Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Demonstrationen (65186-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Linie5
Re: Demonstrationen
Antwort #210
Versammlung am 11.11.2017

Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Gegen die Repressionen der Türkei gegenüber den KurdInnen" kommt es am Samstag, den 11. November 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.

Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke bis zum Hauptplatz kommt es in der Zeit von ca. 15.00 bis ca. 15.45 Uhr zu Anhaltungen und Verspätungen auf diesen Straßenbahnlinien.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

  • Amon
Re: Demonstrationen
Antwort #211
War nicht erst am 4.11. eine Demo zu exakt demselben Thema? Bei allem Respekt vor dem Rechsstaat - man kann es übertreiben.

Re: Demonstrationen
Antwort #212
Muss ja ausgerechnet an einen Adventsamstag eine Demonstration stattfinden, wo eh keine Menschen in der Stadt sind...  ::)

Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???

Linie 1
Linien 1, 3, 4, 5, 6, 7, 30, 40: Behinderungen wegen Versammlung
Wegen einer Versammlung zum Thema ,,Wir sind nicht schwarz/blau - Aufstehen für eine solidarische Gesellschaft" kommt es am

Samstag, den 16. Dezember 2017, in der Zeit von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr

zu Behinderungen von Bus- und Straßenbahnlinien im Bereich Griesplatz - Rösselmühlgasse - Elisabethinergasse - Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke - Murgasse bis Hauptplatz - Herrengasse - Hans Sachs Gasse - Tummelplatz - Burggasse - Hofgasse - Freiheitsplatz:

Die Versammlung beginnt um 14.00 Uhr am Griesplatz. Um ca. 14.30 Uhr setzt sich der Versammlungszug auf der Strecke durch die Rösselmühlgasse - Elisabethinerstraße zur Annenstraße in Bewegung. Dadurch kommt es auf den Linien 31E, 32, 33 und 40 in Fahrtrichtung Don Bosco zu Anhaltungen und Verspätungen.

Ab der Elisabethinergasse ist die Linie 40 in Fahrtrichtung Gösting behindert und wird zeitweilig angehalten.
Straßenbahnlinien 1,3, 6 und 7: Infolge des Durchmarsches des Versammlungszuges vom Roseggerhaus durch die Annenstraße - Südtirolerplatz - Erzherzog-Johann-Brücke bis zum Hauptplatz kommt es in der Zeit von ca. 14.45 bis ca. 15.15 Uhr zu Anhaltungen und Verspätungen auf diesen Straßenbahnlinien.
In weiterer Folge kann es in der Herrengasse von ca. 15.15 bis ca. 15.40 Uhr zu Anhaltungen der Straßenbahnlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 7 kommen.

Gegen 15.40 bis ca. 16.00 Uhr kommt es zu Anhaltungen auf der Linie 30 im Bereich Freiheitsplatz und Burggasse. Einzelne Busse der Linie 30 könnten über die Glacistraße umgeleitet werden.

Alle Zeitangaben sind nur geschätzt und können sich aufgrund von Vorkommnissen während des Versammlungsmarsches ändern.

Re: Demonstrationen
Antwort #213
Niemand - die Demo wurde nicht untersagt, weil es ein demokratisches Grundrecht ist. Man muss halt die Infrastruktur nachrüsten ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Demonstrationen
Antwort #214
Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???


Der Rechtsstaat.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Demonstrationen
Antwort #215
Wer genehmigt solche Demos an einen Adventsamstag???


Der Rechtsstaat.
Von der Stadt Graz muss es auch irgendwer genehmigen, muss ja auch im Falle eines SEV auch irgendwer bezahlen?

Re: Demonstrationen
Antwort #216
Da muss von der Stadt Graz keiner was genehmigen und auch niemand (was Versammlungen = Demonstrationen betrifft) einen SEV bezahlen, weil das Versammlungsrecht ein GRUNDRECHT UNSERER VERFASSUNG ist. Nur im Falle der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit oder des öffentlichen Wohls (dazu gehört aber nicht die Einstellung des Straßenbahnbetriebs) kann eine solche Versammlungen untersagt werden.

http://www.polizei.gv.at/stmk/buergerservice/versammlungen/versammlungen.aspx
http://www.demokratiezentrum.org/fileadmin/media/pdf/wissen_demonstrationsrecht.pdf

Wir sollten hier ein für allemal das Bashing gegen ein demokratisches Grundrecht unserer Republik lassen - wichtiger wäre die Energie für die Forderungen in eine sinnvolle Verkehrsinfrastruktur zu stecken (das bringt mehr als dauernd gegen unsere Verfassung anzulaufen  ...).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Demonstrationen
Antwort #217
Hier ein Artikel von der Kleinen Zeitung vom 7.12

Angeblich sind Demos in der Adventzeit nicht möglich, dann doch wieder???

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5334884/index.do

Re: Demonstrationen
Antwort #218
Hast du den Artikel auch genau gelesen und  verstanden?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Demonstrationen
Antwort #219
Hast Du den letzten Satz gelesen?

Zitat
. Gleichzeitig wundert man sich, dass andere Demos, etwa von Abtreibungsgegnern, sehr wohl im Zentrum erlaubt würden - allen Adventmärkten zum Trotz.

Scheinbar sind - wie in Österreich natürlich so üblich - manche gleich und andere gleicher!!!
GLG
Martin

  • Dietmar
  • Member*
Re: Demonstrationen
Antwort #220
Ganz recht: Der krumme Nagel krümmt sich halt nach allen Seiten, um ja nicht irgendwo anzuecken. Krümmen geht gerade noch als Stillstandsmeister, da muss er sich ja nicht wirklich bewegen.

Re: Demonstrationen
Antwort #221
Hast Du den letzten Satz gelesen?

Zitat
. Gleichzeitig wundert man sich, dass andere Demos, etwa von Abtreibungsgegnern, sehr wohl im Zentrum erlaubt würden - allen Adventmärkten zum Trotz.

Scheinbar sind - wie in Österreich natürlich so üblich - manche gleich und andere gleicher!!!
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Demonstrationen
Antwort #222
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession

Ah ja. Und wo ist die Sackgasse?
Und: für wie blöd hältst du uns, daß du "Prozession" erläutern mußt? Und schließlich: welches Gesetz regelt die "Prozessionsfreiheit"?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Dietmar
  • Member*
Re: Demonstrationen
Antwort #223
Da  ist mir jede Demonstration tausendmal lieber als irgendein Glaubensmüll. Wenn die schon irgendwas wegbeten oder herbeibeten müssen, sollen sie das in ihren Pfaffentempel tun.

@AGRAZER:
bevor Du mich nun bekehren willst: ich will Niemandes Recht zur Religionsausübung einschränken, habe bloß meine private Meinung dazu geäußert.

Re: Demonstrationen
Antwort #224
Bei der von Dir angesprochenen Demo der Abtreibungsgegner, handelt es sich nicht um eine Demo sondern um eine Prozession, die von der Mariensäule durch die Herrengasse und Sackgasse zur Dreifaltigkeitskirche geführt wird. Ich habe diese Prozession schon öfter beobachtet, Es sind nie mehr als  20 Personen, die friedlich, ohne jemanden zu behindert, durch die zwei Straßenzüge betend gehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Prozession

Ah ja. Und wo ist die Sackgasse?
Und: für wie blöd hältst du uns, daß du "Prozession" erläutern mußt? Und schließlich: welches Gesetz regelt die "Prozessionsfreiheit"?
Eh Klar: Sackstraße!
Siehe Antwort #221. Dort kannst Du nachlesen, daß der Unterschied zwischen einer Demo und einer Prozession nicht überall bekannt ist, betrifft auch den Redakteur in der Kleinen Zeitung.
Und Du als "Superschlauer"  kennst dieses Gesetz (Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich) nicht?
Zum nachlesen:  https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10009196#header