Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: S-Bahn (225569-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: S-Bahn
Antwort #135

Achso.

In Frage kommen eigentlich folgende Anbieter bzw Produkte:

Siemens Desiro
Stadler GTW2/6
Bombardier Talent
Alstom Lint


Was ist mit'm RegioShuttle (ebenfalls Stadler)? Soll ja recht günstig im Betrieb und auch im Unterhalt sein...

  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #136
Da gibt's doch meines Wissens nach keine zweiteilige Variante. ???
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: S-Bahn
Antwort #137
Richtig. Den RegioShuttle gibt es nur einteilig. Bin ja gespannt, ob man wirklich auch auf die Wünsche und Bedürfnisse der Fahrgäste eingeht (immerhin gab es auch den Versuch einer Evaluierung mit Fahrgast Graz/Steiermark). Dennoch: die neuen GKB- und StLB-Fahrzeuge sind ein Schritt in die richtige Richtung!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: S-Bahn
Antwort #138

Da gibt's doch meines Wissens nach keine zweiteilige Variante. ???


Eh, aber dafür kann das Ding bis zu 5- oder 6-fach-Traktion... Gerade für Strecken wie jene der GKB (also mit Flügelung und dann noch dem Ast nach Wies wo am Ende recht wenig Fahrgastaufkommen ist) oder nach Weiz/Fehring wäre das IMHO schon eine bedenkenswerte Alternative.
Andererseits ist der GTW jetzt auch nicht so viel größer, mehrsystemfähig (ev. erspart man sich so den Umbau der Strecke Feldbach-Gleichenberg) bzw. man könnte vielleicht sogar eine Hybrid-Variante (Diesel/Elektro) hinkriegen :-)

Re: S-Bahn
Antwort #139


Da gibt's doch meines Wissens nach keine zweiteilige Variante. ???


Eh, aber dafür kann das Ding bis zu 5- oder 6-fach-Traktion... Gerade für Strecken wie jene der GKB (also mit Flügelung und dann noch dem Ast nach Wies wo am Ende recht wenig Fahrgastaufkommen ist) oder nach Weiz/Fehring wäre das IMHO schon eine bedenkenswerte Alternative.
Andererseits ist der GTW jetzt auch nicht so viel größer, mehrsystemfähig (ev. erspart man sich so den Umbau der Strecke Feldbach-Gleichenberg) bzw. man könnte vielleicht sogar eine Hybrid-Variante (Diesel/Elektro) hinkriegen :-)


Aber, wir reden da von einem Fassungsvermögen von etwa 120 bis 130 Personen (die VT70 haben um die 110). Mag sein, dass es Tageszeiten gibt, wo man das oben beschriebene System fahren kann, allerdings müsste man dann auch mehr Fahrzeuge beschaffen, was die Anschaffung insgesamt eher teurer macht. Meiner Meinung nach müssten die ausgeschriebenen Fahrzeuge eher größer sein (dreiteilig, Fassungsvermögen etwa 150 - 160 Personen). Das wäre wirklich eine zukunftsträchtige Investition, weil es aufgrund der Fahrplanverdichtung sicher zu Fahrgaststeigerungen kommen wird.

Wolfgang
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #140
Also einteilige Triebwagen in 5- oder gar 6-fach-Traktion zu führen ist IMHO wenig sinnvoll:

- Keine Durchgangsmöglichkeit zwischen den Triebwagen
- Platzverschwendung durch eine Vielzahl (da in jedem Triebwagen vorhanden) von behindertengerechten WC und Mehrzweckabteilen
- Vermutlich (ich bin kein Techniker) höhere Treibstoff- und Unterhaltskosten
- Wie schon gesagt höhere Anschaffungskosten

Die Diskussion ist aber ohnehin müßig, da nun einmal 13 zweiteilige Triebwagen ausgeschrieben sind.  ;)
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #141
Sehe ich auch so.

Wenn, dann sollten es mehr Module sein aber leider ist das ja nicht der Fall.

Aber seien wir froh, das dennoch (endlich!) neue Fahrzeuge angeschafft werden. :)
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: S-Bahn
Antwort #142

Also einteilige Triebwagen in 5- oder gar 6-fach-Traktion zu führen ist IMHO wenig sinnvoll:


Bei den GKB gab (oder gibt?) es im Frühverkehr sogar eine 5- oder sogar 6-fach-Traktion VT 70!!!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #143
Sind VT 70 einteilig?
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #144
Zweiteilig!
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #145
Das war mir klar. ;)

Bezog sich nur auf das:


Also einteilige Triebwagen in 5- oder gar 6-fach-Traktion zu führen ist IMHO wenig sinnvoll:


Bei den GKB gab (oder gibt?) es im Frühverkehr sogar eine 5- oder sogar 6-fach-Traktion VT 70!!!


Prinzipiell wäre es ja durch den modularen Aufbau der GTW von Stadler zuerst Triebwägen in der Standardausführung (GTW 2/&) zu kaufen und diese dann bei Bedarf später durch weitere Module zu ergänzen (Falls die Wahl auf diese Triebwagen fällt, ließe sich die Option auf weitere Triebwagen sicherlich in eine Aufstockung der Module umwandeln).
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: S-Bahn
Antwort #146

Sind VT 70 einteilig?


Aus betrieblicher Sicht sind die VT 70 einteilig, weil sich eine Triebwagengarnitur ja nur in der Werkstätte trennen lässt.
Der Fahrzeugkasten ist zweiteilig und ruht in der Mitte auf einem gemeinsamen sog. Jakobsdrehgestell (wie bei Straßenbahnwagen).

Ähnliche Missverständnisse gibt es auch immer wieder bei den Begriffen: Doppeltraktion / Vorspann .... zweispurig / zweigleisig ....

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #147
Was habe ich da nur für eine lustige Debatte losgetreten..  ::)  ;D

Auch die Tatsache, dass der VT 70 betrieblich eine Einheit ist, ist mir bewusst. ;)
Auch der Terminus Jakobsdrehgestell ist mir geläufig, schließlich ist der TGV mein Lieblingstriebzug.  :P

Nur dann wird die GKB Probleme mit ihrer Ausschreibung bekommen, da explizit zweiteilige Triebwagen gefordert sind:

Alstom LINT 41: Jakobsdrehgestell
Siemens Desiro: ebenfalls
Bombardier Talent: detto
Stadler: Der Aufbau dieser TW sollte bekannt sein?

Ich gebe zu, ich habe mich unklar ausgedrückt; ich hätte wohl schreiben müssen:

Zitat

Sind VT 70 einteilig?  ::)


Nix für ungut. ;)

mfg flow
  • Zuletzt geändert: Dezember 01, 2007, 15:15:16 von flow
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: S-Bahn
Antwort #148

Nix für ungut. ;)


Na geh, klingt ja irgendwie logisch, was Du schreibst.  :one:


Nur dann wird die GKB Probleme mit ihrer Ausschreibung bekommen, da explizit zweiteilige Triebwagen gefordert sind:


Das wollen wir einmal gar nicht hoffen!!!
Eigentlich hätte ich gedacht, dass in diesem Falle der Ausdruck "zweigliedriges" oder "mehrgliedriges" Fahrzeug am ehesten entspricht.
Frage: ist ein GVB-Cityrunner nun also fünfteilig?


Was habe ich da nur für eine lustige Debatte losgetreten..  ::)  ;D


Tja, manchmal ergibt es sich halt so ...

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: S-Bahn
Antwort #149
Grundsätzlich ist es so, dass die ÖBB ihre 5022er als zweiteilige Triebwagen beschriften (5022 und 6522). Die beiden 5147-Teile sind sogar als 5147-001 und 002 beschriftet etc. (es gibt insgesamt 10 Teile also fünf Doppeltriebwagen). Bei den GKB werden die beiden VT70-Teile mit A und B beschriftet. Der Cityrunner ist ein fünfteiliges Fahrzeug (3 Lauf- bzw. Teile und 2 Sänften durch 4 Gelenke verbunden). Insofern ist die Ausschreibung der GKB sicher korrekt. GTW 2/6 hat ja eine Motoreinheit und zwei Fahrgastmodule (wäre also eigentlich dreiteilig, oder?).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)