Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Buszug in Graz (7097-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • TW 22
Re: Buszug in Graz
Antwort #45
In Graz wird mit folgenden "realistischen" Auslastungszahlen (100%) gerechnet:

Solobus 12m, 65 Personen
Gelenkbus 18 m, 102 Personen

Entsprechend in diesem Verhältnis sind auch Buszug und DGB zu sehen.

  • Ch. Wagner
Re: Buszug in Graz
Antwort #46
Heute vormittag war er auf 34E unterwegs.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"


Re: Buszug in Graz
Antwort #48
Interessant,  dass der bei der Kleinen Zeitung "Anhänger-Bus" genannt wird.  ;)

Hier der Link für alle, die kein Abo für Plus-Artikel der KleZe haben: https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fkleinezeitung%2Fposts%2F10156737910360097

Bei einigen Buslinien könnten die Haltestellensteige für den gesamten Buszug zu kurz sein, z.B. bei der BL 58 Hst. Hilmteich in Richtung Hbf.

  • Ch. Wagner
Re: Buszug in Graz
Antwort #49
Das ist doch eine reine Alibi Aktion. Der Buszug hat Überlänge, außerhalb der genehmigten Routen muß er von einem Begleitwagen abgesichert werden. Sintemalen der Dieselantrieb nicht auf große Gegenliebe stößt. Und MAN ist Teil des VW Konzerns, da läßt sich doch Mercedes nicht in die Suppe spucken.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • 38ger
Re: Buszug in Graz
Antwort #50
Das ist doch eine reine Alibi Aktion. Der Buszug hat Überlänge, außerhalb der genehmigten Routen muß er von einem Begleitwagen abgesichert werden. Sintemalen der Dieselantrieb nicht auf große Gegenliebe stößt. Und MAN ist Teil des VW Konzerns, da läßt sich doch Mercedes nicht in die Suppe spucken.

Ja und?
Überlänge ist alles, was mehr als 18,75 Meter hat, also sogar schon ein kurzer Mercedes Capacity, wie er in Wien unterwegs ist. Ohne Überlänge wird man ohnehin nicht auskommen, wenn man sich in den nächsten fünf Jaheen nicht zum Bau der Südwestlinie durchringen kann. Ich behaupte sogar, dass man sich auch mit gewöhnlichen CapaCity XL (21m Länge) brausen gehen kann. Und da Mercedes ja auch keine Doppelgelenkbusse anbietet ... bei einer Buszuglösung könnte Mercedes immerhin die Solobusse liefern, die Anhänger sollte man ja kompatibel mit jeglichem Zugsfahrzeug ausführen können. Der Anhänger kommt ja auch von Göppel und nicht von MAN, oder?

  • FlipsP
Re: Buszug in Graz
Antwort #51
Mercedes interessiert sich nicht für Sonderbauten zu denen der Buszug sicher zu zählen ist. Außerdem würde dieser doch auch in Konkurrenz zum (zumindest zum kurzen) CapaCity stehen.

So weit mir bekannt ist brauchen die Wiener CapaCity keine Routengenehmigung. Ich glaube die Genehmigung für die Überlänge ist dort auf das ganze Stadtgebiet ausgestellt. Das könnte man dann auch für Graz so machen. Man wird auch in naher Zukunft noch Busse mit Dieselmotorwn beschaffen und Alternativen weiter testen. Bis diese den Dieselmotor verdrängen, wird das schon noch dauern.

Außerdem muss man ja nicht bei MAN kaufen. Die neuesten Buszüge in München stammen von Solaris so weit ich weiß.

@Christian: Warum ist eigentlich wichtig wohin MAN gehört? Mercedes-Benz wird doch immer versuchen sich nicht in die Suppe spucken zu lassen. Egal von wem oder wer dessen Mutter ist oder nicht?

Am Besten wäre natürlich die Straßenbahn!
Wann die kommt weiß aber niemand und trotzdem brauchen gerade die Griesplatzlinien jetzt mehr Kapazität.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • PeterWitt
Re: Buszug in Graz
Antwort #52
Außerdem hat der Buszug den Vorzug, unabhängig von der Traktionsart zu sein. Bus mit Diesel, Akku, Gas, Wasserstoff oder gar O-Bus, vollkommen egal. Der Anhänger passt, sobald das Zugfahrzeug mit Kupplung ausgestattet wurde.
Da am Griesplatz wohl in den nächsten 15 Jahren gewiss keine Straßenbahn fahren wird könnten die Hänger zumindest 2 Generationen Zugfahrzeuge Überleben. Vermutlich werden es dann aber auch mehrere Generationen Anhänger werden, bevor man wieder einmal über eine Straßenbahn nachdenkt...

Re: Buszug in Graz
Antwort #53
Buszug = Autobus mit Anhänger ist für Graz ein Revival. Sowohl auf den beiden Obuslinien, als auch auf einigen Autobuslinien gab es bis um 1965/66 Anhängerbetrieb mit den vorhandenen Wagen 201A - 202A (Schuhmann), 211A - 216A (Kässbohrer bzw. Lohner) und 221A - 222A (Gräf & Stft). Bezüglich Längen bzw. Überlängen waren besonders die Überstell-Schleppfahrten der Obuszüge mit Anhänger für die Linie O3-4 durch einen Autobus (meist Büssing Nr. 33 oder 34) zwischen der Garage und der Schleife Liebenau beeindruckend, die allerdings ohne Fahrgäste erfolgten. Die Route für diese gut 30 m langen "Würmer" führte über die Kärntnerstraße, die Hohenstaufengasse zum Karlauerplatz und weiter über den Schönaugürtel und die CvH. Planmäßigen Anhängerbetrieb gab es auf der Obuslinie O3-4 (Thondorf bzw. Dörfla), zu bestimmten Zeiten auf der Obuslinie O2 (Straßgang) sowie bei den Einschub-Autobuskursen zur BULME und zum Puchwerk in Thondorf. Von den Bussen wurden die beiden alten Büssing Nr. 33 und 34 sowie die Gräf & Stift-Wagen für den Anhängerbetrieb eingesetzt, obwohl auch die erste Serie der Büssing Trambusse ab Nr. 36 ff. mit einer Anhängerkupplung ausgestattet war.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" müssen zur Kenntnis nehmen, dass Anschlussbahnen im Schwinden und Materialbahnen praktisch verschwunden sind!

Re: Buszug in Graz
Antwort #54
... bei einer Buszuglösung könnte Mercedes immerhin die Solobusse liefern, die Anhänger sollte man ja kompatibel mit jeglichem Zugsfahrzeug ausführen können.

Bis jetzt ist mir kein Buszug mit Citaro bekannt.

Der Anhänger kommt ja auch von Göppel und nicht von MAN, oder?

Von der Firma Hess, die Firma Göppel gibt es seit 2014 nicht mehr.

So weit mir bekannt ist brauchen die Wiener CapaCity keine Routengenehmigung. Ich glaube die Genehmigung für die Überlänge ist dort auf das ganze Stadtgebiet ausgestellt.

Nein, es gibt nur eine Routengenehmigung für die Linien 11A/B, 26A und 48A und für Dienstfahrten in die Gragen, zur HW und zu Evobus. 

Der Anhänger passt, sobald das Zugfahrzeug mit Kupplung ausgestattet wurde.

So einfach ist das nicht. Das Zugfahrzeug muss schon für das führen eines Busanhängers adaptiert werden. Solche Zugfahrzeuge gibt es derzeit wohl nur von MAN, Hess und Solaris.

  • 38ger
Re: Buszug in Graz
Antwort #55
Die Capacitys in Wien dürfen wirklich nur 1:1 entlang der genehmigten Routen entlang fahren. Kurzführungen sind nur auf wenigen genehmigten Routen möglich.
Einfach innerhalb weniger Tage oder Wochen neue Kurzführungsmöglichkeiten oder Umleitungsstrecken genehmigt zu bekommen ist nicht vorgesehen. So waren am 11A, Wiens stärkst frequentierter Buslinie auch schon an eimem Tag seit der Umstellung nur normale Gelenkbusse unterwegs. Alle Capacitys, die sonst am 11A unterwegs waren, waren an dem Tag in der Garage, da man ja auch keine Genehmigung für weitere Linien hat (außer 26A und künftig 48A).

  • TW 22
Re: Buszug in Graz
Antwort #56
In Graz wird mit folgenden "realistischen" Auslastungszahlen (100%) gerechnet:

Solobus 12m, 65 Personen
Gelenkbus 18m, 102 Personen
Entsprechend in diesem Verhältnis sind auch Buszug und DGB zu sehen.

Buszug 23m, 133 Personen

  • PeterWitt
Re: Buszug in Graz
Antwort #57
Der Anhänger passt, sobald das Zugfahrzeug mit Kupplung ausgestattet wurde.

So einfach ist das nicht. Das Zugfahrzeug muss schon für das führen eines Busanhängers adaptiert werden. Solche Zugfahrzeuge gibt es derzeit wohl nur von MAN, Hess und Solaris.
Das ist mir schon klar, dass man da noch etwas mehr benötigt als bloß die mechanische Kupplung, genügt ja auch beim PKW nicht.  ;)
Aber dennoch basiert das Zugfahrzeug an sich auf einem Serienwagen und kann mehr oder weniger beliebig ausgewechselt werden. Eine möglichst starke Motorisierung ist nebenbei sicherlich auch von Vorteil.