Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Fahrplan 2020 (16127-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Fahrplan 2020
Nun wird also bekannt, wohin die Reise im Fernverkehr ab 2020 geht:

Vorankündigung: https://ted.europa.eu/TED/notice/udl?uri=TED:NOTICE:524862-2018:TEXT:DE:HTML&src=0
Details inkl. Musterfahrpläne und Übersichtskarten: https://www.bmvit.gv.at/verkehr/nahverkehr/downloads/vergaben/at0.pdf

  • Andreas
  • Moderator
Re: Fahrplan 2020
Antwort #1
Sehr interessant.

Unter anderm herausgegriffen, ab nächstem Jahr die Spätverbindung Wien Hbf ab 21:58, Graz Hbf an 0:33, der dann am nächsten Tag von Graz nach Villach über Bruck an der Mur fährt.

Das Gesamtkonzept ab Inbetriebnahme der Tunnel im Zusammenhang mit den einzelnen Länder VDV gefällt mir ganz gut, jetzt fehlt ja nur noch die Ostregion eigentlich.
mfG
Andreas

Re: Fahrplan 2020
Antwort #2
Ebenfalls sind ab 2020 zwei zusätzliche Direktverbindungen Graz-Maribor (aus Wien kommend) geplant. Nach Eröffnung der KAB soll zwischen Graz und Maribor ein Stundentakt aufgezogen werden (als IR Mur-Drau bezeichnet).

Graz profitiert vom neuen IR-Konzept enorm: Unter anderem durch einen 2-Stunden-Takt Graz - Linz und einen alternierenden 2-Stunden-Takt Graz - Wörgl (über Bruck und Saalfelden).

Re: Fahrplan 2020
Antwort #3
Hoffentlich gibts dann ne bessere Zagreb Verbindung am Vormittag wieder etwa ab Graz un 8:38 das wäre es!

Re: Fahrplan 2020
Antwort #4
Interessant ist auch die bereits ab 2020 vorgesehene Durchbindung des heutigen RJ 550 (Graz ab 05:28) über Wien nach Breclav. Die Trasse ab Wien um 08:10 belegt derzeit der EC 104. Wenn das so bleibt, würde das eine Direktverbindung von Graz Hbf nach Gdynia Glówna (im Raum Danzig) bedeuten. Damit hätte die Steiermark wieder eine Direktverbindung nach Polen.

Re: Fahrplan 2020
Antwort #5
Interessant ist auch die bereits ab 2020 vorgesehene Durchbindung des heutigen RJ 550 (Graz ab 05:28) über Wien nach Breclav. Die Trasse ab Wien um 08:10 belegt derzeit der EC 104. Wenn das so bleibt, würde das eine Direktverbindung von Graz Hbf nach Gdynia Glówna (im Raum Danzig) bedeuten. Damit hätte die Steiermark wieder eine Direktverbindung nach Polen.

Auch in der Gegenrichtung wird ein Zug mehr von Breclav nach Graz durchgebunden. Allerdings nicht in der heutigen Trasse des 105 sondern 2 Stunden früher - möglicherweise wird der 105 also vorverlegt.

Ebenfalls sind ab 2020 zwei zusätzliche Direktverbindungen Graz-Maribor (aus Wien kommend) geplant.

Der Text in der Kopfzeile lässt allerdings erahnen, dass diese noch alles andere als fixiert sind.

Beachtlich, was man ab der Eröffnung der KAB inneralpin auf die Beine stellen will - hätte in dem Ausmaß nicht damit gerechnet. Spannend wird noch welche Orte genau einen Halt der FV-IR bekommen: Mehr oder weniger sicher sind alle Halte zwischen Knittelfeld und St. Veit, Ehrenhausen, Ardning und Frohnleiten und natürlich alle derzeitigen FV-Bahnhöfe. Gute Chancen dürften außerdem Öblarn (Systemkreuzung), Gröbming, Trieben sowie Don Bosco und Puntigam haben.

Re: Fahrplan 2020
Antwort #6
Auch in der Gegenrichtung wird ein Zug mehr von Breclav nach Graz durchgebunden. Allerdings nicht in der heutigen Trasse des 105 sondern 2 Stunden früher - möglicherweise wird der 105 also vorverlegt.

Davon würde ich auch ausgehen.

Spannend wird noch welche Orte genau einen Halt der FV-IR bekommen: Mehr oder weniger sicher sind alle Halte zwischen Knittelfeld und St. Veit, Ehrenhausen, Ardning und Frohnleiten und natürlich alle derzeitigen FV-Bahnhöfe. Gute Chancen dürften außerdem Öblarn (Systemkreuzung), Gröbming, Trieben sowie Don Bosco und Puntigam haben.

Also bei der IR-Linie Graz-Maribor hoffe ich ja doch, dass man einen Halt am Flughafen Graz einplant. Das Einzugsgebiet des Flughafens umfasst auch den Raum Marburg, dem sollte im ÖV durch eine bessere Anbindung unbedingt Rechnung getragen werden.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Fahrplan 2020
Antwort #7
Laut dem VDV Ostregion kommt ab 2020 am Samstag und Sonntag je ein neues Zugpaar durch das Gesäuse dazu.
mfG
Andreas

Re: Fahrplan 2020
Antwort #8
Sehr erfreulich, danke für die Info.
Offenbar dann beide Zugpaare von Wien West nach Selzthal durchgebunden.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Fahrplan 2020
Antwort #9
Und auch das Nahverkehrsangebot am Semmering wird ausgeweitet, so werden einige Nahverkehrszüge auch unter der Woche wieder bis Mürzzuschlag verkehren.

Wobei zwischen Land NÖ und BMVIT noch Uneinigkeit bei der Finanzierung herrscht, wodurch das Ganze leider noch nicht abgesichert ist.
mfG
Andreas

Re: Fahrplan 2020
Antwort #10
Wenn ich das richtig verstanden habe:

Ab Fertigstellung KAB:
FV-beschleunigt: 2h Takt (Prag-)Wien-Graz-Villach(-Venedig)
FV-normal: 2h Takt Wien-Graz-Villach-Salzburg(-München), zw. Wien-Villach -> 1h Takt

Ab Fertigstellung SBT:
FV-beschleunigt: 2h Takt (Prag-)Wien-Graz-Villach(-Venedig), zw. Wien-Graz -> 1h Takt
FV-normal: 2h Takt Wien-Graz-Villach-Salzburg(-München), zw. Wien-Villach -> 1h Takt

In der Ausgabe derKleinen Zeitung vom 18.12. wurde der 1h Takt des beschleunigten RJ nicht verzeichnet.

Das würde dann 2 Züge pro Stunde und Richtung auf der Strecke Wien-Graz bedeuten. Ob sich das auszahlt?

Interessant fände ich eine Zugteilung eines RJ, der dann bis nach Slowenien und vllt. sogar bis Kroatien fährt. So ist es auch im Gesamtverkehrsplan des bmvit angeführt.
  • Zuletzt geändert: Dezember 18, 2018, 18:53:43 von JohannesBeere

Re: Fahrplan 2020
Antwort #11
Interessant fände ich eine Zugteilung eines RJ, der dann bis nach Slowenien und vllt. sogar bis Kroatien fährt. So ist es auch im Gesamtverkehrsplan des bmvit angeführt.
Wofür brauchst du dafür eine Zugteilung? Laut dem Gesamtverkehrsplan des Bmvit fahren von den beschleunigten FV-Zügen manche von Villach weiter nach Italien und manche nach Slowenien. Wird also immer abwechselnd erfolgen und einen 4-Stundentakt in beide Länder bedeuten...

Re: Fahrplan 2020
Antwort #12
Es ist doch egal, wie die Züge nach Slowenien und Kroatien kommen. Wichtig ist, warum es darüber in dem PDF vom ersten Post keine Aufzeichnugen über eine hochrangige FV-Verbindung nach Slowenien gibt, im Gesamtverkehrsplan schon. Das ist unklar.

LG

Re: Fahrplan 2020
Antwort #13
Doch diesen Hinweis gibt es. Auf dieses PDF beziehe ich mich ja. Hochrangige FV-Verbindung Villach-Jesenice ist eingezeichnet!

Re: Fahrplan 2020
Antwort #14
Tut mir leid, ich drücke mich nicht gut aus...
Ich meine natürlich eine Verbindung über die Südbahn - Graz- Spielfeld-Straß- Maribor(-Zagreb). Das ist eben nicht eingezeichnet, wie im Gesamtverkehrsplan.

LG