man ja eine halbwegs sinnvolle Alternative

Wer häufig parken muss und mit Karte zahlt, muss halt mit den Buchungszeilen aufpassen. Da ich privat nicht viel überweise, hab ich nur wenige inkludiert. Und Buchungszeilen können dann auch ordentlich ins Geld gehen.

Da ev. 20 ct zusätzlich für eine halbe Stunde parken am Ende noch in der grünen Zone zu zahlen....
Kleine Beträge mit Quick zu zahlen war schon hilfreich.
Eigentlich lustig. Die Banken und Wirtschaft haben teilweise über die Abschaffung von Bargeld - eben wegen NFC und alles mit Karte bezahlen - debattiert. Ich hab mein Geldbörsel  jetzt wieder konsequenter mit Bargeld bestückt, um eben kleinere Beträge zahlen zu können ohne dafür Buchungsgebühren zu zahlen.
  • Zuletzt geändert: November 23, 2017, 10:40:33 von ptg

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: Kurzparkzonen
Antwort #363
Zitat
Wer häufig parken muss und mit Karte zahlt, muss halt mit den Buchungszeilen aufpassen.
Tut mir leid, aber da hält sich mein Mitleid in Grenzen: Wer ein Auto haben muss, soll auch fürs Parken blechen können! Da sind die eventuell anfallenden paar Cent Buchungsgebühren vernachlässigbar, nicht einmal erwähnenswert ...  ::)

  • ptg
Re: Kurzparkzonen
Antwort #364
Zitat
Wer häufig parken muss und mit Karte zahlt, muss halt mit den Buchungszeilen aufpassen.
Tut mir leid, aber da hält sich mein Mitleid in Grenzen: Wer ein Auto haben muss, soll auch fürs Parken blechen können! Da sind die eventuell anfallenden paar Cent Buchungsgebühren vernachlässigbar, nicht einmal erwähnenswert ...  ::)
Ich hab damit kein Problem, ich brauch in Graz so gut wie nie ein Auto und die paar Male, die ich dann fahr, hab ich auch das (Bar-)Geld. Von mir aus könnte das Parken gerne deutlich teurer sein und sich mit einer ähnlichen Automatik wie bei den Öffis erhöhen.
Ich wollte darauf hinweisen, dass man mit Quick Geld auf der Karte zur Verfügung hat, ohne dass weitere Gebühren anfielen.
Es geht um die grundsätzliche Anpreisung, dass das Zahlen mit NFC viel besser als das "antiquierte" Quick ist.
Der Trend bzw. die Werbung geht ja dahin das Bargeld immer mehr in den Hintergrund zu drängen. Wenn ich dann häufig mit NFC zahle und für ein 2€-Weckerl zusätzlich "nur" 20ct zahle, ist das vielleicht 1x vernachlässigbar. Im Jahr häuft sich bei dem einen oder anderen vielleicht doch (ev. unbewusst) eine größere Summe an, die er vielleicht lieber für was anderes verwendet hätte. Die Banken haben mit ihrer Jagd nach unsicheren, vermeintlich geldbringenden Geschäften mit beiden Händen das Geld zum Fenster hinausgeworfen. Denen brauch ich kein Geld in Form von Buchungszeilen zu kommen lassen, für etwas was sowieso der Computer macht. Da finanziere ich lieber die/den Kassier, die/der durch das "veraltete" Barzahlen einen  Arbeitsplatz hat. Im Übrigen sind mir dahingehend auch die Selbstbedienungskassen höchst zuwider.

Re: Kurzparkzonen
Antwort #365
Zitat
Wer häufig parken muss und mit Karte zahlt, muss halt mit den Buchungszeilen aufpassen.
Ich wollte darauf hinweisen, dass man mit Quick Geld auf der Karte zur Verfügung hat, ohne dass weitere Gebühren anfielen.
Also ich weiß nicht wo du dein Konto hast, aber sowohl ich, als auch sonst niemand mit dem ich bislang geredet hab, hat in der heutigen noch ein Konto, bei dem man im Inland extra Gebühren für jede Behebung/Abbuchung hat.

Und weil jemand geschrieben hat, dass es in den 90ern sehr praktisch war - glaub ich gerne. Aber wenn heute noch lauter Hochflurbusse fahren würden, wäre es auch so, dass sie damals sehr gut waren und dem Stand der Technik entsprochen haben, die Einführung von Niederflurbussen aber dennoch längst überfällig wäre.

Also zusammenfassend: Ich wollte jetzt keine ewige Diskussion auslösen. Ich wollte nur anmerken, dass Quick früher sicher seine Berechtigung gehabt hat, heute aber auf jeden Fall zumindest Bankomat- oder auch Kreditkartenzahlung (und meinetwegen zusätzlich Zahlung per Quick) möglich sein sollte.

Re: Kurzparkzonen
Antwort #366
In Zukunft wrist du auch via Smartphone bezahlen, da brauchst selbst keine Bankomatkarte mehr!

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: Kurzparkzonen
Antwort #367
Zitat
Also ich weiß nicht wo du dein Konto hast, aber sowohl ich, als auch sonst niemand mit dem ich bislang geredet hab, hat in der heutigen noch ein Konto, bei dem man im Inland extra Gebühren für jede Behebung/Abbuchung hat.
Ist mir auch niemand bekannt ... ist sicher schon so historisch wie "Quick" (die Zahlmethode mein ich, nicht das Heftl .... ;) )

Re: Kurzparkzonen
Antwort #368
In Zukunft wrist du auch via Smartphone bezahlen, da brauchst selbst keine Bankomatkarte mehr!
Vorausgesetzt man hat eines! Die Bankomatkarte ist noch immer sicherer als jedes hackbares Smartphone.

  • w
Re: Kurzparkzonen
Antwort #369
(...) sonst niemand mit dem ich bislang geredet hab, hat in der heutigen noch ein Konto, bei dem man im Inland extra Gebühren für jede Behebung/Abbuchung hat. (...)
geschaeftskonten haben in der regel gebuehren fuer jede buchungszeile: die behebung selbst ist zwar gratis, die dazugehoerige buchungszeile jedoch nicht.
auch hat zb. die psk bei ihren guenstigen produkten (Einfach Online, KontoBox Small + Medium) eine beschraenkte anzahl (eine bzw. fuenf) 'Automaten Transaktionen'. das bezieht sich zugegebener massen auf 'bankomaten' und nicht auf 'bankomatkassen' (wie ich selber gerade im kleingedruckten festgestellen habe). dann kostet es je abhebung eur 0,39.