Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Grazer Internet (1634-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Torx
Grazer Internet
Dass Graz den Internet-Ausbau etwas verschlafen hat, hat kürzlich die Grazer Woche auf der Titelseite festgestellt:
https://www.meinbezirk.at/graz/c-lokales/das-grazer-internet-ist-zu-langsam_a4114743

Fragt sich nur: Warum eigentlich? Und was machen andere Bundesländerhauptädte besser? Beleben dort landeseigene Gesellschaften die Konkurrenz zu A1, die es in Graz kaum gibt?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Grazer Internet
Antwort #1
Die Citycom ist doch eine Tochter der Holding Graz. - > Nur ein Schelm der sich dabei böses denkt und die Effizienz des Betriebes auf Höhe der GL einstuft.  :o

Auf Gewinn orientierte Gesellschaften MÜSSEN gut und vor allem wirtschaftlich arbeiten, bei versta(a)(d)tlichten Unternehmen ist das nicht so genau.  :'(
GLG
Martin

  • Torx
Re: Grazer Internet
Antwort #2
Das ist genau das Problem. Der Ausbau in den Randbezirken rechnet sich nicht, wenn die Leute sowieso für ihr Internetprodukt zahlen, und nur ein paar davon halt vielleicht 5 Euro mehr für ein schnelleres Internet zahlen. Dass man die ganze Förderschiene so aufgebaut hat, dass private Gesellschaften um Förderung ansuchen müssten hat, hat offenbar zur Folge dass Österreich Europaweit beim Glasfaserausbau ganz hinten dabei ist (zusammen mit Deutschland, wo das ebenfalls ähnlich läuft, mit dem Unterschied dass dort das Mobilnetz auch noch schlechter ist). Und Graz ist österreichweit hinten, weil sich die Citycom nur um die lukrativen Firmenkunden kümmert, nicht aber um Private.

Re: Grazer Internet
Antwort #3
Hat Citycom wirklich eine eigene Infrastruktur? Oder mieten dich sich bei A1 ein?

Magenta fiele mir noch als A1-Konkurrenz mit eigenem Kabelnetz ein - bei denen kann man Geschwindigkeiten von 1 Gbit/sec buchen. In Neubauten verlegt Magenta regelmäßig sein Kabelnetz, aber der Ausbau bei Bestandsgebäuden geht glaube ich auch eher schleppend voran.

  • Torx
Re: Grazer Internet
Antwort #4
Es würde ja schon mal reichen, wenn da Kabel auf der Straße vor Bestandsgebäuden vorbeiginge. Aber das passiert ja auch nicht.
Will man warten, bis die ganze Stadt neu gebaut ist?

Magenta macht außerhalb der Innenstadt genau gar nichts.
Naja, stimmt nicht ganz... Sie plakatieren Werbung mit einem Link, der nicht funktioniert. Oder eine ehrliche Antwort liefert. Je nachdem.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Grazer Internet
Antwort #5
Naja ich hab von UPC äh Magenta eine Anbindung >200Mbit im BQ seit 2018.
GLG
Martin

  • Torx
Re: Grazer Internet
Antwort #6
Ja das gibt's natürlich. Ist aber leider eher die Ausnahme.

Wenn Graz im Breitbandatlas mit anderen Bundesländerhauptstädten vergleicht dann hat es mit Abstand die größten hellen Flecken. Und zwar nicht nur in Randbezirken wie Waltendorf und St. Peter, sondern auch in der Innenstadt.

Re: Grazer Internet
Antwort #7
Magenta macht außerhalb der Innenstadt genau gar nichts.

Die ganzen großen Neubauten sind ja außerhalb der Innenstadt und die werden zu einem nicht geringen Teil schon verkabelt. WENN man im Kabeleinzugsbereich von Magenta wohnt hat man per definitionem die gesamte Bandbreite von 500 Mbit bzw 1 Gbit zur Auswahl (wenn man es denn zahlen möchte).  Außerhalb dieses Footprints wird's dann aber haarig - da werden auch nur die A1 DSL-Leitungen angemietet.

  • FlipsP
Re: Grazer Internet
Antwort #8
Magenta ist da leider so eine Sache. Ich hatte 3 Jahre lang in einem Neubau Magenta mit 125 Mbit und es wurde immer langsamer. Erst recht als sann UPC zu Magenta wurde. Mir wurde erklärt, dass Magenta zwar bis zum Haus mit einer starken Bandbreite kommt, aber sich dann alle Nutzer im Haus diese Leitung teilen müssen. Das heißt, wenn mal mehrere zu gleich im Internet waren, dann wurde es eng. Bin da zu A1 und hatte diese Probleme bis jetzt nicht (obwohl ich kein Fan von A1 bin).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Torx
Re: Grazer Internet
Antwort #9
Und manchmal scheinen sich die Provider auch gegenseitig die Projekte abzuluchsen, ich habe gerade von einem Fall gehört, wo A1 offenbar verhindert hat, dass die Konkurrenz dort die Telekabel-Leitung legt...