Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: ÖBB Railnet (2400-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
ÖBB Railnet
Heute habe ich einen neuen tollen Service gefunden im RJ Railnet wenn man mit den WLAN verbunden ist!

Nun gibt es Zeitschriften und Tageszeitungrn direkt am Handy/Tablet/Laptop zu lesen!

Finde ich eine tolle Sache. 👍👍

  • Andreas
  • Moderator
Re: ÖBB Railnet
Antwort #1
Dazu folgender Artikel: https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/oebb-onboard-portal-railnet-erstrahlt-in-neuem-glanz-digitale-zeitungen-im-gesamten-oebb-railjet

Ich konnte das neue Angebot auch schon ausprobieren und stellte dabei fest, dass das Angebot an Zeitungen und Zeitschriften sehr groß ist und sicher für jeden was dabei ist. Meiner Meinung nach ein wirklich tolles Service, vor allem, da es auch in der zweiten Wagenklasse zur Verfügung steht.

Wie im verlinktem Artikel beschrieben, beziehen die ÖBB die Zeitungen und Zeitschriften von Austria-Kiosk.
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: ÖBB Railnet
Antwort #2
Bereits die Hälfte aller Cityjets haben WLAN für die Kunden. All diese Fahrzeuge werden nun mit dem onboard Portal Railnet Regio ausgestattet.
Im Railnet Regio werden rund 100 Zeitungen und Zeitschriften zum online durchblättern angeboten sowie die ORF-TVthek. Weitere Angebote für das Railnet sind in Planung.

https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/kostenloses-wlan-und-onboard-portal-railnet-regio-jetzt-auch-in-den-oebb-cityjets
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: ÖBB Railnet
Antwort #3
Im ÖBB-Railnet können nun alle auch im ORF ausgestrahlten WM-Spiele im Livestream  angesehen werden. Außerdem planen die ÖBB künftig weitere Großereignisse wie das Neujahrskonzert in Kooperation mit dem ORF im Railnet auszustrahlen.

Nachzulesen hier: https://presse.oebb.at/de/presseinformationen/20180615%E2%80%93PI%E2%80%93PV%E2%80%93Live
mfG
Andreas

Re: ÖBB Railnet
Antwort #4
Was ist daran besonders? Der ORF hat ja sowieso den Livestream, also muss das ja sowieso zugänglich sein. Oder hat die ÖBB aus lauter Kundenfreudnlichkeit ihr WLAN stark eingeschränkt sodass sie Stream und Video Seiten blockieren? Dann ist die Ausnahme kein Grund zu feiern, sondern ein Trauerspiel.

Und das Medienangebot ist ja auch sinnlos, die paar Zeitungen die keinen freien Zugang haben ergänzend zu lesen ist auch kein sonderlicher Mehrwert.

Re: ÖBB Railnet
Antwort #5
Ich bin von diesem Angebot der ÖBB hingegen begeistert. Unter anderem aus folgenden Gründen:

1. Inhalte von Online-Medien verschwinden immer häufiger hinter einer Paywall (z.B. Die Presse, Kleine Zeitung). Und diese Tendenz wird sich zukünftig noch verstärken.
2. Selbst wenn alle der angebotenen Medien online frei verfügbar wären (was sie nicht sind), ist es doch einfacher eine zentrale Plattform zu nutzen als jede einzelne Website einzeln anzusurfen.
3. Die angebotenen Zeitungen/Zeitschriften sind im E-Paper-Format - eine andere Qualität des Medienkonsums als im weboptimierten Format


  • Andreas
  • Moderator
Re: ÖBB Railnet
Antwort #6
Ich bin von diesem Angebot der ÖBB hingegen begeistert. Unter anderem aus folgenden Gründen:

Das Angebot ist auch gut. Immerhin sind es als ich es das letzte Mal gezählt habe über 100 Zeitungen und Zeitschriften, da gibt es sonst im Internet keinen freien Zugang, schon gar nicht auf die gesamte Ausgabe.
Nur bei manchen gilt halt leider die Devise, dass alles was von der ÖBB kommt, nur schlecht sein kann, aus welchen Gründen auch immer. Aber jeder soll seine eigene Meinung haben...
mfG
Andreas

Re: ÖBB Railnet
Antwort #7
Ich bin von diesem Angebot der ÖBB hingegen begeistert. Unter anderem aus folgenden Gründen:

1. Inhalte von Online-Medien verschwinden immer häufiger hinter einer Paywall (z.B. Die Presse, Kleine Zeitung). Und diese Tendenz wird sich zukünftig noch verstärken.
2. Selbst wenn alle der angebotenen Medien online frei verfügbar wären (was sie nicht sind), ist es doch einfacher eine zentrale Plattform zu nutzen als jede einzelne Website einzeln anzusurfen.
3. Die angebotenen Zeitungen/Zeitschriften sind im E-Paper-Format - eine andere Qualität des Medienkonsums als im weboptimierten Format



Finde das Angebot wirklich gut, da können sich andere Bahnen wirklich was abschneiden!

Re: ÖBB Railnet
Antwort #8
Ich bin von diesem Angebot der ÖBB hingegen begeistert. Unter anderem aus folgenden Gründen:

1. Inhalte von Online-Medien verschwinden immer häufiger hinter einer Paywall (z.B. Die Presse, Kleine Zeitung). Und diese Tendenz wird sich zukünftig noch verstärken.
2. Selbst wenn alle der angebotenen Medien online frei verfügbar wären (was sie nicht sind), ist es doch einfacher eine zentrale Plattform zu nutzen als jede einzelne Website einzeln anzusurfen.
3. Die angebotenen Zeitungen/Zeitschriften sind im E-Paper-Format - eine andere Qualität des Medienkonsums als im weboptimierten Format
Finde das Angebot wirklich gut, da können sich andere Bahnen wirklich was abschneiden!
Finde ich auch! Da sind die ÖBB-Railjets z.B. deutlich besser als die CD-Railjets! Da hat man fast nichts (außer dem Internet).

Wobei bei den Tschechen sehr positiv ist, dass es Informationen über Besonderheiten entlang der Strecke gibt. (z.B. Semmeringbahn, die Städte entlang der Strecke usw.) Das könnte die ÖBB auch noch übernehmen.

Aber das wichtigste im ÖBB-Railnet sind meiner Meinung nach definitiv die Zeitungen und Zeitschriften. Weil auch wenn man selbst vielleicht ein Abo für irgendeine Zeitung hat, dort hat man so eine große Auswahl, dass man immer irgendwas Interessantes (und Neues) findet. Natürlich ist es dabei von Vorteil, wenn man ein Gerät mit entsprechend großem Display hat, aber notfalls geht's auch am Handy ganz gut. Man kann vor allem auch eine Zeitung/Zeitschrift einfach einmal probelesen, ohne eine Ausgabe kaufen zu müssen und manche Pendler, die ihre Zeitung nur einmal kurz in der Früh am Weg zur Arbeit lesen, ersparen sich dadurch vielleicht sogar ein Zeitungsabo, dass dann in der Jahreskarte integriert ist, wenn sie die Zugfahrt dafür nutzen.