Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: E-Busse für Graz (140539-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: E-Busse für Graz
Antwort #15
Etliche Hersteller in Europa arbeiten an der Serienreife ähnlicher Systeme, z. B. in Genf http://en.wikipedia.org/wiki/TOSA_Flash_Mobility,_Clean_City,_Smart_Bus, in Hamburg https://www.cee.siemens.com/web/at/de/corporate/portal/Presse/pressefeatures/mobilitaet/Pages/14E-Bus_Hamburg.aspx, Braunschweig/Berlin http://primove.bombardier.com/de/referenzen/braunschweig/ oder Stockholm =MO]http://www.siemens.com/press/de/feature/2013/infrastructure-cities/rail-systems/2013-07-ebus.php?content[]=MO
Die Serienreife scheitert bislang an den teuren Ladestationen, deren Kosten etwa gleich hoch sind wie eine Ausrüstung der Buslinie mit Oberleitung (=Obuslinie). Von China hörte man hingegen, dass ganze Flotten von E-Bussen nach kurzer Einsatzzeit wieder durch Diesel- und Obusse ersetzt wurden.

Re: E-Busse für Graz
Antwort #16
Welche Marke ist dieser Chinesische Bus überhaupt?

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: E-Busse für Graz
Antwort #17

Welche Marke ist dieser Chinesische Bus überhaupt?


siehe Eröffnungsbeitrag bzw. #14.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: E-Busse für Graz
Antwort #18


Welche Marke ist dieser Chinesische Bus überhaupt?


siehe Eröffnungsbeitrag bzw. #14.

Eine Marke die keiner kennt, ob das gut ausgeht!  ::)

Da fahre ich lieber mit Mercedes Bussen mit deutscher Qualität.  :one:

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: E-Busse für Graz
Antwort #19

Eine Bereicherung fürs Stadtbild!


Naja, wenn er in den HGL Farben gestrichen ist und die Aufladestationen begrünt werden und vom Bus - analog zum Taurus - "Der Osten ist Rot" schallt, eigentlich schon. Und als Kasernstraßenbewohner hätte ich ihn schon gern am 34E.
LG! Christian
Erstellt am: April 28, 2015, 19:24:08

Eine Marke die keiner kennt, ob das gut ausgeht!  


Keiner? Millionen Chinesen!
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: E-Busse für Graz
Antwort #20


Eine Bereicherung fürs Stadtbild!


Naja, wenn er in den HGL Farben gestrichen ist und die Aufladestationen begrünt werden und vom Bus - analog zum Taurus - "Der Osten ist Rot" schallt, eigentlich schon. Und als Kasernstraßenbewohner hätte ich ihn schon gern am 34E.
LG! Christian
Erstellt am: April 28, 2015, 19:24:08

Eine Marke die keiner kennt, ob das gut ausgeht!  


Keiner? Millionen Chinesen!

In Europa, bzw. Österreich sicher keiner zumindest bis jetzt.

  • flow
Re: E-Busse für Graz
Antwort #21
Geh bitte.
Im übrigen darf ich auf zB http://orf.at/stories/2260395/2260426/ verweisen.
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: E-Busse für Graz
Antwort #22
Ein Versuch ist sicher interessant! Für die Politik viel wichtiger ist aber, dass es wieder einen (im ersten Hinhören) attraktiven Grund gibt, vom teuren Ausbau des Tramnetzes vorerst Abstand zu nehmen, weil ja die E-Busse eine viel kostengünstigere Alternative sein könnten. Damit wird wieder nur alles auf die lange Bank geschoben und eine durchgreifende Netzverbesserung wird in den nächsten Jahren leider weiterhin nicht stattfinden. Auf die vielen Kalamitäten, die es mit diesem neuen System gibt, bin ich jetzt schon neugierig!
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB nur leicht im Kommen und MB praktisch nur mehr als Museums(feld)bahnen vorhanden sind!

Re: E-Busse für Graz
Antwort #23
Sollte Graz hier wirklich das Referenzprojekt in Europa für den chinesischen Hersteller sein dann werden sie hoffentlich einen guten Vertrag ohne große Verpflichtungen und mit Rabatten herausverhandeln. Mit den Schienenprodukten in China war ich sehr zufrieden (Zug und U-Bahn), bei den Bussen war das eher nicht so. Ist natürlich die Frage wie die Entwicklungsgeschichte der "neuen Technologie" war.

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Re: E-Busse für Graz
Antwort #24
Ist natürlich die Frage wie die Entwicklungsgeschichte der "neuen Technologie" war.


Viel Neues ist da nicht. Häusl und Fahrwerk ist normaler Omnibusbau, Antrieb ist üblicher Obusbau, bei Ladestationen ist die Entscheidung zwischen Bügel und Induktion Geschmackssache. Lediglich die Wahl des Speichermediums ist ungewöhnlich, aber im Prinzip auch nicht ganz neu (Siemens baut Kondensatoren und Akkus ja schon in Straßenbahnen ein). Ob das in der Praxis nur mit Kondensatoren funktioniert weiß ich nicht, vor allem im Winter bin ich unsicher.
Zur erhofften Wertschöpfung: Alle Kapazitäten und die erforderliche Technik sind in Europa mehrfach vorhanden - niemand würde deswegen einen neuen Produktionsstandort eröffnen. Das ist heiße Politikerluft.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


  • Dietmar
  • Member*
Re: E-Busse für Graz
Antwort #25
Zitat
Sollte Graz hier wirklich das Referenzprojekt in Europa für den chinesischen Hersteller sein dann werden sie hoffentlich einen guten Vertrag ohne große Verpflichtungen und mit Rabatten herausverhandeln.


Zumindest bei ein paar Tennisturnieren wird der chinesische Hersteller als Sponsor auftreten, da bin ich mir sicher ...  ;D

Re: E-Busse für Graz
Antwort #26
Wie schaut es mit der Reparatur aus? Das HGL Buscenter ist doch eine reine Mercedes Werkstatt.

  • FlipsP
Re: E-Busse für Graz
Antwort #27
Denke, dass das das kleinste Problem sein wird. Für ein 2. Fabrikat muss man doch keine eigene Werkstatt aufbauen. Ersatzteile und Werkzeuge werden halt mehr werden. Was sich aber bei einer größeren Stückzahl schon auch rentiert.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: E-Busse für Graz
Antwort #28
Und für was eigentlich testet man den Hybridgelenkbus wenn man in ein paar Jahren auf Elektro umsteigt?

Re: E-Busse für Graz
Antwort #29

Und für was eigentlich testet man den Hybridgelenkbus wenn man in ein paar Jahren auf Elektro umsteigt?

Warum sollte man in der Zwischenzeit (Tage, Monate oder Jahre?) nichts mehr testen?