Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter) (33604-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Andreas
  • Moderator
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #135
(...)
Den Haltestellenabstand zwischen Brauhausstraße und Don Bosco finde ich etwas weit, wenn man bedenkt, dass hier in den nächsten Jahren einige 1000 Leute wohnen sollen. Ist ja auch eigentlich die einzige Haltestelle in Reininghaus. Sind hier mit weiterem Ausbau in Reininghaus auch weitere Haltestelen geplant?
(...)

Naja, die Reininghausstraßenbahn soll ja bei der Wetzelsdorferstraße eine Haltestelle bekommen und kreuzt damit die Route der Linie 66. Ich nehme schon stark an, dass dann der 66er dort auch einen Halt bekommen wird, derzeit gibt es in diesem Berreich ja noch kaum was außer Baustelle.
mfG
Andreas

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #136
[...] derzeit gibt es in diesem Berreich ja noch kaum was außer Baustelle.
Eine Haltestelle direkt östlich der Alten Poststraße würde sicher nicht schaden. In dem Bereich gibt es doch einige Häuser.

Dann gäbe es auch mit Brauhausstraße - Wetzelsdorfer Platz (wenn Straßenbahn fertig) - Alte Poststraße - Don Bosco einen einigermaßen konstanten Haltestellenabstand.

  • FlipsP
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #137
Oder man pflastert rund um die Bäume eine befestigte Fläche, ohne den Untergrund tauschen zu müssen mit dem System Hübner-Lee. https://www.huebner-lee.de/gartenbau/tter-flaechenbefestigung/

Es wurde zwar sicher nicht erst gemacht, weil ich es hier geschrieben habe, aber die Haltestelle ,,Fröhlichgasse/Messe" wurde mit dem System Hübner-Lee gepflastert und hat somit eine größere Fläche zum ein- und aussteigen bekommen.
Gut gemacht!

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #138
Die gleiche Pflasterung gibt es bei der Haltestelle Karlauergürtel Ri. Gottenhof.  :hehe:
PS: Könnte man diesen Thread in "Linie 66" umbenennen? Wäre passender.
LG,
Armin

  • FlipsP
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #139
Die gleiche Pflasterung gibt es bei der Haltestelle Karlauergürtel Ri. Gottenhof.  :hehe:

Stimmt dort habe ich die Pflasterung auch gesehen.

Das System Hübner-Lee gefällt mir darum so gut, weil man gerade als Verwendung für Haltestellenplasterungen (wenig Belastung) sehr wenig bis gar nichts am Untergrund machen muss. Mann kann die Platten sogar teilweise einfach auf den losen Untergrund legen. So erhält man schnell eine befestigte Fläche, die aber trotzdem Wasser versickern lässt. Daher ist es gerade dort wo man Flächen von Baumscheiben benötigt, sehr gut zu verwenden.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Thomas
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #140
Habe heute mal die Linie 66 ausprobiert. Habe dazu ein paar Gedanken:

.)Ich verstehe den Umweg über Harmsdorf, aber der wird noch einige Leute auf die Nerven gehen.
.)Den Haltestellenabstand zwischen Brauhausstraße und Don Bosco finde ich etwas weit, wenn man bedenkt, dass hier in den nächsten Jahren einige 1000 Leute wohnen sollen. Ist ja auch eigentlich die einzige Haltestelle in Reininghaus. Sind hier mit weiterem Ausbau in Reininghaus auch weitere Haltestelen geplant?
.)Die Schleifenfahrt in Grottenhof finde ich dagegen weniger schlimm, als ich es mir vorgestellt habe.
.)Kann zwar auch damit zusammenhängen, dass ich sonntags gefahren bin, aber der Fahrplan ermöglichte sehr, sehr langsames fahren. Glaube nicht, dass wir mal über 30 km/h fuhren (habe jedenfalls keine schnellere Geschwindigkeit am Tacho gesehen).
.)

Das liegt vielleicht daran, dass die Krottendorfer Strasse in diesem Bereich meines Erachtens keine Vorrangstrasse ist...

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #141
.)Kann zwar auch damit zusammenhängen, dass ich sonntags gefahren bin, aber der Fahrplan ermöglichte sehr, sehr langsames fahren. Glaube nicht, dass wir mal über 30 km/h fuhren
Der Fahrplan dürfte wirklich sehr locker sein. Ich hatte heute das zweifelhafte ,,Vergnügen" bei der Haltestelle ,,Hasenheide" in einen Bus der Linie 66 Richtung Grottenhofstraße einzusteigen, der 4 Minuten zu früh war.

So kann man natürlich auch Fahrgäste verärgern. Für mich war es egal, da ich eh schon früh genug dort war, aber das ist meiner Meinung nach inakzeptabel und eine Ignoranz den Fahrgästen gegenüber, wenn einem der Fahrplan so egal ist. Bei Verspätungen kann man nichts machen, wenn viel Verkehr ist, aber wenn man zu früh ist, kann man die paar Minuten einfach warten und der Bus ist wieder pünktlich.
Zumindest in Don Bosco wurde dann auf die reguläre Abfahrtszeit gewartet.

  • Zachi
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #142
Zum Glück ist der Fahrplan so locker, bei dieser Strecke wird es sicher mal öfters zu dem ein oder anderen Stau kommen..

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #143
Zum Glück ist der Fahrplan so locker, bei dieser Strecke wird es sicher mal öfters zu dem ein oder anderen Stau kommen..
Aber trotzdem sollte man nicht (mehrere Minuten) zu früh unterwegs sein, wenn es keinen Stau gibt. In diesen Fällen sollte man langsamer fahren, oder bei den Haltestellen entsprechend lange stehen bleiben, damit man pünktlich ist.

  • Zachi
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #144
Ja eh, hab ja nur gemeint, dass es besser ist einen lockeren Fahrplan zu haben, als z.B bei der BL64, wo eigentlich, vor allem am Nachmittag, jeder Bus Verspätung hat...
Natürlich sollte man aber nicht zu früh abfahren schon klar :)

  • FlipsP
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #145
.)Kann zwar auch damit zusammenhängen, dass ich sonntags gefahren bin, aber der Fahrplan ermöglichte sehr, sehr langsames fahren. Glaube nicht, dass wir mal über 30 km/h fuhren
Der Fahrplan dürfte wirklich sehr locker sein. Ich hatte heute das zweifelhafte ,,Vergnügen" bei der Haltestelle ,,Hasenheide" in einen Bus der Linie 66 Richtung Grottenhofstraße einzusteigen, der 4 Minuten zu früh war.

So kann man natürlich auch Fahrgäste verärgern. Für mich war es egal, da ich eh schon früh genug dort war, aber das ist meiner Meinung nach inakzeptabel und eine Ignoranz den Fahrgästen gegenüber, wenn einem der Fahrplan so egal ist. Bei Verspätungen kann man nichts machen, wenn viel Verkehr ist, aber wenn man zu früh ist, kann man die paar Minuten einfach warten und der Bus ist wieder pünktlich.
Zumindest in Don Bosco wurde dann auf die reguläre Abfahrtszeit gewartet.

Hatte jetzt schon das Vergnügen die Linie zu nutzen (sie wird/ist jetzt schon meine Pendlerlinie) und mir ist aufgefallen, dass zumindest bei der Messe auch immer länger gestanden wird. Scheinbar hat man da den Anschluss zur Linie 4/13 klar definiert.

Habe heute mal die Linie 66 ausprobiert. Habe dazu ein paar Gedanken:

.)Ich verstehe den Umweg über Harmsdorf, aber der wird noch einige Leute auf die Nerven gehen.
.)Den Haltestellenabstand zwischen Brauhausstraße und Don Bosco finde ich etwas weit, wenn man bedenkt, dass hier in den nächsten Jahren einige 1000 Leute wohnen sollen. Ist ja auch eigentlich die einzige Haltestelle in Reininghaus. Sind hier mit weiterem Ausbau in Reininghaus auch weitere Haltestelen geplant?
.)Die Schleifenfahrt in Grottenhof finde ich dagegen weniger schlimm, als ich es mir vorgestellt habe.
.)Kann zwar auch damit zusammenhängen, dass ich sonntags gefahren bin, aber der Fahrplan ermöglichte sehr, sehr langsames fahren. Glaube nicht, dass wir mal über 30 km/h fuhren (habe jedenfalls keine schnellere Geschwindigkeit am Tacho gesehen).
.)

Das liegt vielleicht daran, dass die Krottendorfer Strasse in diesem Bereich meines Erachtens keine Vorrangstrasse ist...


Ich spreche nicht nur von einer Straße, sondern von der ganzen Strecke.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #146
Der Fahrplan dürfte wirklich sehr locker sein. Ich hatte heute das zweifelhafte ,,Vergnügen" bei der Haltestelle ,,Hasenheide" in einen Bus der Linie 66 Richtung Grottenhofstraße einzusteigen, der 4 Minuten zu früh war.

Zumindest in Don Bosco wurde dann auf die reguläre Abfahrtszeit gewartet.
Hast Du das irgendwie den Graz Linien mitgeteilt?

In Don Bosco? - Da hat man sicher andere Linien behindert.  :boese:
GLG
Martin

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #147
Die "Verfrühung" kommt hauptsächlich  durch die Tatsache, dass die Busse in Richtung Grottenhofstraße den Abschnitt Neufeldweg - Hasenheide baustellenbedingt abkürzen (Haltestellen Harmsdorfgasse und Flurgasse werden in Richtung Grottenhofstraße noch nicht bedient), zu Stande. Als ich am Samstag mit dem Bus mitgefahren bin, hat der Busfahrer genau das Richtige gemacht. Er hat die "Verfrühung" bei der Hst. Hasenheide abgewartet.

Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #148
In Don Bosco? - Da hat man sicher andere Linien behindert.  :boese:
Ja, die Linie 31 durfte zwei-drei Minuten auf die Weiterfahrt warten.
In die Gegenrichtung habe ich schon wartende 66er gesehen, die aber im breiteren Bereich zwischen der Haltestelle und der Hohenstaufengasse gewartet haben, damit andere Busse überholen können. 👍
Als ich am Samstag mit dem Bus mitgefahren bin, hat der Busfahrer genau das Richtige gemacht. Er hat die "Verfrühung" bei der Hst. Hasenheide abgewartet.
Sehr schön zu hören! Genau so sollte es sein!

  • FlipsP
Re: Ab Herbst 2019: Linie 66 (Grottenhof-Schulzentrum St.Peter)
Antwort #149
Auch hat die Linie 66 scheinbar in Don Bosco Fahrerwechsel, was ja auch wenige Minuten dauern kann.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)