Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Fußgängerzone Graz (10860-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #15
Warum man nicnt einfach Streifen malt? Platz ist ja genug.

Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #16
Hat jedes Fahrrad und jeder E-Scooter einen Tacho drauf??
5 km/h entspricht etwa der Gehgeschwindigkeit, da fallen manche ja schon vom Rad.....
MfG   Gerold

Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #17
Das ist doch eine Scheindebatte: der Radweg am westlichen Ring gehört her und bis zur Mur geführt, dann löst sich das Problem von alleine - die Schmiedgasse ist halt jetzt Hauptroute. Wenn man die Schmiedgasse sperrt, wo soll denn dann gefahren werden?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • kroko
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #18
Zitat
5 km/h entspricht etwa der Gehgeschwindigkeit, da fallen manche ja schon vom Rad.....

Ich glaub mit diesen 5 km/h schießt sich das KfV selbst ins Knie - niemand, absolut niemand fährt mit dem Rad 5 km/h, und insofern verstößt eh jeder dagegen und es ist sowieso wurscht. Die Sache mit den 5 km/h ist meines Wissens auch eine Art "urban legend", und nirgends konkret im Gesetz zu finden. Siehe dazu z.B. dieses hier: http://www2.radlobby.at/cms/artikel/datum/2013/12/13/neu_der_radlobby_stvo_ratgeber.html. Und es stimmt ja wirklich: wenn in einer Fußgängerzone wirklich ein 5 km/h Limit gilt, müsste dann nicht auch ein Läufer bestraft werden? Ganz zu schweigen davon dass auch kein Auto, kein einziges Auto 5 km/h in der Fußgängerzone fährt.

Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #19
Heute in der Kleinen Zeitung. Der Haus- und Hof-Verkehrsexperte von Graz  :pfeifend:  , Kurt Fallast, sagt: "Radfahrer gehören nicht in die Schmiedgasse. Die Schmiedgasse soll eine echte Fußgängerzone ohne Radfahrer werden. Stattdessen sollen Radfahrer zukünftig in einer autofreien Raubergasse fahren."

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5628926/Graz_Verkehrsexperte-Fallast_Radfahrer-gehoeren-nicht-in-die

Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #20
Die Raubergasse scheint ja etwas schwierig zu werden, aber im Zuge der Entlastungsstrecke ist wohl eine Radlösung durch die Neutorgasse geplant (hoffentlich, ohne sich gegenseitig in die Quere zu kommen) und letztlich fehlt einfach der Ring-Radweg mit einer ordentlichen Verknüpfung zum Murradweg.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • LS64
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #21
Ring-Radweg

Jetzt muss ich doch mal fragen: Meinst Du damit einen Radweg Opernring / Joh.-Ring oder einen klassischen Ring um die Altstadt? Es ist ja eh fast dasselbe, weil damit (inkl. Neutorgasse) ein Ringschluss gemacht würde, aber ich würde gerne genau wissen, was Du meinst :).

  • Amon
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #22
Ich vermute, er meint primär die Fortsetzung des Radwegs vom Eisernen Tor über den Joanneumring zum Radetzkyspitz und von dort über die Neutorgasse bzw. Keesgasse. Gemeinsam mit dem Murradweg ergäbe sich dann tatsächlich ein vollständiger Ring, wobei der Radweg am Glacis auch irgendwann mal ausgebaut werden sollte. Ebenso jener entlang der Parkstraße.

Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #23
Seit heute wird das Tempo von den Radfahrern in der Schmiedgasse gemessen und von der Polizei kontrolliert:

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5635566/Es-ist-so-weit_Tempomessung-und-Polizei-in-der-Grazer-Schmiedgasse

  • Amon
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #24
Die Fußgängerzone in der Innenstadt soll nochmals erweitert werden, und zwar von der Schmiedgasse bis zur Raubergasse. Sind zwar nur ein paar Meter, aber damit soll wohl verhindert werden, dass Autos irrtümlich in die FuZo einfahren, anstatt gleich in die Raubergasse abzubiegen. Der Einspurigen-Stellplatz kommt dafür in die Raubergasse, wo im Gegenzug ein paar KFZ-Stellplätze entfernt werden.

Als nächstes dann bitte Kaiserfeldgasse! :-)

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5754961/Bis-zur-Raubergasse_Schon-wieder-Fussgaengerzone-in-der

(Plus-Artikel)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #25
Als nächstes dann bitte Kaiserfeldgasse! :-)
Geht nicht, das wird die Zufahrt zur neuen Bienenstockgarage am Eisernen Tor!  >:D
GLG
Martin

  • FlipsP
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #26
Die Fußgängerzone in der Innenstadt soll nochmals erweitert werden, und zwar von der Schmiedgasse bis zur Raubergasse. Sind zwar nur ein paar Meter, aber damit soll wohl verhindert werden, dass Autos irrtümlich in die FuZo einfahren, anstatt gleich in die Raubergasse abzubiegen. Der Einspurigen-Stellplatz kommt dafür in die Raubergasse, wo im Gegenzug ein paar KFZ-Stellplätze entfernt werden.

Als nächstes dann bitte Kaiserfeldgasse! :-)

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5754961/Bis-zur-Raubergasse_Schon-wieder-Fussgaengerzone-in-der

(Plus-Artikel)

Dazu der Artikel:

Bis zur Raubergasse | Schon wieder! Fußgängerzone in der Schmiedgasse wird ausgeweitet
Zweite Erweiterung: Auch der Bereich in der Landhausgasse bis zur Raubergasse soll Fußgängerzone werden. Die Moped-Parkplätze werden verlegt.

Von Gerald Winter-Pölsler | 08.43 Uhr, 20. Jänner 2020

Die Fußgängerzone in der Schmiedgasse soll nun im Bereich Landhausgasse bis zur Raubergasse vorgezogen werden © Gerald Winter-Pölsler
Noch ist der neue Teil der Fußgängerzone in der Schmiedgasse gar nicht fertig umgestaltet, da wird sie schon wieder ausgeweitet. ,,Wir ziehen sie in der Landhausgasse bis zur Raubergasse vor", erklärt Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP). Zu viele Autofahrer sind einfach weiter fälschlicherweise in die Schmiedgasse gefahren, das soll mit dem Vorziehen unterbunden werden.

Es geht dabei zwar nur um 18 Meter, die Entscheidung hat aber Auswirkungen: Die Parkplätze für einspurige Fahrzeuge, die derzeit vor dem Hotel Aiola Living liegen, werden in die Raubergasse verlegt. ,,Dort schaffen wir Platz für die Mopeds, auf Kosten von Autoparkplätzen", wie Nagl betont. Die Gestaltung der neuen Teilfläche soll gleich wie beim ersten Abschnitt in der Landhausgasse ausgeführt werden.

Ab März wird der zweite Abschnitt in der Schmiedgasse bis zum Hauptplatz umgebaut. Im Jänner 2017 wurde der Beschluss zur ersten Erweiterung gefasst. Seit 4. April ist die Fußgängerzone tatsächlich verordnet, die bauliche Umsetzung verzögerte sich mehrfach.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • kroko
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #27
Hoffentlich werden die Autoparkplätze am Beginn der Raubergasse alle samt und sonders entfernt. Die sind in Wahrheit eh viel zu schmal - die dort üblicherweise abgestellten SUVs (Casinobesucher?) ragen oft einen halben Meter in den (ohnehin sehr schmalen) Radstreifen-gegen-die-Einbahn rein.

  • kroko
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #28
Naja, wird scheinbar von den Kontrolloren nicht ernst genommen (oder sie sind von oben her angehalten, das nicht zu strafen - auch denkbar).

  • Amon
Re: Fußgängerzone Graz
Antwort #29
Wenn ein KFZ "am Fahrbahnrand" geparkt ist, wird es auch nicht abgestraft. Der Feigl hat bei der heutigen WKO-Veranstaltung selbst zugegeben, dass die immer größeren Autos ein Problem und die Parkplätze schon lange zu schmal sind.