Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn (19350-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Störungen, Behinderun...

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #90

Schon vor fast 100 Jahren gab es Visionäre:
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Amon
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #91
Für diese Visionen gilt aus meiner Sicht dasselbe, wie für die jetztigen Visionen vom Bürgermeister: Gottseidank wurde nie umgesetzt und wir haben weder einen Flugplatz, noch eine Autostraße am Schlossberg...

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #92
Zitat
wir haben weder einen Flugplatz, noch eine Autostraße am Schlossberg...
Die Straße gibt es natürlich längst, zwar durch einen Schranken gesperrt, aber es herrscht trotzdem reger Verkehr, zumindest in Normalzeiten. Und statt der Seilbahn gibt es einen Lift, und obendrein eine Rutsche.
Und wenn es einmal Drohnentaxis gibt, dann wird es auch einen Landeplatz am Schloßberg geben....

Allzuweit hergeholt ist die Karikatur m.E. nicht ...  :hehe:

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #93
GLG
Martin

  • PeterWitt
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #94
Die Meinung zur Autoreduzierten Innenstadt ist eine wirklich positive Überraschung und zeigt doch, dass allen Wahlergebnissen zum Trotz die Bevölkerung weiter ist, als es Bgmst. Nagl jemals sein wird.
Überraschend bis bedenklich halte ich hingegen die Aussage, dass 33% der Befragten die U-Bahn innerhalb der nächsten 15 Jahre für realistisch halten - was haben diese Leute in den letzten 15 Jahren gemacht? Wie ein Vogel Strauß den Kopf in den Sand gesteckt? Wenn man innerhalb von 20 Jahren nicht einmal die Entlastungsstrecke geschafft hat, ganz zu schweigen von der NW und SW-Linie, wenn die Umstellung auf längere Straßenbahnen ein unfinanzierbares Hindernis ist, wie realistisch mag dann eine U-Bahn vom bloßen Gedanken bis zur Eröffnung binnen 15 Jahren sein?  ::)

Und, schon klar, Kleine Zeitung = ÖVP-Marketingblatt, aber: den Hr. Nagl als "umtriebig" zu nennen grenzt schon an Realitätsverweigerung.
Umtriebigkeit würde ich einem Hr. Mateschitz unterstellen, der in vielen Geschäftsbereichen tätig ist, viele neue Ideen einbringt und umsetzt, und damit durchaus auch erfolgreich ist. Oder meinetwegen z.B. einem Hr. Zotter, einem Hr. Marko etc, die in ihren Bereichen immer wieder neue Ideen und Geschäftsfelder entdecken und entwickelt.
Bloße Hirngespinste hinaus zu posaunen, ohne jemals irgend etwas konkret anzugehen, halte ich eher für Blendwerk, Scharlatanerie...

Auch beim Kommentar von Bernd Hecke bin ich nicht ganz einverstanden:
"Po­li­ti­ker aber sind ge­wählt, um zu ar­bei­ten, zu ge­stal­ten, zu ent­schei­den" - ja eh, und vor allem: um das dann auch umzusetzen! Weil, die bloße Entscheidung alleine, ohne Umsetzung, bring außer ev. Wählerstimmen halt auch nix. Siehe SW-Linie, die ja schon seit 2018 in Betrieb ist...


Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #95
Siehe SW-Linie
...die taktverdichtete Süd-West-Autolawine.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #96
Ein Artikel aus der Presse:

https://amp.diepresse.com/5937148
mfG
Andreas

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #97
Bestens recherchiert, wird doch unter anderem behauptet, Gösting würde den Plänen von Verkehrsstadträtin Kahr folgend erstmals mit Straßenbahnen erschlossen.

  • Vitus
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #98
Bestens recherchiert, wird doch unter anderem behauptet, Gösting würde den Plänen von Verkehrsstadträtin Kahr folgend erstmals mit Straßenbahnen erschlossen.

Die Presse ist aber keine Grazer Zeitung.
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #99
Bestens recherchiert, wird doch unter anderem behauptet, Gösting würde den Plänen von Verkehrsstadträtin Kahr folgend erstmals mit Straßenbahnen erschlossen.
Der originale Wortlaut lautet:
Zitat
Damit werden Gösting bzw. Straßgang erstmalig mit Straßenbahnen erschlossen.
Es ist zwar nicht ganz klar formuliert, aber ,,erstmalig" ist vermutlich nur auf Straßgang bezogen. Erkennbar am ,,bzw." Sonst hätte der Autor wohl ,,Damit werden Gösting und Straßgang erstmalig erschlossen." geschrieben.

So interpretiere ich es als ,,Gösting wird mit Straßenbahn erschlossen bzw. Straßgang wird erstmals mit Straßenbahn erschlossen".


Ich finde den Artikel eigentlich recht gut! Er gibt auch Personen, die mit dem Verkehr in Graz nichts zu tun haben, einen ganz guten Überblick über die Entwicklungen Anfang der 90er und der letzten Jahre.

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #100
Bestens recherchiert, wird doch unter anderem behauptet, Gösting würde den Plänen von Verkehrsstadträtin Kahr folgend erstmals mit Straßenbahnen erschlossen.

Die Presse ist aber keine Grazer Zeitung.

Muss sie auch nicht sein, um den von "stef610" angedeuteten Fehler nicht zu machen. Die Geschichte des Grazer Straßenbahnnetzes lässt sich auch von Wien aus heutzutage online recherchieren.

Ich nehme aber ohnehin an, dass es wie von "Bus 15 O530 Citaro L" erläutert, gemeint war.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #101
Die Diskussion zu den aktuellen Plänen für eine Mini-Metro findet sich nun hier:

http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,14169.0.html
mfG
Andreas