Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn (1533-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Andreas
  • Moderator
Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Die beiden wichtigsten S-Bahnstrecken Wiens, die Vorortelinie und die Stammstrecke bekommen ein neues Leitsystem, ähnlich wie jenes der Wiener U-Bahn. Alle Stationen mit U-Bahnanschluss werden im August umgestaltet, die weiteren Stationen bis Mitte September. Umgefärbt werden dabei die Bahnhofsnamensschilder, die Richtungsinformationen, die Streckenbänder und die Bahnsteigzugänge. Während die Stammstrecke rosa wird, erhält die Vorortelinie die Farbe hellgrün. Die neue farbliche Kennzeichnung soll auch auf allen Netzplänen, also auch auf den Überkopfplänen in den U-Bahnen über den Türen zu sehen sein.

Überkopfplan: https://www.wienerlinien.at/media/img/2017/image_217795_w1180.jpg
Schnellverbindungsplan: https://presse.oebb.at/file_source/corporate/presse-site/Presseinformationen/2017/07/Plan%20Final%20%C3%96BB%20Wiener%20Linien.pdf
Nahverlehrsplan Großraum Wiens: https://presse.oebb.at/file_source/corporate/presse-site/Presseinformationen/2017/07/B1751920_S-Bahn_Wien_A3_KOR4.pdf
mfG
Andreas

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #1
Dafür darf man alle Überkopfpläne neu drucken, weil man die Haltestellen Alser Straße und AKH vertauscht hat.

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #2
Außerdem darf man sich fragen, warum man die S-Bahn nur so rudimentär angeführt hat (Stammstrecke, Vorortelinie - aber keine Verbindungsbahn S 80 oder die innerstädtische Flughafen-S-Bahn ...) oder gibt es jetzt eine S-Bahn 1. und 2. Klasse in Wien?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #3
Außerdem darf man sich fragen, warum man die S-Bahn nur so rudimentär angeführt hat (Stammstrecke, Vorortelinie - aber keine Verbindungsbahn S 80 oder die innerstädtische Flughafen-S-Bahn ...) oder gibt es jetzt eine S-Bahn 1. und 2. Klasse?

W.

Da könnte ich mir vorstellen, dass dies am geringen Takt der anderen Linien liegt, wobei die Flughafenschnellbahn halt auch gerade für Touristen besonders wichtig wäre.
mfG
Andreas

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #4
Außerdem darf man sich fragen, warum man die S-Bahn nur so rudimentär angeführt hat (Stammstrecke, Vorortelinie - aber keine Verbindungsbahn S 80 oder die innerstädtische Flughafen-S-Bahn ...)

Weil deren Nutzbarkeit für den innerstädtischen Verkehr dank 30'- bzw 60'-Takt nicht wirklich gegeben ist. Da würde man etwas (nämlich ein attraktives Angebot) suggerieren, was nicht der Wahrheit entspricht.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #5
Nun bekommen auch die Bahnsteiganzeigen entlang der Stammstrecke ein Update, jene am Matzleinsdorferplatz und am Rennweg werden komplett erneuert. Einerseits werden wie bei der U-Bahn die Minuten bis zum nächsten Zug herabgezählt, andererseits wird jeder Zug dann über zwei Zeilen angezeigt. Das bedeutet, dass man in der ersten Zeile sieht, welches Ziel der S-Bahnzug innerhalb Wiens hat, z.B. Wien Meidling, und die zweite Zeile lässt erkennen, wohin der Zug anschließend weitergeführt wird, Z.B Payerbach-Reichenau.

Link inkl. Bild, wie das Layout aussehen wird:
https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/neuer-oebb-countdown-in-wien-321-sbahn-faehrt-ein
  • Zuletzt geändert: Dezember 07, 2017, 21:59:20 von Andreas
mfG
Andreas

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #6
Halte davon genau nichts, wird die Leute ab Sonntag wohl mal komplett verwirren!

Wechslen die S-Bahnen ab Meidling und Floridsdorf ihre Zugzielanzeigen auch ähnlich um?

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #7
Halte davon genau nichts, wird die Leute ab Sonntag wohl mal komplett verwirren!

Wechslen die S-Bahnen ab Meidling und Floridsdorf ihre Zugzielanzeigen auch ähnlich um?

Ich halte es auch für seltsam, nicht das tatsächliche Fahrtziel anzuzeigen (und in der zweiten Teile halt wie bisher die Zwischenhalte und andere Zusatzinfos). Insbesondere, wenn dann am Zug ein anderes Ziel (nämlich das tatsächliche) drauf steht.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #8

Ich halte es auch für seltsam, nicht das tatsächliche Fahrtziel anzuzeigen (und in der zweiten Teile halt wie bisher die Zwischenhalte und andere Zusatzinfos). Insbesondere, wenn dann am Zug ein anderes Ziel (nämlich das tatsächliche) drauf steht.

Es wird eh weiterhin auch das tatsächliche Ziel angezeigt. Es wird nur zusätzlich auch der letzte Halt an der Stammstrecke angezeigt. Das bringt dann auch den Vorteil, dass auch Fahrgäste ohne Ortskenntnis, Touristen zum Beispiel, wissen, wenn ein Zug zum Beispiel schon am Rennweg die Stammstrecke verlässt.

Interessanter wird, wie gut dieser Countdown tatsächlich funktionieren wird.
mfG
Andreas

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #9
Nein, es wird Meidling bzw Floridsdorf angezeigt. Das tatsächliche Ziel erst in der 2. Zeile. Das ist schon verwirrend, überhaupt weil der Zug ja auch das tatsächliche Ziel anzeigt.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #10
Nein, es wird Meidling bzw Floridsdorf angezeigt. Das tatsächliche Ziel erst in der 2. Zeile. Das ist schon verwirrend, überhaupt weil der Zug ja auch das tatsächliche Ziel anzeigt.

Du meinst aber nicht im Ernst, dass zum Beispiel daraus in diesem Fall nicht eindeutig erkennbar ist, dass dieser Zug nach Payerbach-Reichenau fährt?

Übrigens soll Rennweg soviel ich weiß sehr wohl angezeigt werden.
mfG
Andreas

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #11
Das erkennst am ersten Blick aber nicht sofort. Auch ein Tourist der nicht deutsch kann wird mit "Weiter nach" nix anfangen.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #12
Das erkennst am ersten Blick aber nicht sofort. Auch ein Tourist der nicht deutsch kann wird mit "Weiter nach" nix anfangen.

Dann schaust halt eine Sekunde länger hin. Dafür gibt es jetzt Infos, die es früher nicht gab.
Jetzt erkennt man am ersten Blick zum Beispiel auch die genue Minutenanzahl bis der Zug kommt. Bisher musste man die Abfahrtszeit mit der Uhr vergleichen. Dass sollte zwar kein Problem sein, da Uhren lesen eine Selbstverständlichkeit ist, wird aber zum Argument wenn eine zusätzliche Zeile zu lesen plötzlich verwirrend sein soll.
Schließlich erkennt man nun sowohl den Zugendbahnhof als auch den letzten Halz an der Stammstrecke.
Wie an alles, was neu ist, muss man sich halt auch daran gewöhnen, wird schneller gehen als man glaubt, dass mann beide Zeilen mit einem Blick erfasst hat.

Wenn man als Tourist die Sprache des besuchten Landes nicht einmal teilweise versteht, wird man sowieso auch andere, größere Schwierigkeiten haben, und notfalls fragt man einfach einen Mitreisenden ob dies der Zug nach xy ist, wenn man aus dem Bahnsteiganzeiger wirklich nicht schlauer werden sollte.

mfG
Andreas

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #13
Finde ich durchaus sinnvoll, immerhin hat die S-Bahn innerhalb Wiens einen stadtverkehrlichen Charakter und wird - so vermute ich - von den Fahrgästen hauptsächlich für den Wiener Binnenverkehr verwendet.
Da die meisten (alle?) Fahrgastanzeiger der ÖBB Deutsch und Englisch alternierend anzeigen, sehe ich hier auch kein Problem für Touristen. Vorallem schauen die wahrscheinlich genauer auf die Anzeigen als Österreicher.
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

Re: Neues Leitsystem bei der Wiener S-Bahn
Antwort #14

Dass sollte zwar kein Problem sein, da Uhren lesen eine Selbstverständlichkeit ist, wird aber zum Argument wenn eine zusätzliche Zeile zu lesen plötzlich verwirrend sein soll.


Das die Reihenfolge vertauscht ist. Was spricht gegen S3 Stockerau über Floridsdorf? So erkennt man gleich am ersten Blick wo hin es geht und nicht wo er einen Zwischenhalt macht. Steht ja beim Fernverkehr auch nicht RJ Wien Hauptbahnhof, weiter nach Prag weil sonst keiner in Graz den Zug nach Wien findet.