Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Störungen etc. [geschlossen] (158084-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #60
Mittlerweile gibt, es keine Probleme mehr.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #61
Die Bahnstrecke durchs Ennstal ist laut Ö3 zwischen Irdning und Gröbming aufgrund eines entgleisten Bauzuges gesperrt.
GLG
Martin

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #62

Die Bahnstrecke durchs Ennstal ist laut Ö3 zwischen Irdning und Gröbming aufgrund eines entgleisten Bauzuges gesperrt.

Dass nach Irdnig ein Zug fährt, bezweifle ich wohl eher...

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #63
Ich auch ;)
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #64
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • FlipsP
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #65
Die Passagiere des REX 4159 hatten heute ziemlich viel zu ertragen. Zuerst fuhr der Zug wegen eines Triebfahrzeugschadens statt um 16:31 Uhr erst um ca. 17:05 Uhr ab, dann stand er kurz vor Kaindorf abermal etwa 15-20 Minuten bis er sich, zum Schrecken der meisten Passagiere, wieder in Richtung Graz bewegte. Grund: Im Bhf Kaindorf an der Sulm blieb eine S-Bahn liegen und der Rex wurde auf dieses Gleis eingereiht. Also zurück bis kurz vor Lebring (von Graz aus gesehen) und wieder runter. In Spielfeld - Straß kam er dann mit einer Verspätung von etwa 60 Minuten an. Dass alles kann man den ÖBB nicht verübeln, es waren eben mehrere blöde Zufälle die zusammen fielen. Aber am REX waren zwei Zugbegleiter (wobei mir eine vorkam als ob sie auch schon nur am Heimweg war und ihrem Kollegen half), aber keiner von beiden dachte darüber nach die Passagiere irgendwie zu informieren. Weder in Graz, dass der Zug bis Kaindorf an der Sulm durchfährt oder warum man schon 30 Minuten Verspätung habe, noch zwischen Lebring und Kaindorf, warum der Zug wieder solange auf freier Strecke steht oder warum er sich dann doch Richtung Graz bewege.

Ich finde so etwas ist bei einer modernen Bahn ein No - Go und hiermit möchte ich meinen Zorn auf die Bundesbahnen kundtun.  :boese: :boese: :boese:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #66
Ein paar wenige in diesem Forum hätten euch wahrscheinlich noch eine Fahrkarte Kaindorf-Lebring und zurück verrechnet, außerdem hättest du als Fahrgast die "Pflicht", die Kunst der Kursbuch-Auslegung einwandfrei zu beherrschen. So wurde ich vor gut einem Monat belehrt.  :o

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #67

Ich finde so etwas ist bei einer modernen Bahn ein No - Go und hiermit möchte ich meinen Zorn auf die Bundesbahnen kundtun.  :boese: :boese: :boese:


Besser wäre, du würdest deinen Zorn auch direkt bei den Bundesbahnen los werden ...

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

  • FlipsP
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #68

Ein paar wenige in diesem Forum hätten euch wahrscheinlich noch eine Fahrkarte Kaindorf-Lebring und zurück verrechnet, außerdem hättest du als Fahrgast die "Pflicht", die Kunst der Kursbuch-Auslegung einwandfrei zu beherrschen. So wurde ich vor gut einem Monat belehrt.  :o


Ich weiß :o
Und du hast recht, das hätten sie vielleicht verrechnet ;)

@ hubertat: Werde ich noch!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #69


Ich finde so etwas ist bei einer modernen Bahn ein No - Go und hiermit möchte ich meinen Zorn auf die Bundesbahnen kundtun.  :boese: :boese: :boese:

Besser wäre, du würdest deinen Zorn auch direkt bei den Bundesbahnen los werden ...


Und was, außer einem "Standardentschuldigungsschreiben" erwartest du dir? Bei anderen Zügen wäre man froh, überhaupt noch einen Zugbegleiter im Zug zu haben!

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #70
Die Kundenbetreuer verteilen bei (berechtigten) Beschwerden immer wieder mal Gutscheine - zwar eher im Fernverkehr, aber so ein Aufwand ist das Verfassen auch nicht. Und Kundenfreundlichkeit bekommt man nur durch Beschwerden.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #71
Weststeirerin kippte mit Pkw auf Bahngleise

44 Jahre alte Weststeirerin wollte am Bahnhof in Trag ihren Pkw wenden und kippte auf die Gleisanlage. Der Pkw wurde von der Feuerwehr wieder auf die Straße gehoben.

Am Freitag, gegen 17.43 Uhr, wollte eine 44-jährige Weststeirerin am Bahnhof von Trag (Bezirk Deutschlandsberg) ihren Pkw wenden. Dabei kippte der Wagen vom Bahnsteig auf die Gleisanlage. Der Pkw wurde von der Feuerwehr wieder auf den Bahnsteig gehoben. Durch den raschen Einsatz beschränkte sich die Behinderung auf etwa 15 Minuten.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/deutschlandsberg/hollenegg/2917120/weststeirerin-kippte-pkw-bahngleise.story
GLG
Martin

Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #72
Da wird wohl der Bahnhof Schwanberg gemeint sein ...
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #73
Die Bahnstrecken auf Höhe Don Bosco sind wegen dieses Vorfalles auch gesperrt.
GLG
Martin

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen etc. [geschlossen]
Antwort #74
Blockierte Weichen: Zugausfälle und Verspätungen bei ÖBB

Auf der Südbahnstrecke der ÖBB zwischen Bruck an der Mur und Spielfeld/Straß waren am Mittwoch zahlreiche Weichen infolge von Pulverschnee und Kälte blockiert. Schnee musste händisch entfernt werden.

Auf der Südbahnstrecke der ÖBB in der Steiermark zwischen Bruck an der Mur und Spielfeld/Straß waren von Mittwochfrüh bis in die Mittagsstunden zahlreiche Weichen infolge von Pulverschnee und Kälte blockiert, wie die Bundesbahnen mitteilten. Dies führte zu "punktuellen Zugausfällen und Verspätungen zwischen den Knoten Bruck, Graz und Spielfeld/Strass", so ein ÖBB-Sprecher. Die Weichen seien zwar beheizt, aber die große Kälte und der durch die Zugbewegungen aufgewirbelte und überall eindringende feine Schnee habe ein "Verriegeln der Weichen" verhindert, hieß es auf APA-Anfrage.

Seit den frühen Morgenstunden sei "eine Hundertschaft an ÖBB-Mitarbeitern unterwegs und arbeitet intensiv an der Behebung der Störungen", so ÖBB-Sprecher Christoph Posch. Der Schnee müsse händisch mit Werkzeugen entfernt werden. Die Lage entspanne sich aber langsam, wozu auch die steigenden Temperaturen beitragen dürften - in der ganzen Steiermark schien am Mittwochvormittag die Sonne. Bis Mittag sollten alle Störungen behoben sein, gab sich Posch zuversichtlich.

Informationen zur aktuellen Verkehrslage erhalten die Fahrgäste in den Reisezentren an Bahnhöfen, von den Zugbegleitteams und von den Informationsbildschirmen an den Bahnhöfen, hieß es. "Wir ersuchen zusätzlich um Beachtung der Lautsprecherdurchsagen", sagte Posch. Ferner entschuldige man sich bei den Bahnkunden für die Beeinträchtigungen.

In Bruck lagen die Temperaturen gegen 6.00 Uhr bei etwa minus 20 Grad Celsius, in Leibnitz waren es minus 18 Grad, in Graz ebenfalls. An manchen Orten der Obersteiermark wie Zeltweg oder Aigen im Ennstal lagen die Frühtemperaturen bei minus 22 Grad Celsius. Auf den Hauptverkehrsstraßen und Autobahnen waren am Mittwochvormittag keine Verzögerungen oder Behinderungen gemeldet worden.

Quelle: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2942482/blockierter-weichen-zugausfaellen-verspaetungen-bei-oebb.story
GLG
Martin