Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: neue Straßenbahnen für Graz (31980-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Remise 1 - Freiluftbe...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #240
Die Verkehrsbetriebe in Potsdam ViP haben neue Straßenbahnen ausgeschrieben, die im DSO-Forum https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?005,9487989 aufgelisteten Fahrzeugtypen wären auch für Graz infrage gekommen. Fahrzeuge mit Radnabenmotore (Variobahn) sind ausgeschlossen.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #241
Wieso will die Stadtpolitik immer die Straßenbahn in der Tiefe versenken?
Wie wäre es mit einer tiefergelegten Straße für Autos (MIV)? Die Einfahrtsstraßen sind meist verstopft. So eine Unterflurtrasse aus den verschiedenen Himmelsrichtungen beschleunigte sicherlich die Durchfahrten, beruhigte natürlich auch. Davon zu träumen wäre von Nutzen.
leonhard




Sintemalen sich der teure Umbau der Straßenbahnen auf Tunneltauglichkeit erübrigte.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #242
Stadler tritt mit der Variobahnen nicht mehr an!

Bin gespannt was kommen wird in Potsdam!

  • FlipsP
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #243
Nun, eine Unterflurstraßenbahn durch die Keplerstraße und Wickenburggasse hätte ja was, oder? ;-)

Also da wäre mir eine Unterflurstraße lieber als eine Unterflurstraßenbahn.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #244
Nun, eine Unterflurstraßenbahn durch die Keplerstraße und Wickenburggasse hätte ja was, oder? ;-)

Also da wäre mir eine Unterflurstraße lieber als eine Unterflurstraßenbahn.

Wenn man sich die Keplerstraße ohne Verkehr vorstellt, weil der unter der Erde ist... Das wär' ja richtig schön dort.

  • 38ger
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #245
Nun, eine Unterflurstraßenbahn durch die Keplerstraße und Wickenburggasse hätte ja was, oder? ;-)

Wenn man die Linie 2 dadurch mit den anderen Linien am Hauptbahnhof verknüpfen kann, dann soll mir ein Tunnel recht sein und wenn man sich einen weiteren Tunnel unterm Hauptbahnhof leisten will, um ohne Umweg über Eggenburger Straße, Asperngasse und Daungasse in die Wagner-Biro-Straße zu kommen, dann soll mir auch das recht sein. Das einzige, was nicht passieren sollte ist, das andere Projekte wie die Entlastungsstrecke, die Südwestlinie, die Linie 2 und die Nordwestlinie dadurch unnötig hinausgezögert werden!

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #246
Macht sich eigentlich jemand auch Gedanken über die praktische Umsetzung? Etwa wie tief man unter der Mur graben müßte, wie steil dann die Strecke Keplerstraße wird, ob man dann da eine Zahnradbahnlösung braucht usw., usf. Von den zu beschaffenden Bahnen mit NBÜ etc. ganz zu schweigen.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #247
Kann nicht teurer oder komplizierter sein, als bei der U-Bahn!

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #248
...wie steil dann die Strecke Keplerstraße wird, ob man dann da eine Zahnradbahnlösung braucht usw., usf.

Siehe Lausanne oder St. Gallen, das geht schon

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #249
Siehe Lausanne oder St. Gallen, das geht schon



Die Metrolinie 2 in Lausanne ist aus dem Umbau der Zahnrad-U-Bahn in eine "französische" Gummiradler-U-Bahn entstanden, sie hat also mit einer Straßenbahn nichts zu tun.
St. Gallen hat seit 1957 keine Straßenbahn mehr. Allerdings fahren die Appenzeller Bahnen auch nach St. Gallen. Die letzte Zahnradstrecke wurde durch einen Tunnelneubau ersetzt.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #250
Allerdings fahren die Appenzeller Bahnen auch nach St. Gallen. Die letzte Zahnradstrecke wurde durch einen Tunnelneubau ersetzt.

Das Thema von Herrn Wagner war u.a. was ohne Zahnrad geht. Und in St. Gallen ist der neue Tunnel nicht gerade eben. Gerne auch Linz oder Würzburg und das nicht mal im Tunnel.

  • Vitus
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #251
Wieso will die Stadtpolitik immer die Straßenbahn in der Tiefe versenken?
Wie wäre es mit einer tiefergelegten Straße für Autos (MIV)? Die Einfahrtsstraßen sind meist verstopft. So eine Unterflurtrasse aus den verschiedenen Himmelsrichtungen beschleunigte sicherlich die Durchfahrten, beruhigte natürlich auch. Davon zu träumen wäre von Nutzen.
leonhard

Das wollte auch der Bürgermeister Gustav Scherbaum in den 1960er mit der Autobahn u n t e r Eggenberg. Das Ergebnis: Nach der Wahl war er nicht mehr Bürgermeister. U-Straßenbahnen gab und gibt es in Wien und Linz. Man kommt schnell vorwärts, während die Autofahrer um Stau sehen.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

  • PeterWitt
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #252
U-Straßenbahnen gab und gibt es in Wien und Linz. Man kommt schnell vorwärts, während die Autofahrer um Stau sehen.
Also, das würde ich so jetzt nicht sehen - ich bin öfters die Woche in der U-Strab unterwegs, und trotzt Ampeln ist man am Gürtel rascher als dann im Tunnel. Klar, die Signalanlage am Marzleinsdorfer Platz bremst das ganze aus, aber eine moderne Anlage nach gültigen Normen würde da noch mehr bremsen bzw die Kapazität weiter reduzieren.
Von den längeren Zugangswegen mal gar nicht zu sprechen.
Das Ausweichen auf eine andere Ebene mag ab und an hilfreich sein, um neuralgischen Stellen zu entschärfen, aber es ist bestimmt kein Allheilmittel.
Eine Querung des Gürtels für die SW-Linie auf Höhe Citypark ist bestimmt in Ebene 1 oder -1 sinnvoll, aber zB ein Tieferlegen des 5er am Schönaugürtel nicht - hier wäre eine bessere Verteilung des Straßenraums sinnvoller (wie ja zT umgesetzt).
Und ja, aktuell sehe ich zB eine U-Strab im Bereich Griesplatz (da es mit der derzeitigen Verkehrsführung kaum kompatibel wäre), aber das wäre gesamt gesehen genau ein Schuss ins Knie,  denn damit würden die positiven Effekte an der Oberfläche wie Reduktion des Verkehrs, Belebung der Gegrnd durch mehr fußläufiger Publikum etc genau verpuffen.
Also sehe ich eher die Pflicht bei der Politik darin, die Rahmenbedingungen für einen attraktiven ÖV zu ändern, als den ÖV den aktuellen Rahmenbedingungnen zu unterwerfen.

Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #253
Wenn man sich die Keplerstraße ohne Verkehr vorstellt, weil der unter der Erde ist... Das wär' ja richtig schön dort.
[/quote]

Da würde man sich schon einiges an Aushubarbeiten ersparen, da die unterirdische Bahnhofgegend, Keplerstraße und Babenbergerstraße etc. bereits jetzt einem Ementaler gleicht.  ;D

  • Vitus
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #254
Allerdings sehe ich in Graz nirgends die Notwendigkeit die Straßenbahn unterirdisch fahren zu lassen. Aber ganz verabschieden von der Idee einer unterirdischen S-Bahn/Straßenbahn will sich auch der Verkehrslandesrat A.Lang nicht (Bericht Kleine Zeitung v. 23.10.2020).
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!