Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn (19342-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Störungen, Behinderun...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • FlipsP
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #60
Naja, bestimmte Dinge gibt es ja, aber da ist noch sehr, sehr viel zu tun.

Aber eher nichts Linienspezifisches, sondern eher Information der Baustelle allgemein oder zu Reininghaus/SmartCity allgemein (wo dann eben auch ein wenig über die Verlängerungen berichtet wird)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • PeterWitt
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #61
Naja, bestimmte Dinge gibt es ja, aber da ist noch sehr, sehr viel zu tun.

Aber eher nichts Linienspezifisches, sondern eher Information der Baustelle allgemein oder zu Reininghaus/SmartCity allgemein (wo dann eben auch ein wenig über die Verlängerungen berichtet wird)
Naja, es gibt ja eh die Banner auf den Absperrgittern in der Waagner Biro Straße  :P

Und ehrlich, derzeit befinden sich so viele Projekte für die Grazer Straßenbahn in Arbeit und in Umsetzung wie noch nie seit Jahrzehnten.

3 Neubaustrecken
3 Ausbauvorhaben bestehender Strecken
Anschaffung von Straßenbahnwagen
Ausbau von 2 Wendeschleifen
Laufende Verdichtung des Fahrplanangebotes
Und und und

Eigentlich müssten alle Grazer Straßenbahnfreunde jeden Tag einen Luftsprung machen! Das dies in Graz nicht der Fall ist, ist eine andere Sache. Es wird nur immer das Negative bzw. das möglich Negative gesehen...
Das stimmt schon, der grundsätzliche Kurs passt also - dennoch: muss z.B. die dringende Sanierung der Linie 1 samt selektiven Ausbau wirklich 8 oder 9 (statt geplanter 2) Jahre dauern? Da werden anderswo schon ganze Neubau-Netze mit mehreren Linien errichtet. Dazu kommt, dass die Bevölkerung der Stadt in den letzten 20 Jahren um fast 30% zugelegt hat - als etwas hinkender Vergleich: hätte man also das Straßenbahnnetz in dieser Zeit auch um 30% ausgebaut, wäre es quasi nur ein Mitwachsen mit dem Bedarf gewesen, aber noch immer kein deutlich spürbarer Ausbau. Von den benötigten zusätzlichen Kapazitäten wie längeren Wagen etc. mal ganz zu schweigen.
Bei den Bussen kann man diesen Effekt ja ganz gut sehen: Ende der 90er (bevor die 15m Busse kamen) waren die Geleknbusse mit etwa 30 Stk. im Bestand ein überschaubarer Anteil - heute ist nahezu die gesamte Flotte Gelenkbusse, 12m fahren eher nur dort, wo es nicht anders geht (wie z.B. 34er) oder sich wirklich nicht auszahlt (48, 82).

Mir kommt das hat mit der Freude über den Ausbau etwa so vor:
* Sie bekommen eine Gehaltserhöhung! (wir beginnen in 5 Jahren damit, sie auszubezahlen)
* Sie verdienen 6750€ Netto (aber leider im Jahr, nicht im Monat)

Ja, es wird etwas getan im ÖV, sogar im Straßenbahnausbau, aber leider dennoch weit weniger, als es nötig wäre, und fernab davon, was vollmundig verkündet wurde (ich sage dazu nur "SW-Line ab 2018 in Betrieb").
[und das ist bitte keinesfalls als persönliche Kritik zu sehen, das ist einfach der Sprunghaftigkeit und Konzept/Mutlosigkeit einzelner hier schon mehrfach genannten geschuldet]

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #62
Grundsätzlich fehlt mir eine - groß angelegte - Infokampagne bezüglich der geplanten Ausbauten inkl.. der "kleineren" Maßnahmen. Auf der Vorhabensseite gibt es meist nur sehr allgemeine Infos, da bleibt viel im Dunkeln. Leider hat man von den Problemen rund um die 6er-Verlängerung nur wenig bis nichts gelernt.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #63
Grundsätzlich fehlt mir eine - groß angelegte - Infokampagne bezüglich der geplanten Ausbauten inkl.. der "kleineren" Maßnahmen. Auf der Vorhabensseite gibt es meist nur sehr allgemeine Infos, da bleibt viel im Dunkeln. Leider hat man von den Problemen rund um die 6er-Verlängerung nur wenig bis nichts gelernt.




Wer hätte was lernen sollen?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #64
Wer hätte was lernen sollen?

Wenn du es erlebt hast, weißt du warum.

Nur durch offensive, klar formulierte Information kann man Ängste, Zweifel ausräumen und Fragen in der Bevölkerung beantworten.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #65
Wer hätte was lernen sollen?
Wenn du es erlebt hast, weißt du warum.
Nur durch offensive, klar formulierte Information kann man Ängste, Zweifel ausräumen und Fragen in der Bevölkerung beantworten.



Ich habe es erlebt. Und mir fällt niemand ein, der daraus etwas gelernt hätte. Und die Untertanen vergessen schnell. Und für Untertanen gibt es auch gelegentlich Leckerlis wie die Abschaffung der Hundesteuer.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #66
Und mir fällt niemand ein, der daraus etwas gelernt hätte.

Und da sind noch einige in Verantwortung, insofern wundert mich nix (siehe auch Ausbau Schleife Wetzelsdorf).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #67
GLG
Martin

  • Vitus
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #68
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!

  • FlipsP
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #69
Es wird immer weiter Werbung für die Metro gemacht.

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • PeterWitt
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #70
Mal was neues aus Wien, betrifft den Ausbau der U2/U5 - der ja durchaus vergleichbar mit einem potentiellen U-Bahn Bau in Graz wäre. innerstädtische Lage, dicht verbaut.
Krone
Die Kosten sind um ca. 100% auf über 2 Mrd. € gestiegen, für eine Baulänge von insges. 4km. Auf Graz umgemünzt wären das wohl so um die 4 Mrd. € für die Ost-West-Linie, zuzüglich einer Werkstatt - die aber, aus Platzmangel - wohl auch unterirdisch realisiert werden müsste und sich somit wohl nochmals ordentlich zu Buche schlagen dürfte.
Damit hätte ich dann nur eine bestehende Verbindung von der Oberfläche unter die Erde gebracht, ohne echtem Mehrwert. Ob dies wirklich zielführend wäre?

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #71
Auszug eines Interviews des Bgm. Nagl zu Öffi Ausbau und U-Bahn Bau in der heutigen Ausgabe der Kronen Zeitung- Titel "PLÄNE SIND FERTIG - Grazer Bürgermeister drückt bei U-Bahn aufs Tempo":

...

Thema Öffi-Ausbau: Können Sie versprechen, dass die Südwest-, die Nordwest- und die Uni-Linie kommen?

Ja! Wir wollen in Gösting einen Nahverkehrsknoten errichten. Die Südwestlinie über den Griesplatz ist bereits in Planung. Und die Uni-Linie kommt ebenfalls. Ich bin aber auch stolz darauf, was bereits gelungen ist: Wir haben die Linien in Liebenau und in St. Peter verlängert, die Nahverkehrsknoten Don Bosco und Puntigam gebaut, den Hauptbahnhof umgebaut. Aktuell gibt es drei Projekte: die Linie nach Reininghaus, die bereits in Bau ist, die Linie zur Smartcity und die Ausweichstrecke durch die Neutorgasse. In Summe haben wir 700 Millionen Euro für den öffentlichen Verkehr ausgegeben.

Wie ist der Stand der Dinge bei den U-Bahn-Plänen?

Es braucht einfach diese Ergänzung. Wir haben das von Experten auch prüfen lassen. In den nächsten Wochen wollen wir nun die konkreten Pläne präsentieren. Wir brauchen einen möglichst großen Schulterschluss - dann werden wir bei Verkehrsministerin Gewessler, Finanzminister Blümel und Bundeskanzler Kurz auch gehört werden. Linz und Salzburg haben es vorgemacht.


...

Quelle: https://www.krone.at/2317556

Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #72
Ich dachte (hoffte) die U-Bahn sei nur ein schlechtes Märchen. :(

  • 7jgt
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #73
Naja, bald sind Wahlen. Und danach vielleicht wieder Schwarz-Grün? Nagl merkt, dass wohl mit dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs unter dem Label "Umwelt" einige Stimmen zu holen sind. Jedenfalls kann wieder groß geplant werden, das freut die MUM.

"Der Siegi Nagl als alter Pfadfinder ist so grün, der hätte die Grünen gar nie gebraucht (lacht). Es ist ein Zug der Zeit, auf den manche aufspringen, ich bin als Lokomotive unterwegs." Nagl, die alte Lokomotive in Sachen weniger (Auto-)Verkehr, eh klar.  ;D

  • FlipsP
Re: Neues von (der Gondel und) der U-Bahn
Antwort #74
Wenn schon U-Bahn, dann hoffentlich nicht eigenständig, sondern als S-Bahn (es werden ja Salzburg und Linz erwähnt).
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)