Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Fahrgastinformation 2.0 (146929-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • TW 530
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #690
Seit einiger Zeit wird auf den Monitoren der VB 232-245, welche sich in der Fahrzeugmitte befinden, das "Wagen hält" - Icon, rechts unten am Bildschirm, nicht mehr angezeigt.
Das Blinken an den Türöffnern ist somit für die Fahrgäste  in diesen Fahrzeugen der einzige Hinweis für einen bestehenden Haltewunsch. Eigene Leuchten, welche, wie in den restlichen VB 201-231, den Haltewunsch anzeigen, gibt es in diesen Fahrzeugen ja auch nicht.
Das ist leider schon seit mehreren Wochen bei allen Variobahnen so.
Außerdem war CR 667 gestern als 5   5 nach Puntiga unterwegs.
Das is ein Spoiler auf eine neue Linie die bald aus dem nichts kommt! :P
Immer schön in Bewegung bleiben! :)

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #691
Die "Kleine" schreibt heute über die Anzeigentafel als Lachnummer. Ist aber "plus"-Inhalt, vielleicht kann jemand den Volltext posten?



Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #692
Die "Kleine" schreibt heute über die Anzeigentafel als Lachnummer. Ist aber "plus"-Inhalt, vielleicht kann jemand den Volltext posten?


AUSTAUSCH IM SCHNECKENTEMPO
Über diese Anzeigetafeln lacht ganz Graz
Seit Monaten sind die digitalen Info-Tafeln an Grazer Haltestellen defekt - der Hinweis auf die Wartezeit bis zum Austausch wird zur Lachnummer, nicht nur auf Facebook.

Von Bernd Hecke | 19.28 Uhr, 03. März 2018

Wie soll Graz die beschlossenen millionenschweren Pläne für den Straßenbahnnetz-Ausbau bis 2023 auf Schiene bringen, wenn der Austausch einiger Infotafeln schon länger als ein Jahr auf sich warten lässt, witzeln die Bürger der Landeshauptstadt am digitalen Facebook-Stammtisch. Aber auch an den Haltestellen im richtigen Leben sind die defekten Info-Stelen ein Dauerbrenner: Kein Wunder, haben die Graz Linien die Anzeigetafeln doch schon seit Monaten mit einer analogen Info bestückt: "Ich bin leider nicht in Schwung und werde bis Ende 2018 ausgetauscht."

Vor wenigen Monaten stand an dieser Stelle noch: "Liebe Fahrgäste! Ich werde ab Herbst 2017 ausgetauscht." Allein, gut Ding braucht Weile und neue Technik kann auch im Zeitalter rasanter digitaler Beschleunigung dann doch nur im Schneckentempo installiert werden. Immerhin war aber die Info über den Startschuss für den Austausch noch 2017 nicht gelogen, wie ein Beweisfoto von Dezember des Vorjahres belegt:
Doch, wie die Kleine Zeitung am 17. Dezember berichtete, verlief der Austausch nicht ganz reibungslos: "Neue Stelen mit Anlaufschwierigkeiten - Kaum montiert, schon defekt. Die neuen Anzeigetafeln der Graz-Linien am Hauptplatz haben Anlaufschwierigkeiten. Bei der Holding spricht man von Testbetrieb." Warum aber dauert das alles wirklich so lange? Und wie lange liefert man den Passagieren noch solche Pointen - wie etwa, dass eine digitale Anzeige informiert, doch den analogen Fahrplan-Aushang zu lesen.
Warum sich das alles zu einem Langzeitprojekt entwickelt hat, erklärte die Holding Graz den Lesern der Kleinen Zeitung zuletzt ausführlich im November 2017: Die insgesamt 153 Anzeigestelen seien praktisch durch die Bank defekt und müssen komplett erneuert werden. Kosten: zwei Millionen Euro. Das Problem: Aufgrund der notwendigen Grabungsarbeiten bei jeder einzelnen Tafel braucht das Zeit. Im alten System hingen sechs Anzeigen an einem Rechner - war dieser defekt, sind gleich sechs Tafeln ausgefallen. Im neuen System ist jede Stele extra verkabelt.

Nicht die einzige Posse: Schon der Austausch einiger Monitore in den Cityrunner-Garnituren sorgte 2017 für Kopfschütteln, weil auch das zu einem Jahresprojekt geworden war.

© http://www.kleinezeitung.at/steiermark/chronik/5381971/Austausch-im-Schneckentempo_Ueber-diese-Anzeigetafeln-lacht-ganz-Graz
_____________________________________________________
Mit freundlichen Grüßen
Mathias Walcher

  • Chrys
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #693
Gut Ding braucht Weile!😂

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #694
Letzten Dienstag um ca. 21:30 konnte ich die neue Linie 113 am Jakominiplatz sichten. Natürlich durfte ich der erste sein, der die feierliche Eröffnung beigewohnt hatte.  :gluck:  :bier:  :ätsch:  :banana:  ;D  ;D  ;D
Liebe Grüße Thomas
Username: RegioBus Steiermark

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #695
Zusätzlich konnte ich auf einem Cityrunner diese Zielanzeige beobachten:  :pfeifend:  :pfeifend:
Liebe Grüße Thomas
Username: RegioBus Steiermark

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #696
Das hatte ein andrer 600er sm Di auch!

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #697
Vll ein neues Linienkonzept?  :lol:
GLG
Martin

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #698
Echtzeitanzeige der Verspätung?

  • HGLF
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #699
Am Jakominiplatz sind jetzt wenigstens die Kästen, in die irgendwann einmal Anzeigen eingebaut werden.

  • PeterWitt
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #700
Am Jakominiplatz sind jetzt wenigstens die Kästen, in die irgendwann einmal Anzeigen eingebaut werden.
Kann mich mal irgendwie jemand aufklären? Die Stelen am Jakominiplatz (also die betroffenen der Linien 4&5) wurden ja komplett neu gefertigt, korrekt? Bitte, warum hat man dann WIEDER eine Sondergröße bestellt anstatt in diesem Zuge gleich auf die Standardgröße umzustellen?
Wir haben jetzt:
- Stele Standard, Display so breit wie Stele
- Stele Jakominiplatz ALT: großes Display, ragt über Stele hinaus, war Prototyp (zusammen mit HBF alt)
- Stele Jakominiplatz NEU: großes Display, aber kleiner als Stele ALT, dennoch kragt das Display über die Stele aus
- Stele mit Monitor
- Anzeigen Hauptplatz Richtung Süd (vermutlich gleich wie Jakominiplatz alt?)
- Anzeigen Hauptplatz Richtung Nord, Sondergröße

Erkenne nur ich darin kein System?

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #701
Da gibt es kein System!

Holding Graz halt  ...

Schon die seinerzeitige Entscheidung für das Sonder-Design war falsch!

Man hätte spätestens vor der Einführung der Monitore auf ein gängiges und gutes System umstellen sollen.

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

"So viele Dinge kommen zurück und sind wieder "in". Ich kann es kaum erwarten, bis Moral, Respekt und Intelligenz wieder im Trend sind." (Denzel Washington)

  • HGLF
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #702
Am Jakominiplatz sind jetzt wenigstens die Kästen, in die irgendwann einmal Anzeigen eingebaut werden.
Kann mich mal irgendwie jemand aufklären? Die Stelen am Jakominiplatz (also die betroffenen der Linien 4&5) wurden ja komplett neu gefertigt, korrekt? Bitte, warum hat man dann WIEDER eine Sondergröße bestellt anstatt in diesem Zuge gleich auf die Standardgröße umzustellen?
Wir haben jetzt:
- Stele Standard, Display so breit wie Stele
- Stele Jakominiplatz ALT: großes Display, ragt über Stele hinaus, war Prototyp (zusammen mit HBF alt)
- Stele Jakominiplatz NEU: großes Display, aber kleiner als Stele ALT, dennoch kragt das Display über die Stele aus
- Stele mit Monitor
- Anzeigen Hauptplatz Richtung Süd (vermutlich gleich wie Jakominiplatz alt?)
- Anzeigen Hauptplatz Richtung Nord, Sondergröße

Erkenne nur ich darin kein System?
Ich nehme an, dass Jakominiplatz NEU die neue Standardgröße für LED Anzeigen wird. Das dürfte auch die gleiche Größe sein, wie die reine Zeilenbreite am Hauptplatz Richtung Süden.

Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #703
Dann schau mal in die Hötzendorfstraße!

  • HGLF
Re: Fahrgastinformation 2.0
Antwort #704
Dann schau mal in die Hötzendorfstraße!
Dort sind ja nur in die alten bestehenden Stelen LED Anzeigen eingebaut worden. Ich meine aber, dass die Größe am Jakominiplatz vielleicht die neue Größe bei komplettem Neubau wird.