Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: S-Bahn (199246-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • flow
Re: S-Bahn
Antwort #60

Zitat
Auf keinen Fall sollte man die Bestandsstrecke zurückbauen.

Steht das überhaupt zur Diskussion?  :o


Das war etwas ungenau ausgedrückt. Gemeint war nur, die Bestandsstrecke nicht auf ein Gleis zurückzubauen, wie man auf einer Skizze sehen konnte.

Morteratsch - fermada sin damonda

Re: S-Bahn
Antwort #61
OK Leipzig kannte ich nicht - das ist ungefähr vergleichbar.

Aber München und Stuttgart sind doch größere Projekte.

Re: S-Bahn
Antwort #62

Zitat
und dann kommen die Forderungen wie bspw. von der ÖVP aus meinem Bezirk (Mariatrost) - die von hier eine direkte U-Bahn zum Hauptplatz wollen.


dann aber bitte gleich als S-Bahn bis nach Weiz!

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #63
Zitat
Das war etwas ungenau ausgedrückt. Gemeint war nur, die Bestandsstrecke nicht auf ein Gleis zurückzubauen, wie man auf einer Skizze sehen konnte.


Alles klar. Bin auch gegen einen Rückbau. ;)

Zitat
OK Leipzig kannte ich nicht - das ist ungefähr vergleichbar.


Nur werden in diesem City-Tunnel auch Regionalzüge verkehren. So etwas wäre in Graz auch nicht so uninteressant, wenn die Regionalzüge bis in die City fahren.
Weitere Infos zu diesem Projekt, gibt es auf folgender Homepage: http://www.leipziger-nahverkehr.de/

Es gab übrigens Pläne, die Grazer S-Bahn unterirdisch entlang der Mur und der Schleppbahn in Richtung Süden fahren zu lassen.
Ein Bahnhof wäre beim Kunsthaus (Südtirolerplatz) vorgesehen gewesen.

Zitat
dann aber bitte gleich als S-Bahn bis nach Weiz!


Das wird aber eine lange Neubaustrecke. Abgesehen davon müsste man ziemlich weit raus gehen, um wieder an die Oberfläche zu gelangen. Das Mariatroster Tal ist ja total verbaut - Glaube nicht, das man schon früher an die Oberfläche gelangt.  :-\
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: S-Bahn
Antwort #64
Sagen wir so: Es ist genauso realistisch, wie eine Unterirdische Bahn (egal ob S- oder U-) quer durch Graz.

Re: S-Bahn
Antwort #65

Habe mir auch ein paar Vorstellungen gemacht, wie die S-Bahn in die Grazer Innenstadt fahren könnte:


Hallo Michael !

Vollbahnfahrzeuge verlangen weitaus großzügigere Radien, als Du sie hier im Stadtplan eingezeichnet hast!
Vergleiche sie doch einmal mit dem Radius der Ostbahn-Kurve kurz vor der Einfahrt zum Ostbahnhof. Dort darf man ca. 80 km/h fahren. Das entspricht in etwa der Höchstgeschwindigkeit einer U-Bahn. Oder der GKE-Radius zwischen Reininghausstraße und Alte-Post-Straße: hier wird mit ca. 50 bis 60 km/h gefahren.

Nachdem das aber eh nur ein hübsches Gedankenspiel ist, brauchen wir ja über die Machbarkeit nicht wirklich ernsthaft diskutieren. (?)  ;)

LG, Kurt
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: S-Bahn
Antwort #66

Da müsste man halt Brücken bauen. Aber deine Variante finde ich gut. :one:

Wieso von 2 Gleisen eines zurückbauen?


Weil die Brucker Schleife eh nur eingleisig ist und das wie es aussieht auch in Zukunft reichen wird. Durch den Rückbau bis zur Einbindung Richtung Graz würde man einerseits Unterhaltskosten sparen, andererseits könnte man unter Ausnutzung des vorhandenen Platzes die Kurvenradien u.U. etwas erweitern. Aber gut, zwei Gleise bis zur Murbrücke würden der Betriebsabwicklung sicher nicht schaden, man sehe diesen Vorschlag also als 'optional' an ;)

Man könnte die Brucker Schleife natürlich auch direkt in den Tunnel einbinden, aber ich weiß nicht ob sich das für die paar Züge auszahlt.

Das Stück zwischen Bruck und der Schleife würde ich sogar komplett streichen (dort würde es mit den zusätzlichen zwei Gleisen aus dem Tunnel sonst auch ziemlich eng werden).

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #67
Zitat
Vollbahnfahrzeuge verlangen weitaus großzügigere Radien, als Du sie hier im Stadtplan eingezeichnet hast!
Vergleiche sie doch einmal mit dem Radius der Ostbahn-Kurve kurz vor der Einfahrt zum Ostbahnhof. Dort darf man ca. 80 km/h fahren. Das entspricht in etwa der Höchstgeschwindigkeit einer U-Bahn. Oder der GKE-Radius zwischen Reininghausstraße und Alte-Post-Straße: hier wird mit ca. 50 bis 60 km/h gefahren.


OK, aber es ist ja nur Papier. ;)

Zitat
Nachdem das aber eh nur ein hübsches Gedankenspiel ist, brauchen wir ja über die Machbarkeit nicht wirklich ernsthaft diskutieren. (?)  ;)


Schön wäre es trotzdem, wenn man zumindest mit der S-Bahn in die Innenstadt kommt. Solange man nicht den Straßenbahnstrecken entlang fährt, gibt es für diese auch nichts zu befürchten.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: S-Bahn
Antwort #68

Schön wäre es trotzdem, wenn man zumindest mit der S-Bahn in die Innenstadt kommt. Solange man nicht den Straßenbahnstrecken entlang fährt, gibt es für diese auch nichts zu befürchten.


Die oft zitierten Tram-Trains (vulgo Zweisystemfahrzeuge) wären hier natürlich eine erwähnenswerte Alternative - aber die haben halt auch eine Menge Nachteile (höherer Preis, Probleme mit unterschiedlichem Schienenprofil, Kapazität, ...). Aber zumindest für die GKB-Strecke könnte sich so etwas u.U. auszahlen (ein VT70 hat etwa die selbe Kapazität wie ein Straßenbahnzug und es wären nicht gar so viele Weichen auf lückenlose Herzstücke umzubauen).
Für die wesentlich dichter befahrene Südbahn erscheinen mir eigene Straßen- bzw. Lokalbahnstrecken, die direkt das Grazer Umland erschließen, doch sinnvoller; und die würde man dann wohl sinnvollerweise gleich "Systemrein" mit 'richtigen' Straßenbahnfahrzeugen betreiben.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #69
Zitat
Kapazität


Etwa wegen den technischen Anlagen? Die sind ja auf dem Dach.

Und solche Fahrzeuge sollten auf jeden Fall kuppelbar sein - SCHAKU

Am HBF oder wo auch immer die Linie auf Eisenbahngleise wechseln, können die einzelnen Linien ja zu einer langen Garnitur zusammengeschlossen werden. :)

Zitat
Für die wesentlich dichter befahrene Südbahn erscheinen mir eigene Straßen- bzw. Lokalbahnstrecken, die direkt das Grazer Umland erschließen, doch sinnvoller; und die würde man dann wohl sinnvollerweise gleich "Systemrein" mit 'richtigen' Straßenbahnfahrzeugen betreiben.


Das ist eine gute Idee. Eine Bahn in das Zentrum von Gratkorn wäre schon etwas.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: S-Bahn
Antwort #70

Das ist eine gute Idee. Eine Bahn in das Zentrum von Gratkorn wäre schon etwas.


Wie schon mal hier irgendwo geschrieben, bieten sich IMHO die Linien Andritz-Gratkorn-Gratwein (ev. könnte man sogar noch mit einem simplen Fußgängersteg über die Mur das östliche Zipferl von Judendorf dranhängen, oder man macht gleich eine Ast Richtung Straßengel draus) und LIebenau-Dörfla-Gössendorf-Hausmannstätten-Fernitz-Kalsdorf an (vielleicht auch hier in Form von zwei Ästen). Ordentliche Fahrzeuge, etwa 80-100km/h Streckenhöchstgeschwindigkeit, ... da würde schon was weitergehn.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
S-Bahn - Zwei Drittel der Grazer für S-Bahn-Steuer
Antwort #71
OGM-Umfrage lässt klare Präferenz der Grazer Bevölkerung für S-Bahn erkennen - auch wenn dafür Nahverkehrsabgabe zu zahlen ist.

HANS ANDREJ

Eines der Hauptthemen im laufenden Wahlkampf ist der Verkehr. Die Lösung der Probleme sehen die Parteien praktisch unisono im Ausbau des öffentlichen Verkehrs, insbesondere in einem S-Bahn-Netz, das Graz mit den umgebenden Regionen durch einen attraktiven Takt verbindet. Zur Finanzierung dieses Projektes wird seit Jahren eine Nahverkehrsabgabe diskutiert. Die Politik konnte sich bisher nicht dazu durchringen. Wie die OGM-Umfrage im Auftrag der Kleinen Zeitung zeigt, ist eine große Mehrheit der Grazer aber durchaus dafür zu erwärmen.

Laut dieser Umfrage (Details Grafik rechts) sind 66 Prozent der befragten Grazerinnen und Grazer für den Bau eines S-Bahn-Netzes, auch wenn alle Grazer dafür eine zusätzliche Nahverkehrsabgabe entrichten müssten. Lediglich 19 Prozent sprechen sich dezidiert dagegen aus. Keine Antwort gaben 15 Prozent.

Parteienpräferenz

Beträchtliche Unterschiede gibt es bei den Antworten je nach Parteienpräferenz der befragten Personen. Die höchste Zustimmung zur S-Bahn mit Abgabe, nämlich 91 Prozent, gibt es bei den Grünen-Sympathisanten. Dann folgen die KPÖ-Nahen mit 88 Prozent und die SPÖ-Sympathisanten mit 77 Prozent. Unter dem Gesamtschnitt liegen ÖVP-Nahe mit 60 Prozent und die FPÖ-Sympathisanten mit lediglich 52 Prozent Zustimmung. Deutlich an der Spitze bei den deklarierten S-Bahn-Gegnern liegen die Befragten mit ÖVP-Präferenz, ganze 27 Prozent sind dagegen.

Wer soll Steuer zahlen?

Während der Wunsch nach neuen Finanzierungsformen für ÖV-Projekte, wie die S-Bahn, bei allen Grazer Parteien recht einheitlich ausgeprägt ist, gehen die Vorstellungen darüber, wer mit der Nahverkehrsabgabe - beschließen kann sie nur das Land Steiermark - zur Kasse gebeten werden soll, doch ziemlich deutlich auseinander. Zwei Wege werden diskutiert:

Jeder Steirer soll pro Monat 9,90 Euro für den öffentlichen Verkehr berappen. Dieser Solidarbeitrag soll aber beim Kauf einer Jahreskarte wieder abgezogen werden. Das ist der Vorschlag des Grazer ÖVP-Chefs Bürgermeister Siegfried Nagl. Nach den Vorstellungen der SPÖ unter Obmann Vizebürgermeister Walter Ferk soll die Nahverkehrsabgabe von den Unternehmern kassiert werden; etwa drei Euro monatlich pro Arbeitnehmer. Dieses Modell nach dem Vorbild der Wiener U-Bahn-Steuer wird auch von der KPÖ und den Grünen im Rathaus befürwortet.

Quelle: www.kleine.at
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • flow

Re: S-Bahn
Antwort #73
keine Verbesserung bei der Ostbahn in der Früh :/

Aber Gratwein-Graz ist jetzt nett.. :)

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: S-Bahn
Antwort #74
Auf der Südbahn gibts jetzt einen richtigen Stunden-Takt - Zur HVZ alle halben Stunden.

Und das S-Bahn mit Liniennummer gibts auch.  :D

Fehlen nur noch die richtigen S-Bahnen. (Talente?, 4024)
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile