Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: U-Bahn für Graz? (9034-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #30
Lieber Dietmar, ich schätze dich und deine fachlichen Beiträge, aber in der Causa Drahtstift schießt du einfach übers Ziel! Wenn ich einer demokratisch gewählten Person ausrichten lasse, dass sie aus dem Amt (der Funktion) verschwinden soll, kann ich das beim besten Willen nicht als Respekt einer demokratisch erfolgten Wahl definieren. Mehr möchte ich zu dieser tendenziös belasteten Angelegenheit nicht schreiben, denn es soll ja das Thema "U-Bähnchen für Graz" im Vordergrund stehen.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • Vitus
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #31
@Vitus:
Wieso versuchst Du, Dich auf meine Kosten wichtig zu machen? Kopierst meine Texte in das Forum eines Schmierblatts und behauptest, ich hätte das dort eingetragen. Wo sind die Beweise für Deine Behauptung?  Ziemlich  armselig und dreist und vor allem untauglich, dieser Versuch!
Falls Dir juristische Ruhe wichtig ist, bring einen Beweis oder unterlasse diese Behauptung!


Der Hinweis zum Forum der Kleinen Zeitung kam in Antwort #13. Ich habe den Text kopiert und in dieses Forum gestellt und nicht mehr. Du gibst allerdings selbst zu, daß es sich um D e i n e n  Text handelt. Also was willst Du?
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #32
@Vitus:
MEIN Text steht hier in #6 .... und dieser Text wurde dorthin kopiert (mit schwachen Abänderungen), so meinte ich das!


Die Moderatoren werden da doch sicher eingreifen,
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #33
Was ich bei dieser angeblichen Planung nicht verstehe, warum gerade das UKH. Der Standort West soll ja lt. den damaligen Berichten mittel- bis langfristig abgesiedelt werden.

Das einzige was meiner Meinung nach für diesen Endpunkt spricht, wäre der mögliche Platz für die Betrieb- und Abstellanlagen.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • x37
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #34
Ich würde eine etwas andere Linienführung sinnvoller finden.
Haltestellen: LKH - KF-Uni - Eisene Tor - Griesplatz - HBF.
Depot beim Frachtenbahnhof im Bereich gegenüber Schrott-Waltner. 
Eisene Tor meiner Meinung besser für Umsteigen als Hauptplatz.
Griesplatz wäre auch erschlossen.
Vom Hauptbahnhof wären dann auch spätere Erweiterungen umsetzbar (UKH, Gösting, oder Andritz)
Die Kosten sind halt weiterhin das Hauptproblem.

  • FlipsP
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #35
Die Kosten sind halt weiterhin das Hauptproblem.


Auch die Notwendigkeit  ::)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #36
Um den öffentlichen Verkehr zu beschleunigen, braucht Graz sicher keine U-Bahn, von der Mur Gondel gar nicht erst zu reden. Der Individualverkehr muß nur deutlich eingeschränkt werden, Straßenbahnen und Busse müssen an Ampeln bevorzugt werden. Eine simple kleine Gesetzesänderung bewirkte, daß Schienenparker konsequent abgeschleppt werden können (wie natürlich auch Halteverbotparker). Und schließlich gehört vor die Schulen ein ausreichen langes Halteverbot, um den Helikoptereltern den Schwachsinn des Zurschulebringens mit dem Auto zu verunmöglichen.
Finzanziell ist das leicht zu machen, vorallem wenn man sich nur die Kosten der Projekte ansieht,
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Vitus
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #37
@Vitus:
MEIN Text steht hier in #6 .... und dieser Text wurde dorthin kopiert (mit schwachen Abänderungen), so meinte ich das!



Okay, Dann nehme ich mein "Auch der (Zwerg)-Bumsdi alias Dietmar hat dort markiert." zurück!


Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #38
Uiih, da fliegen wieder einmal viele Zahlen durch den Äther: ein Voll-U-Bahn kostet angeblich 200 Mio. Euro/Kilometer, die Mini-U-Bahn (jetzt fahrerlos) an einem Tag 50 bis 60 Mio. und am anderen Tag 120 bis 130 Mio. Euro/Kilometer (also das Doppelte!!!).

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5494389/Graz_Grazer-UBahn_Experte-empfiehlt-fahrerlose-und-kurze-Zuege

Da bin jetzt echt mal dafür, dass man da eine Machbarkeitsstudie macht - vielleicht kostet die dann 250.000 Euro oder 2,5 Mio. Euro - is eh scho wurscht ...

Fakt: alles Augenauswischerei, ein dummes politisches Ablenkungsmanöver (auf das auch noch mehr als 50 % der KLeZe-Leser reinfallen) und ein gutes Argument NICHTS zu tun!!!

Der Coup ist wieder einmal gelungen!!!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #39
Die Qualität des Zeitungs-Beitrages zeigt sich u.a. darin, dass behauptet wird, die Wiener U-Bahn-Züge seien 200 m lang. In Wahrheit sind es 110m.

  • gallo
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #40
https://derstandard.at/2000087382886/U-Bahn-fuer-Graz-Recht-auf-Visionen

Auch dort wird unter ,,Experten" diskutiert.
gallo

Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #41
Kleine Zeitung, heutige Printausgabe, S.23. Die Vision einer "Mini U-Bahn" wird also weitergeträumt ;) :


  • Amon
Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #42
Kleine Zeitung, heutige Printausgabe, S.23. Die Vision einer "Mini U-Bahn" wird also weitergeträumt ;) :



1. Sinnvoller als die Gondel
2. 2050 vielleicht sogar realistisch, wenn Graz so weiter wächst

Hoffen wir, dass Riegler aber auch beim Bimausbau weiterhin großzügig ist. Das Ausbaupaket II hat definitiv höhere Priorität.

Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #43
Kleine Zeitung, heutige Printausgabe, S.23. Die Vision einer "Mini U-Bahn" wird also weitergeträumt ;) :



1. Sinnvoller als die Gondel
2. 2050 vielleicht sogar realistisch, wenn Graz so weiter wächst

Hoffen wir, dass Riegler aber auch beim Bimausbau weiterhin großzügig ist. Das Ausbaupaket II hat definitiv höhere Priorität.


Ich sehe eigentlich keine wesentlichen Vorteile für eine Mini U-Bahn. Sie vereint m.M.n lediglich die Nachteile einer Straßenbahn (weniger Kapazität pro Fahrzeug im Vergleich zur Voll U-Bahn) und einer U-Bahn (kostenintensive Errichtung). Für Graz dürfte die Straßenbahn, die wo noch möglich auf einer eigenen Trasse mit längeren Fahrzeugen fährt, das sinnvollste öffentliche Nahverkehrsmittel auf stärker frequentierten Strecken auch in Zukunft sein. Sollte Graz wirklich in ferner Zukunft zu einer Millionenstadt werden (recht unrealistisches Szenario), dann wäre die Errichtung eines Voll U-Bahn Systems zu überlegen.

Re: U-Bahn für Graz?
Antwort #44
Vor einiger Zeit war es noch die Nord-Süd-Seilbahn UND die Ost-West-Mini-U-Bahn ...

Entscheidend ist, dass es wohl demnächst eine Nahverkehrsmilliarde geben wird, da könnte man sich einen großen Patzen für die SW- und NW-Linie abholen! Das wäre eine Vision!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)