Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Längere Straßenbahnen (33376-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

schwann und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Längere Straßenbahnen
Warum die Straßenbahnen jetzt öfter Verspätungen haben

Leser beschweren sich über Verspätungen bei den Straßenbahnen - die Hintergründe und was die Holding Graz dagegen unternimmt.

Die Kleine Zeitung erreichten zuletzt vermehrt Beschwerden über Verspätungen von Straßenbahnen. Die Fahrzeiten auf den elektronischen Anzeigetafeln würden nicht mit den tatsächlichen Fahrzeiten übereinstimmen.
Auf unsere Anfrage erklärt die Holding Graz: "Die Weihnachtsspitze im öffentlichen Verkehr ist heuer gewaltig." Insgesamt rechnet die Holding 2015 mit 8 Millionen Fahrgästen mehr als 2014 und mit einem rekordverdächtigen Anstieg. 115 Millionen Fahrgäste wird die Holding Graz mit Bussen/Straßenbahnen 2015 befördern - wenn der Trend wie erwartet anhält. 2014 waren es 107 Millionen Fahrgäste!

Und es gibt immer mehr Jahreskartenbesitzer, die Öffi-Angebote (Gratis Altstadt-Bim etc.) werden immer stärker wahrgenommen.
Bei den Straßenbahnen führt das zum Beispiel dazu, dass Aus- und Einsteigezeiten bei vollen Garnituren länger dauern - und damit Verspätungen verursacht werden. Weiters sind laut Holding der motorisierte Individualverkehr, Gleisparker und Fahrradfahrer auf den Gleisen immer wieder für längere Verzögerungen verantwortlich.

Problemlösung: Längere Straßenbahnen
Die überfüllten Straßenbahnen sollen bald der Vergangenheit angehören: "Die Graz-Linien-Manager sind dran", sagt Holding-Vorstand Wolfgang Malik. "Vorständin Barbara Muhr und ich stimmen das mit den Stadträten Rüsch und Eustacchio ab."
Einfach die Fahrtakte der Straßenbahnen zu erhöhen, funktioniert aber nicht - da ist der Fahrplan schon ausgereizt. Die Straßenbahnen werden stattdessen mit höheren Kapazitäten ausgestattet, indem sie mit neuen Mittelteilen gestreckt werden und so mehr Passagiere befördern können. Im Frühjahr soll die Machbarkeitsstudie fertig sein, noch 2016 will man den ersten Prototyp testen. Die neuen Mittelteile müssen extra produziert und natürlich zugelassen werden. Die genauen Kosten für das Projekt sind noch offen, ersten Schätzungen zufolge werden sie bei 30 bis 35 Millionen Euro liegen.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4890885/GrazOffis_Warum-die-Strassenbahnen-jetzt-ofter-Verspaetungen-haben




Hört hört!
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #1

Für was braucht man dazu eine Machbarkeitsstudie?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #2
Und ich dachte die dynamischen Anzeigen dienen dazu, die Ist-Abfahrtszeiten anzuzeigen?!?!

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #3


Für was braucht man dazu eine Machbarkeitsstudie?

Irgendwer braucht Aufträge, die Wirtschaft muss leben. ;)

GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #4

Es lebe die Bürokratie. Kein Wunder, dass sich alles in der heutigen Zeit so zieht.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Andreas
  • Moderator
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #5
Aber wenn man tatsächlich 2016 schon einen Prototypen testen würde, finde ich wäre dies doch fast schon eine kleine Sensation.
mfG
Andreas

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #6
Man hätte gleich eine längere Variobahn als Neufahrzeug bestellen sollen, als einen Cityrunner wieder auseinander zu bauen um ein Mittelteil einzubauen, dass wird sicher wieder ewig bei der Zulassung dauern!

  • Andreas
  • Moderator
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #7

Man hätte gleich eine längere Variobahn als Neufahrzeug bestellen sollen, als einen Cityrunner wieder auseinander zu bauen um ein Mittelteil einzubauen, dass wird sicher wieder ewig bei der Zulassung dauern!


Das wäre natürlich das Sinnvollste gewesen aber immer hin besser jetzt bald als erst in 5 oder 10 Jahren längere Fahrzeuge.
mfG
Andreas

  • 38ger
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #8


Man hätte gleich eine längere Variobahn als Neufahrzeug bestellen sollen, als einen Cityrunner wieder auseinander zu bauen um ein Mittelteil einzubauen, dass wird sicher wieder ewig bei der Zulassung dauern!


Das wäre natürlich das Sinnvollste gewesen aber immer hin besser jetzt bald als erst in 5 oder 10 Jahren längere Fahrzeuge.


Jetzt ist gut ... 2016 will [!] man den Prototypen testen, d-h- es könnte auch 2017 werden, dann noch ein Jahr daran herumdoktorn, bis alles zur Zufriedenheit passt (sofern sich keine BI findet, die gegen den höheren Lärm Druck macht und das ganze bis auf den St. Nimmerleinstag verzögert) und 2018 dann eventuell der Auftrag 2019 da erste länger Fahrzeug ... dann sind wir von 5 Jahren auch nicht mehr so weit entfernt ... und in 5 Jahren sollten die letzten Hochflurer eigentlich auch schon ersetzt werden und der Fuhrpark erweitert werden, damit man auch die beiden Neubaustrecken bedienen kann ... aber mittlerweile ist in meinen Augen zumindest relativ Fix, dass es bis spätestens 2025 auch längere Straßenbahnen geben wird in Graz, bahnsteigtechnisch, remisen- und werkstättentechnisch werden die Umbauarbeiten dafür ja bereits abgeschlossen sein ... lediglich für den Jakominiplatz ist mir noch keine Lösung bekannt.
Freue mich jedenfalls für Graz, wenn es endlich größere Fahrzeuge (idealerweise klimatisierte Cityrunner) geben wird!

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #9
Meine Lieblingslösung für den Jakominiplatz wäre eigentlich eine Unterführung des Joanneumrings mit Haltestelle direkt über dem Ring bzw. am eisernen Tor. Aber die ist wahrscheinlich zu teuer.  :(
Bei den Bahnsteigen wird nicht so viel zu tun sein, wenn man die in Graz überhaupt so nennen kann (Dass man nicht einmal am Hauptbahnhof einen ebenen Einstieg gebaut hat, verstehe ich bis heute nicht). Wo nix ist, muss nix erweitert werden.
Die Idee mit dem Einbau eines weiteren, klimatisierten Teiles in die Cityrunner finde ich aber genial. So können sich im Sommer kalte Gemüter in dieses Teil setzen, die Leute, die es gern wärmer haben, gehen auf die andere Seite der Straßenbahn. So ist für jeden gesorgt.  8)

  • TW 22
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #10
Im Winter/Frühjahr 2017 (Fertigstellung Umbau Ende 2016) soll ein langer CR-Prototyp getestet werden (Zeitraum mehrere Monate im Fahrgastbetrieb). Erst danach Entscheidung über eine Serienbestellung.

VB wird es nach den derzeitigen Stand nie als lange Wagen geben.

Im Netz sind die wenigen letzten Haltestellen auf den Linien 4, 6 und 7 auf 40 Meter auszubauen. Am Jakominiplatz sind nur geringe Adaptierungen notwendig.

Die Hochflurwagen der Serien 500 und 600 werden nach derzeitigen Stand bis Ende des nächsten Jahrzehnts in Einsatz stehen.

Neubauwagen wird es frühestens mit der SW-Linie geben.  

  • Ch. Wagner
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #11
Geschieht nichts, wir gmotschgert, geschieht was, wird auch gmotschgert.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Bim
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #12

Man hätte gleich eine längere Variobahn als Neufahrzeug bestellen sollen, als einen Cityrunner wieder auseinander zu bauen um ein Mittelteil einzubauen, dass wird sicher wieder ewig bei der Zulassung dauern!


Auf jeden Fall ist jede Variante zu begrüßen - ob so, oder so - positiv ist es alle mal.

Cityrunner sind gute Fahrzeuge. Der Vorteil liegt auf jeden Fall auf der Hand, mit der Verlängerung der Cityrunner kann man diese Fahrzeuge auch klimatisieren - was gerade für einen attraktiven Straßenbahnverkehr im Sommer immer wichtiger wird.

Natürlich wäre ideal gewesen, einen langen Cityrunner UND 1 lange Variobahn zu testen. Somit hätte man einen guten Vergleich in der Praxis gehabt. Eine lange Variobahn wäre nicht ins Gewicht gefallen, falls es Probleme gegeben hätte, wobei Experten und Techniker meinen, dass das "Variobahnproblem" mit langen Fahrzeugen wenn nicht gleich geblieben, sogar besser geworden wäre (wegen der Gewichtsverteilung auf mehr Achsen und Räder). Offensichtlich wurde am wenigsten mit Verschlechterungen gerechnet - schon alleine deshalb hätte sich die Erprobung einer langen Variobahn (zusätzlich zum Cityrunner) ausgezhalt.

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #13

Im Winter/Frühjahr 2017 (Fertigstellung Umbau Ende 2016) soll ein langer CR-Prototyp getestet werden (Zeitraum mehrere Monate im Fahrgastbetrieb). Erst danach Entscheidung über eine Serienbestellung.

Das heißt, einem CR werden zwei Module entnommen und probeweise ein anderer CR damit verlängert? Bombardier wird ja kaum ein für ein Fahrzeug die Zwischenmodule fertigen.

  • DUB
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #14


Im Netz sind die wenigen letzten Haltestellen auf den Linien 4, 6 und 7 auf 40 Meter auszubauen. Am Jakominiplatz sind nur geringe Adaptierungen notwendig.
 


Es sind bereits alle Haltestellen ausgelegt auf 40m auf der Linie 1 3 4 5 6 und 7 es fehlt im großen und ganzen nur der Jakominiplatz ;)