Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: E-Busse für Graz (174228-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: E-Busse für Graz
Antwort #90
Da sollten wir das Orakel von Delphi fragen.  ;D

Ich glaube nicht mehr, dass sich da heuer noch viel tun wird.  :-\

Jetzt wird erstmal geschaut wo man die höchste Provision für die 100 neuen Stinkerbusse kriegt.
GLG
Martin

  • Stipe
Re: E-Busse für Graz
Antwort #91
So macht man das in Genf:

Laden an Haltestellen. Hochtechnologie. Einfach mal tun. Start 2017.

http://www.wiwo.de/technologie/green/tech/neue-ladesaeule-voller-akku-in-vier-minuten/13924660.html

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: E-Busse für Graz
Antwort #92

So macht man das in Genf:
Laden an Haltestellen. Hochtechnologie. Einfach mal tun. Start 2017.


Bei aller Euphorie sollte man doch die Kirche im Dorf lassen: An Ladewunder glaube ich erst, wenn ich sie in der Praxis funktionieren sehe. Und zwar auch wirtschaftlich. Gebaut ist bald irgendwas, aber dann kommen die Mühen der Ebene.
Der Utopist (das ist meistens der Techniker) sieht das Paradies, der Realist (das ist in der Regel der Kostenrechner) sieht auch das Paradies - aber mit Schlange ...
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Re: E-Busse für Graz
Antwort #93
http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5063379/SPOChef-Ehmann_Autos-ans-Ende-der-verkehrstechnischen-Nahrungskette


Jetzt hat der erste Politiker laut ausgesprochen, was befürchtet wurde:

SPÖ will, dass E-Busse anstatt Straßenbahn nach Reininghaus, Don Bosco und zur Smartcity fahren.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: E-Busse für Graz
Antwort #94
Gleich schlau wie c5 Beiwagen.   :P
GLG
Martin

Re: E-Busse für Graz
Antwort #95

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5063379/SPOChef-Ehmann_Autos-ans-Ende-der-verkehrstechnischen-Nahrungskette


Jetzt hat der erste Politiker laut ausgesprochen, was befürchtet wurde:

SPÖ will, dass E-Busse anstatt Straßenbahn nach Reininghaus, Don Bosco und zur Smartcity fahren.


Wieder ein Kopf der a) die leistungsfähige Tram nicht für die Erschließung der großen Siedlungsbereiche genützt haben möchte (wie früher in St. Peter) und der b) allen Benützern des ÖV eine Umsteigeschikane verpassen möchte, die den ÖV von Hauis aus unattraktiv macht! Offensichtlich sind die gleichen Heinis am Werk wie bei der SPÖ Salzburg, die die Zukunft für den Ö-Stadtverkehr ebenfalls nur in den Elektrobussen sieht. Ein Ausbau der Lokalbahn (Unterflur) wird als teure und überholte Technologie gesehen, aber auch der Obusbetrieb hat nach Ansicht des Schaden-Nachfolgers keine Zukunft, da er ebenfalls durch E-Busse ersetzt wird, die keine Fahrleitung brauchen und durch Linienleiter geführt werden.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • 222
Re: E-Busse für Graz
Antwort #96
Es geht los ...

Aus dem VERBUND-Newsletter:

Stadt- und Umlandverkehr Graz (Zone 101)

50  Haltestellenverlegung Hohenstaufengasse von 9. August bis 9. September | 08. 08. 2016

Anlass: Errichtung der Ladestation für E-Busse
Dauer: von Dienstag, 9. August (7:00 Uhr), bis Freitag, 9. September 2016 (Betriebsende)
Haltestellenverlegung (in Richtung Zentralfriedhof): Verlegung der Haltestelle Hohenstaufengasse zum Lazarettgürtel auf Höhe Hausnummer 56.
LG 222

Re: E-Busse für Graz
Antwort #97
Man könnte natürlich auch schon zum Zentralfriedhof blicken.

  • 222
Re: E-Busse für Graz
Antwort #98


http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5063379/SPOChef-Ehmann_Autos-ans-Ende-der-verkehrstechnischen-Nahrungskette


Jetzt hat der erste Politiker laut ausgesprochen, was befürchtet wurde:

SPÖ will, dass E-Busse anstatt Straßenbahn nach Reininghaus, Don Bosco und zur Smartcity fahren.


Wieder ein Kopf der a) die leistungsfähige Tram nicht für die Erschließung der großen Siedlungsbereiche genützt haben möchte (wie früher in St. Peter) und der b) allen Benützern des ÖV eine Umsteigeschikane verpassen möchte, die den ÖV von Hauis aus unattraktiv macht! Offensichtlich sind die gleichen Heinis am Werk wie bei der SPÖ Salzburg, die die Zukunft für den Ö-Stadtverkehr ebenfalls nur in den Elektrobussen sieht. Ein Ausbau der Lokalbahn (Unterflur) wird als teure und überholte Technologie gesehen, aber auch der Obusbetrieb hat nach Ansicht des Schaden-Nachfolgers keine Zukunft, da er ebenfalls durch E-Busse ersetzt wird, die keine Fahrleitung brauchen und durch Linienleiter geführt werden.


Hoffentlich bekommt Herr Ehmann und die anderen Politiker jetzt viel Post! Ich befürchte, die Politiker glauben der E-Bus ist die große Lösung ....  >:( >:( >:(

stadtrat.ehmann@stadt.graz.at

LG
222
LG 222

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: E-Busse für Graz
Antwort #99
Am Zentralfriedhof wird eifrig gebuddelt. - Der Ladepunkt für den Elektrobus-Probebetrieb wird sich in der Straßenbahnschleife befinden.

Zur Sicherheitshaltestelle:
Hoffentlich warten die Straßenbahnen nicht zu lange. - Oder ist die (Tür-)Freigabe gemeint?  ;D
GLG
Martin

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: E-Busse für Graz
Antwort #100
GLG
Martin

  • 38ger
Re: E-Busse für Graz
Antwort #101
,,Wir gehen schon davon aus, dass nach dem elektrischen Betrieb der Straßenbahn - das ist ja die Uralt-Elektromobilität - sich der Test auch bei den Bussen bewährt, damit wir auch hier zu einem Umstieg auf Elektro-Busse kommen können", so Malik.

>:( 

Re: E-Busse für Graz
Antwort #102
Bravo: Da wird ja wieder richtig am guten Image der Straßenbahn gerarbeitet  :boese: :boese: :boese: :boese: :boese: :boese: :boese: :boese:

Da müsste man eigentlich drauf replizieren!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • werner
Re: E-Busse für Graz
Antwort #103
Ein paar Handyfotos von der Ladestation Zentralfriedhof.
Aufgenommen am 03.09.2016

Re: E-Busse für Graz
Antwort #104
Sieht auf den ersten Blick gleich (plump) aus wie seinerzeit die Oberleitung zum Eheim- bzw. späteren BRAWA-Trolleybus! Nostal-sarkastisch sei noch bemerkt: Nach einer Pause von 50 Jahren bekommt Graz wieder zwar nur kurze - aber immerhin - Streckenabschnitte mit einer Obusfahrleitung ..... 
Erstellt am: September 03, 2016, 15:18:55

,,Wir gehen schon davon aus, dass nach dem elektrischen Betrieb der Straßenbahn - das ist ja die Uralt-Elektromobilität - sich der Test auch bei den Bussen bewährt, damit wir auch hier zu einem Umstieg auf Elektro-Busse kommen können", so Malik.

>:(  


Müsste so lauten und man müsste Malik sagen, dass er es nur so gemeint haben kann (falls er wirklich etwas weiterbringen will):
,,Wir gehen schon davon aus, dass zum bewährten elektrischen Betrieb der Straßenbahn - das ist ja die bestens weiterentwickelte Ur-Elektromobilität - sich der Test auch bei den Bussen bewährt, damit wir dadurch zu einer hoffentlich brauchbaren Ergänzung durch Elektro-Busse kommen können", so Malik.

Ansonsten sind die Verantwortlichen in hunderten Städten unserer Welt (so auch in Linz, Innsbruck und Gmunden) Volledis, die in einer vertrottelten Uralttechnologie erstarrt sind! Wenn ich nämlich an das Schicksal der einst hochgepriesenen Innovationen Gyrobus (in die nostalgische Versenkung verschwunden), Spurbus (war bis zu einem Unfall in Essen in Graz ein ganz heißes Thema für die Südwest-Linie) und DUO-Bus (hat sich nicht einmal beim Kleinbetrieb MVG bewährt) denke, könnte es durchaus sein, dass Malik zusammen mit seinem E-Bus auch recht bald in die Versenkung verschwindet ....
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!