Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV (26116-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Coronavirus und Einsc...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #255
[...] oder man bei mehrstündigen Zugfahrten weder Essen noch trinken darf, was die Attraktivität des ÖV meiner Meinung nach nicht unbedingt erhöht.
Hier kommt es auch ein bisschen auf den Hausverstand an. Es regt sich niemand auf, wenn du im Bus sitzt, die Maske kurz abnimmst, einen Schluck trinkst und wieder aufsetzt. Erst recht nicht an einem heißen Tag.

Das gleiche gilt auch für Zugfahrten. Dort sieht die von mir erlebte Praxis so aus, dass in volleren Zügen alle brav die Masken tragen. In nicht so vollen Zügen werden die Masken zum Teil abgenommen, wenn zu anderen Reisenden mehrere Meter Abstand herrscht und nur aufgesetzt, wenn der Schaffner die Fahrkarten kontrolliert, oder man den Platz verlässt, um z.B. aufs Klo zu gehen.

Das finde ich komplett ok! In vollen Zügen macht die Maskenpflicht auf jeden Fall Sinn, wenn die Menschen dicht gedrängt aufeinander picken. In nicht so vollen Zügen finde ich es vollkommen ok, dass die Maskenpflicht lockerer genommen wird, da das Ansteckungsrisiko durch den Abstand eh deutlich geringer ist.

Die Fernverkehrszüge (zumindest die, mit denen ich in letzter Zeit unterwegs war) gehören zu den nicht so vollen Zügen, wo es auch kein Problem ist, dazwischen einmal die Maske abzunehmen, um eine Semmel zu essen.

  • Andreas
  • Moderator
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #256
( ..)oder man bei mehrstündigen Zugfahrten weder Essen noch trinken darf, was die Attraktivität des ÖV meiner Meinung nach nicht unbedingt erhöht.

(...)

Ist Essen und Trinken im ÖV dzt. doch nicht erlaubt?, ich dachte schon - schließlich haben ja auch - sofern vorhanden - die Bordrestaurants offen.
mfG
Andreas

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #257
Leider haben aber die Verantwortlichen und leider auch ein Großteil der Bevölkerung offenbar den Hausverstand offenbar beim Billa gelassen, als sie sie massig mit Klopapier eindecken, weil sie sich angesch... haben.
Vor kurzem wurde beispielsweise meine fünfjährige Nichte lautstark von einem Busfahrer der Graz Linien zusammengebrüllt, als sie im Bus keine Maske aufhatte, seitdem fürchtet sie sich vom Busfahren. Da sind wir von Hausverstand meilenweit entfernt.

Davon, dass Essen und Trinken ausgenommen sind, weiß ich leider nichts, aber ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren. 

Aber gut, ich hör schon auf, sonst bekomme ich gar noch ein Sternchen vor meinem Member-Status...

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #258
Das gleiche gilt auch für Zugfahrten. Dort sieht die von mir erlebte Praxis so aus, dass in volleren Zügen alle brav die Masken tragen. In nicht so vollen Zügen werden die Masken zum Teil abgenommen, wenn zu anderen Reisenden mehrere Meter Abstand herrscht und nur aufgesetzt, wenn der Schaffner die Fahrkarten kontrolliert, oder man den Platz verlässt, um z.B. aufs Klo zu gehen.

Das finde ich komplett ok! In vollen Zügen macht die Maskenpflicht auf jeden Fall Sinn, wenn die Menschen dicht gedrängt aufeinander picken. In nicht so vollen Zügen finde ich es vollkommen ok, dass die Maskenpflicht lockerer genommen wird, da das Ansteckungsrisiko durch den Abstand eh deutlich geringer ist.

Sehe ich auch so und denke, dass sich an dieser Praxis auch wenig ändern wird. Es wird sicher nicht so, dass das Zugspersonal jetzt großes Interesse an der Eintreibung der Strafen oder Diskussionen mit Uneinsichtigen haben wird - auch aus Eigenschutz. Dass es mehr Ermahnungen und Schwerpunktkontrollen geben wird kann ich mir allerdings schon vorstellen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #259
Wenn ich alleine mit ein paar Meter Abstand in Zug/Bim/Bus sitze, wozu soll ich dann eine Maske tragen....

Der Hausverstand sollte eingeschalten werden und nicht alles überregelmentiert.
GLG
Martin

  • ptg
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #260
Wenn ich alleine mit ein paar Meter Abstand in Zug/Bim/Bus sitze, wozu soll ich dann eine Maske tragen....

Der Hausverstand sollte eingeschalten werden und nicht alles überregelmentiert.
1) Ist noch nicht nachgewiesen, ob und wie lange der Erreger auf Oberflächen haftet und übertragbar ist bzw. weiß man, dass er eine relativ lange Schwebephase in Räumen hat - letzendlich sind ÖV nichts anderes. Mit dem MNS wird ein möglicher Auswurf grundsätzlich starke reduziert.
2) Vorbildwirkung: Einer sitzt drinnen ohne Maske. Zweiter steigt ein: "Ah, der erste hat keine Maske, dann nehm ich auch keine." ....
3) Da viele Schüler (auch die jüngsten), die problemlos die Maskenpflicht einhalten konnten, als Vorbild weggefallen sind, fällt es vermeintlich "Erwachsenen" schwer sich entsprechend den Regeln bezüglich Tragepflicht zu halten.
4) Wie man sieht funktioneirt der Hausverstand ohne gesetzliche Anordnungen nicht. Erster Tag ohne Maskenpflicht in den Geschäften: Vielleicht noch 1-2% haben eine getragen und Wagen desinfizieren ist bei den meisten auch Fehlanzeige.

Und weil da irgendwer von 50° geschrieben hat. Wann hatten wir die zuletzt? Bzw. da hätte ich auch Verständnis, wenn körperlich geschwächte Personen den MNS abnehmen. Allerdings sollten dann die anderen umso mehr darauf achten den MNS zu tragen.

PS: Letztens hat auch einer meiner Freunde über den scheiss MNS gejammert und dass er damit nicht gescheit Luft bekommt. Er geht aber laufend hochalpine (Schi-)Touren.

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #261
Davon, dass Essen und Trinken ausgenommen sind, weiß ich leider nichts, aber ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren. 

Zumindest bei den ÖBB gilt: "Beim Verzehr von Speisen und Getränken - sowohl am Platz als auch im Bordbistro - kann der MNS abgenommen werden." https://www.oebb.at/de/neuigkeiten/einschraenkungen-im-bahnverkehr

Übrigens deutet aktuell vieles darauf hin, dass die Maske wieder ein Comeback in mehreren Bereichen feiern wird. Dass sie im ÖV bald (teilweise) verschwindet ist aus heutiger Sicht nicht realistisch.


  • Andreas
  • Moderator
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #262
(...)

Übrigens deutet aktuell vieles darauf hin, dass die Maske wieder ein Comeback in mehreren Bereichen feiern wird. Dass sie im ÖV bald (teilweise) verschwindet ist aus heutiger Sicht nicht realistisch.

Zur weiteren Maskenpflicht soll es am Sonntag eine Entscheidung geben:
https://www.derstandard.at/story/2000118770128/mehr-als-75-000-neuinfektionen-in-den-usa-isreal-fuehrt
mfG
Andreas

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #263
Zur weiteren Maskenpflicht soll es am Sonntag eine Entscheidung geben:
https://www.derstandard.at/story/2000118770128/mehr-als-75-000-neuinfektionen-in-den-usa-isreal-fuehrt

Die Maskenpflicht kommt nun wieder in den Supermärkten, Postämtern und Banken. Soviel zu "keine österreichweiten Maßnahmen"...

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #264
Zur weiteren Maskenpflicht soll es am Sonntag eine Entscheidung geben:
https://www.derstandard.at/story/2000118770128/mehr-als-75-000-neuinfektionen-in-den-usa-isreal-fuehrt
Die Maskenpflicht kommt nun wieder in den Supermärkten, Postämtern und Banken. Soviel zu "keine österreichweiten Maßnahmen"...



Ja und? Was ist schlecht daran? Und übrigens werden Einreisende aus den Westbalkanländern besonders überwacht. Ohne Test geht da gar nichts mehr.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #265
Dazu passend:

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #266
Ja und? Was ist schlecht daran?

Schlecht daran ist die Art und Weise wie die Verschärfungen zustande gekommen sind: Noch vorige Woche spricht sich der zuständige Minister ganz klar für regionale Maßnahmen aus, sofern die Situation nicht außer Kontrolle gerät. Dann muss die Verkündung mehrmals wegen Abwesenheit des Kanzlers verschoben werden obwohl die Boulevardmedien längst die Rückkehr der Masken ausgerufen haben. Dieses Theater trägt sicher zur nicht Abkühlung dieses hitzigen Themas bei und wirft bei vielen die Frage auf wer hier eigentlich was und aufgrund welcher Grundlagen entscheidet.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #267
Letzte Woche habe ich eine siebenstündige Zugfahrt durch Österreich unternommen. Reisen wie Gott in Frankreich ist es nicht, aber auch nicht so unerträglich wie ich dachte. Alle Reisenden hatten vorbildlich ihr Maskerl auf, bis auf einen Biertrinker im Quäljet in Graz, der irgendwas von Bill Gates und 5G murmelte, und zwei Jugendliche in einen Regionalbus im Waldviertel.

Die Züge waren allesamt nicht so voll wie sonst zu dieser Jahreszeit (Sommerferienbeginn), aber der empfohlene Abstand war größtenteils nicht mehr möglich, auch im Fernverkehr.

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #268
Mit 869 Neuinfektionen am gestrigen Tag beginnt nun laut Kurz die 2. Welle. So viele Neuinfektionen gab es zuletzt ende März. Mal sehen, wie sich das entwickelt...

Neuinfektionen: https://news.google.com/covid19/map?hl=de&mid=%2Fm%2F0h7x&gl=AT&ceid=AT%3Ade
LG,
Armin

  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #269
Heute 463.. solange es nicht exponentiell steigt beginnt meiner Meinung nach auch keine 2 Welle..