Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: neue Straßenbahnen für Graz (13837-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Remise 1 - Freiluftbe...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • 38ger
Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #135
Mit dem Ausbau der Bim ab 2023 wird man mehr Kapazität bei den Remisen brauchen, vielleicht baut man ja doch in Bereich Don Bosco eine neue Remise?

Mit den längeren Straßenbahnen sind vl ja eh die Flexitys gemeint mit 34m... ;)
Sind schon mal 7m länger als bisher, die Richtung stimmt...
Mit den 34m Flexitys wäre ich bereits sehr glücklich!
Bei den 40m Bims heißt es immer die sind zu lang für die aktuelle Remise Steyergasse, weiss jemand ob zumindest 34m Flexitys dort jetzt schon reinpassen würden ohne teueren Umbau der Remise?
40 Meter wird es vermutlich keine geben. Die Haltestellen sind zwar auf 40 Meter ausgelegt, aber man braucht Reserven (dann müssten die Haltestellen 41 oder 42 Meter lang sein). Bedeutet, dass maximal 38 Meter Fahrzeuge in Verkehr kommen können. Vermutlich aber werden es 34 Meter Garnituren. Zuvor müssen die Herren bei der Holding das Platzproblem lösen. Sprich Abstellflächen!!!! Angeblich im ersten Schritt ohne Halle. Bedeutet vermutlich, dass die Neubaufahrzeuge in der Halle stehen werden und die älteren dann in freier Natur.

Man sollte bevor man die Remise umbaut wissen ob man 34 oder doch 38m Trams kauft, weil alles kann darauf dann abgestimmt werden.
Also wenn, dann sollte man gleich auf 39 Meter optimieren, unabhängig davon, welche Fahrzeuge man in den nächsten fünf Jahren bestellt. Man bekommt ohnehin nicht auf den cm das, was man ausschreibt, sondern muss sich plus/minus ein paar Meter daran orientieren, was der Markt hergibt. Der eine Hersteller hat da etwa 36 und 42 Meter zur Auswahl, ein anderer Hersteller 35 und 45, ein wieder anderer vielleicht 29, 39 und 49. Wenn man sich da nicht einen Spielraum von einigen Metern (z. B. von minimal 34 bis maximal 39m offen lässt, dann schränkt man due Zahl der Bieter von vornherein unnötig ein und wird dementsprechend teurer bestellen müssen. Und wenn man die Remisen schon umbaut, dann möglichst so, dass sie gleich auch für im Jahre 2040 zu bestellende Fahrzeuge passen. Und welche Fahrzeuganbieter im Jahre 2040 welche Fahrzeuglängen anbieten werden kann heute niemand seriös vorhersagen!
Würde man die Remisen jetzt z. B. für 35m lange Garnituren herrichten, dann könnte es durchaus sein, dass man 2040 nur Fahrzeuge mit Längen von Hausnummer 28, 30, 32, 36 und 37 Metern angeboten bekäme, weil dann eben gerade kein Hersteller die 35 Meter im Programm hat. Dann hätte man die Remisen zwar teuer umgebaut für 35m-Fahrzeuge, könnte dann 2040 aber trotzdem nur 32m lange Fahrzeuge bestellen oder müsste die Remisen nochmals auf 36/37m adaptieren.
Die Haltestellen wurden (bzw. werden) ja alle auf 40 Meter verlängert. Daran sollte man sich orientieren, sonst wäre ja auch das eine unnötige Investition gewesen!

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #136
Entscheidet nicht sowieso der Kunde wie lang sein Fahrzeug sein soll?

  • 38ger
Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #137
Entscheidet nicht sowieso der Kunde wie lang sein Fahrzeug sein soll?

Die Fahrzeugplattformen haben halt gewisse Längen. Klar kann man jedes Modul ein bisschen länger oder kürzer gestalten, aber das verursacht dann halt Mehrkosten, die kein Besteller zahlen will. Es gibt halt gewisse Standardlängen, die sich aus der Bauart und den Modulzahlen herazs ergeben. JEDE exakt gewünschte Länge wird wohl kaum ein Lieferant anbieten können unter wirtschaftlich vertretbaren Gesichtspunkten.

  • Amon
Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #138
Beim Flexity ist meines Wissens die nächste (Standard-)Länge nach 34 Metern schon 41 oder 42 Meter. Schauen wir, was noch so alles nach Graz zum Testen kommt.

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #139
Beim Flexity ist meines Wissens die nächste (Standard-)Länge nach 34 Metern schon 41 oder 42 Meter. Schauen wir, was noch so alles nach Graz zum Testen kommt.

Eine Straßenbahn mit Drehgestellen mit 70 % Niederfluranteil das wäre mal ein interessantes Testfahrzeug wie der Dresdner NGT 8DD!

Aber leider bleibt Österreich ein Land von Mulitgeleneker.

Was in Graz sicher gut tun würde mehr Türen bei einer längeren Tram bei möglichen 34m Trams halt Doppeltüren.

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #140
Also mir kommen zumindest die schwebenden Segmente des Linzer Flexity länger vor als die vom Innsbrucker Pendant.

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #141
Wird wohl Zeit den Thread-Titel zu ändern.

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #142
Wird wohl Zeit den Thread-Titel zu ändern.

.... und auf dem künftigen Netz Wagen mit 35 - 40 m Länge fahren zu lassen.
Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen" wissen, dass AB nur leicht im Kommen und MB praktisch nur mehr als Museums(feld)bahnen vorhanden sind!

Re: 6 neue KURZE Straßenbahnen für Graz
Antwort #143
Aus 6 kurzen Straßenbahnen wurden es 15 lange + Option und nun zeichnet es sich langsam heraus das noch mehr bestellt werden können, da wirds wohl mehr Hersteller anlocken doch in Graz mitzubieten, ist doch einer der größten Aufträge welcher für die nächste Zeit in Österreich zu vergeben wird.

Die 45 Variobahnen werden auch im neuen Netz sicher genug zu tun haben.

  • TW 22
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #144
Kurz bis mittelfristig könnte man wohl folgende Wagen für Graz benötigen:

15 - Einrichtungswagen, für derzeitigen Netzausbau und Betriebskonzept, bis 2023,
22 - Ersatz für 500 und 600, bis 2026/27,
18 - Ersatz für CR/650, so diese nicht modernisiert werden,
34 - Zweirichtungswagen (konkrete Anzahl könnte sich im Detail noch ändern, für den Netzausbau SW, NW und 2er, inkl. Reservewagen),
22 - mögliche Option für weitere Verwendung...

Ergibt in Summe 111 Wagen, wie viele davon wirklich kommen bzw. als Ein- bzw. Zweirichtungswagen benötigt werden, ist derzeit noch offen.

  • TW 22
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #145
Was in Graz sicher gut tun würde mehr Türen bei einer längeren Tram bei möglichen 34m Trams halt Doppeltüren.

Soweit mir bekannt haben alle derzeit in Graz einsetzten Wagen Doppeltüren ... Die letzten Wagen mit Einfachtüren waren die Wuppertaler!

 :bier:

  • TW 530
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #146
Was in Graz sicher gut tun würde mehr Türen bei einer längeren Tram bei möglichen 34m Trams halt Doppeltüren.

Soweit mir bekannt haben alle derzeit in Graz einsetzten Wagen Doppeltüren ... Die letzten Wagen mit Einfachtüren waren die Wuppertaler!

 :bier:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der TW 581 zwei Türen pro Wagenteil, wie es auch schon beim Flexity Wien praktiziert wird, gemeint hat. Ich denke aber ebenfalls ziemlich sicher, dass Du das auch wusstest. :P
Sonst hätte er ja schließlich von Doppelflügeltüren gesagt!  ;D
Immer schön in Bewegung bleiben! :)

  • TW 22
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #147
Etwas meinen und schreiben sind zwei unterschiedliche Sachen. Gemeint waren zwei Doppeltüren je Miittelmodul, geschrieben wurde etwas anderes... Daher auch

 :bier:

  • TW 530
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #148
Etwas meinen und schreiben sind zwei unterschiedliche Sachen. Gemeint waren zwei Doppeltüren je Miittelmodul, geschrieben wurde etwas anderes... Daher auch

 :bier:
Den Smiley konnte ich schon interpretieren, Danke.
Wie das geschriebene natürlich gemeint, oder von anderen interpretiert wird, ist natürlich immer Eigensache. :)
Immer schön in Bewegung bleiben! :)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: neue Straßenbahnen für Graz
Antwort #149
Ein schönes Beispiel für Eintürer, recte Viertürer:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"