Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb (3992-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Wasserstoffbusse für ...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Schöne Bilder Danke.
H ist Future!
Also die Zukunft der E-Mobilität ist schon wieder Vergangenheit?

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #1
]Also die Zukunft der E-Mobilität ist schon wieder Vergangenheit?



Im weitesten Sinn ist ja der Wasserstoffbus auch ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug. Und ich finde es durchaus sinnvoll, auch andere Systeme zu erproben, zumal ja die Ladestationen nicht zur Stadtverschönerung beitragen, ebenso wenig wie zur Fahrzeitverkürzung. Und Solaris ist ein durchaus renommierter Hersteller.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • FlipsP
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #2
Wasserstofffahrzeuge gibt es ohne E-Mobilität nicht, daher wird es beide Antriebsformen geben. Das ist auch gut so!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #3
Das beim E-Auto auch nen Akku eingebaut wird das stört keinen?

  • Andreas
  • Moderator
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #4

Szia!
Ja muss E-Autos sind viel schlechter für die Umwelt als moderne Diesellösungen.
Unter welchen Umständen werden AKKUS erzeugt und deren Rohstoffe?
Was passiert mit alten AKKUS?
Darüber macht sich heute keiner Gedanken, wie bei Atomkraft in den 1950er Jahren,
und heute wissen wir nicht was mit alten Brennstaben passiert, und so wird es in ein paar Jahren auch mit alten AKKUS sein.

Der Vergleich mit den Brennstäben hinkt ein bisschen, denn diese kann man nach der Verwendung nicht mehr nutzen, noch dazu geht von diesen eine große Gefahr - nämlich ionisierende Strahlung - aus. Während hingegen bei einem Akku die Bestandteile, vor allem Lithium oder auch Cobalt beispielsweise, ja nicht verbraucht sind nach der Verwendung des Akkus sondern noch vorhanden sind welche sich daher durch Recyclingprozesse, zumindest meinem Verständnis nach,  wieder gewinnen lassen sollten.
mfG
Andreas

  • Stipe
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #5
Wobei da auch viel Blödsinn erzählt wird. Ich finde diesen Blogbeitrag zum Thema sehr gut.

https://graslutscher.de/wie-eine-ard-doku-absurdes-zeug-ueber-elektromobilitaet-verbreitet-und-dadurch-den-klimawandel-verstaerkt/

  • Stipe
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #6
Die Brennstoffzelle ist doch de facto fertig erforscht, aber für die Anwendung im Individualverkehr einfach zu teuer. Für LKW kann das was werden, kleiner wohl nicht.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #7
Du bist ja echt ein Idiot. Anders kann mans nicht mehr sagen.



Nur so: weder Dietmar, geschweigen denn ich, hätten das ohne Konsequenzen schreiben dürfen.
Oder habt ihr just4fun schon moderiert?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #8
Es gibt genügend Studien die beweisen das Elektroautos nicht die Zukunft sind.
Die Autobauer sollten besser an anderen Konzepten forschen wie z. B. Wasserstoff.



Abgesehen davon, daß du keine Satzzeichen kennst, stellst du nur Behauptungen auf. Studien gibt es für Alles und Jedes. Zu qualifizierten  Studien gehören allerdings namhafte Autoren, namhafte Institute und namhafte Veröffentlichungen. Leserbriefe in der Krone oder der Kleinen zählen nicht dazu
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #9
Just4fun wird für das Posting, welches auch als OT entfernt wurde, natürlich sofort verwarnt.
Im Wiederholungsfall folgt die Moderation.
GLG
Martin

  • Stipe
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #10

(...)

Auf wessen Kosten werden denn die Rohstoffe für Akkus gewonnen?



Sorry für ein letztes off-topic: Auf wessen Kosten wird das Erdöl gewonnen? Abgesehen vom Weltklima, schon mal Bilder aus Nigeria gesehen, oder die Fracking-Wüsten in den USA. Oder Alaska oder der Golf von Mexiko nach einer Ölpest? Oder oder oder...

  • Andreas
  • Moderator
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #11
Szia gute morgen!

Man braucht kein schmutziges Erdöl, es gibt  Verfahren um Dieselkraftstoff aus altem Plastic zu gewinnen.
Erdöl ist böse und auch AKKUS so wie sie jetzt sind.

https://www.business-humanrights.org/de/rohstoffe-f%C3%BCr-die-batterien-von-elektroautos-werden-durch-ausbeutung-von-kindern-gewonnen-laut-amnesty-international

Und das Plastik wächst auf Bäumen oder benötigt man dafür etwa auch Erdöl zur Produktion? Denn jener Kunststoff, der umständlich in Kraftstoff umgewandelt wird anstatt recycelt und wieder in Kunststoff verarbeitet wird, muss durch neuen Kunststoff aus Erdöl ausgeglichen werden.
Und ob der Treibstoff jetzt Durch Altplastik oder direkt aus dem Erdöl produziert wird, den CO2 sowie Feinstaubausstoß in der Stadt hat man trotzdem.

Denn ganz grundsätzlich denke ich sowieso, kann motorisierter Individualverkehr nicht einmal annähernd klimaneutral sein schließlich muss ja auch das Fahrzeug irgendwie gebaut werden wofür zahlreiche Rohstoffe benötigt werden (mit der ganzen von Dir genannten Ausbeutung), egal welche Antriebsart. Zusätzlich hat man dann auch noch das Platzproblem in der Stadt egal welche Antriebsart und irgendwo beim Antrieb hat man dennoch problematische Punkte, selbst bei Wasserstoff denn wie wird dieser produziert? Elementar kommt dieser ja auf der Erde nicht wirklich vor, ansonsten wäre die Erde nämlich ein sehr lebensfeindlicher Planet. Entweder produziert man ihn durch Elektrolyse von Wasser wofür wiederum sehr große Energiemengen erforderlich sind, oder wie derzeit hauptsächlich durch "Abspaltung" von Kohlenwasserstoffen, in diesem Fall oft Erdgas, wobei wiederum Energie erforderlich ist und CO2 frei wird.
mfG
Andreas

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #12
Wie hat schon Bundeskanzler Sinowatz selig gesagt: "Es ist alles sehr kompliziert".
Wenn Hari meint, daß wir demnächst mit Plastikdiesel fahren werden, ist das um nichts besser als Biodiesel. Im Biodiesel ist soviel Palmöl, das wir ganz beruhigt eine Tafel Schokolade am Tag essen können, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Gleichzeitig suggeriert uns Hari, daß wir ganz miese Schweine sind, weil Batterien von Kindern produziert werden. Ich hoffe, er hat kein Handy und keine Batterieuhr. Und er unterschlägt die banale Tatsache, daß auch die Batteriehersteller intensiv forschen. Natürlich sind sie am Umsatz interessiert, und sie wissen ganz genau, daß die E-Autos wegen der Batterien noch zu teuer sind.
Und noch so ganz nebenbei: das Einwegsackerl ist blödsinnig, egal ob aus Papier oder Plastik. Und wenn du da so ganz flott dahinsagst, Plastik sei ja eh da: Strom ist je eh auch da, schau einmal in der Steckdose nach.

Und ganz OT: wenn du dich selbst als Zigeuner bezeichnest widerspricht das dem bei uns üblichen Sprachgebrauch, der Begriff ist rassistisch und stigmatisierend.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #13
Es gäbe viele Möglichkeiten verschiedene Kraftstoffe ressourcenschonender zu gewinnen.

z.B: enzymatische Gewinnung von Wasserstoff:
https://www.chemie.de/news/164191/wie-enzyme-wasserstoff-produzieren.html

Ethanol aus Stroh:
https://www.topagrar.com/energie/news/ethanol-aus-stroh-fragliche-wirtschaftlichkeit-9835482.html

etc...

Vieles ist eben technologisch nicht soweit ausgereift und auch noch zu teuer. Bei so manchem Verfahren werden  potentielle Lebensmittel auf großen landwirtschaftlichen Flächen gebraucht, welche dann nicht zur Lebensmittelproduktion zu Verfügung stehen. Auch das ist natürlich fragwürdig.

Szia hallo!

Das Plastic ist schon da. Es ist Mull!
Aus einem Kg kann man circa 1 Litrov Dieselkraftstoff gewinnen.

Wir sind noch in der Forschung aber es wird bald in Serie gehen.

...

Eine nette Option! Ich fürchte nur, es könnte auch an der teils fehlenden Moral der Gesellschaft scheitern, Kunststoffe richtig zu entsorgen. Wenn ich mir so ansehe, wie viel Plastik jeden Tag im ach so zivilisierten Österreich jeden Tag im Straßengraben oder sonst wo landet.

Hier nur ein Beispiel:

  • LS64
Re: Elektroantrieb oder Wasserstoffantrieb
Antwort #14
Unter welchen Umständen werden AKKUS erzeugt und deren Rohstoffe?
Was passiert mit alten AKKUS?
Darüber macht sich heute keiner Gedanken, wie bei Atomkraft in den 1950er Jahren,
und heute wissen wir nicht was mit alten Brennstaben passiert, und so wird es in ein paar Jahren auch mit alten AKKUS sein.

Oh Mann, darüber macht sich echt niemand Gedanken.  :frech:
Ganz neues Thema. Second Life, nie gehört. Stromspeicher in Häusern aus alten Akkus (habe ja selbst so ein Ding gebaut)? Recycling in der Gigafactory von Tesla?

Es mag ja ein wichtiger Teil des Ganzen sein und mit Diskussionsbedarf, aber...
Darüber macht sich heute keiner Gedanken
...ist, entschuldigt bitte alle den Ausdruck, Bullshit.