Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Avenio Testeinsatz in Graz (15466-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von neue Straßenbahnen f...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #45
Was hat man da auf der Türseite für Kabeln runtergehängt und verklebt ?



Wie bereits erwähnt, ist der Avenion für Tests in Graz. Das bedingt, daß Verschiedenes aufgezeichnet vwerden muß, wie etwa Geschwindigkeit, Lautstärke etc. Und die für diese Messungen benötigten Geräte stehen im Wagen und die dazugehörigen Kabeln hängen halt draußen.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #46
Der Wagen wurde gleich nach der Ankunft in Graz abgeladen und befindet sich seit ca 3:15 auf der Räderdrehbank in der Remise 3.
Wieso Räderdrehbank? Anderes Radreifenprofil als in München? Oder in nicht ordnungsgemäßem Zustand geliefert?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #47
Anderes Profil. ;)
GLG
Martin

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #48
Weiß man wie der Einsatzplan für heute aussieht? Wo/wann wird der Avenio unterwegs sein? Gibt es auch wieder eine Testfahrt tagsüber? Oder diesmal wirklich erst ab 19:00? Und wo?

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #49
Anderes Profil. ;)
Und nachher wieder zurückdrehen? Das kostet aber ziemlich viele mögliche Kilometer. ;D

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #50
Kann man da nicht die Räder oder Fahrgestelle tauschen?
Auf jeden Fall ist ein neuer Satz Räder sicher billiger als ein Fehlkauf beim Straßenbahnmodell und der nachträglichen Anpassung nicht vertraglich vereinbarter Sonderwünsche.

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #51
Kann man da nicht die Räder oder Fahrgestelle tauschen?



Das kann man ganz sicher.

Ich nehm aber doch an, daß Siemens das a bissi ander sieht als du.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #52
Hier ein paar Eindrücke von letzter Nacht, es gab eine Begegnung mit TW 605 beim Hauptplatz.


Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #53
Hier einmal das Datenblatt des Avenio T4: https://assets.new.siemens.com/siemens/assets/api/uuid:4b4fdb05bb5e23509d31aaac4a257fa45c995da7/avenio-munich-de.pdf

Man beachte v. a. die Podesterie und die engen Durchgänge beim Drehgestell. Die Lage der Türen sind damit festgelegt, weil sie nicht mittig im Wagenkasten angebracht werden können (wegen des Drehgestells), ein wirklich großer Auffangraum á la Variobahn wird damit auch nicht möglich sein, weil man nicht die komplette Fläche des Fahrzeugteils nutzen kann, sondern viele kleine über das Fahrzeug verteilt.

Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #54
Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...
Nun, das ist auch der Grund, warum eher Multigelenker gebaut werden als Einzelgelenker, auch wenn deren Bauweise die Gleise eher schont und das Fahrverhalten meist besser ist (von den schlingernden 3-Teilern mal abgesehen).
Weiterer Vorteil der Multigelenker: die Fahrwerks- und Brückenmodule können nahezu beliebig in der Länge angepasst werden und so die Hüllkurven besser ausnutzen sowie beliebige Wagenlängen erzielen. Bei den Einzelgelenkern ist dies kaum möglich, da eben das Fahrgestell Mittig unter jedem Wagenkasten sitzt und im Überhang eine Türe ist. Diese könnte man maximal Einflügelig machen, um den Wagen kürzer werden zu lassen, oder noch im ein kleines Fenster erweitern, was dann aber schon sehr grenzwertig für die Hüllkurve wird.
Es wäre natürlich wieder eine besondere grazer Erfolgsgeschichte, wenn man den Avenio testet und sich dann den Avenio M (also die Multigelenk-Variante) zulegt... :hehe:

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #55
Hier ein paar Eindrücke von letzter Nacht, es gab eine Begegnung mit TW 605 beim Hauptplatz.
Letztes Bild, Einbiegen vom Hauptplatz in die Murgasse: Da steht das erste Modul aber ganz schön nach innen?

Das Fahrzeug ist, wie ich an Hand der Bilder mit ziemlicher Sicherheit annehme, eine Aneinanderreihung zweier Kurzgelenktriebwagen (das mittlere Gelenk erlaubt Seitenversatz).

Und an Hand des Bildes denke ich mir irgendwie, dass dieses Fahrzeug komisch parametrisiert ist (Verhältnis Drehgestellauslenkung zu Knickwinkel).

  • FlipsP
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #56
Ja, der Vierteiler ist technisch 2 x Zweiteiler plus ein extra auslenk- und versetzbares Gelenk.

Ich für meinen Teil würde mich freuen, wenn es der Avenio werden würde (natürlich der Einzelgelenker und nicht der Avenio M). Technisch mMn eindeutig das bessere Fahrzeug (alleine schon auf Grund der Bauart), was gerade im ,,Donnerwalzen-Multigelenker" geplagten Graz ein sehr großer Vorteil wäre und auch aus Fahrgastsicht (konnte in Den Haag und München schon öfter Erfahrungen sammeln) das angenehmere Fahrzeug.

Ein kleines Manko würde ich nur im Design sehen, weil ich finde, dass der Flexity Wien sehr gelungen ist und der Avenio München eher nicht, aber niemand sagt, dass Graz das Wiener oder München Design bekommen wird.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • PeterWitt
Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #57
Ein kleines Manko würde ich nur im Design sehen, weil ich finde, dass der Flexity Wien sehr gelungen ist und der Avenio München eher nicht, aber niemand sagt, dass Graz das Wiener oder München Design bekommen wird.
Nun, ich finde das Design jetzt nicht so schlecht, gemessen an dem was Siemens sonst so auf den Markt brachte (z.B. Combino) jedenfalls der schönste Wagen.
Auch wenn ich den Avenio noch nicht "erfahren" habe, die R3 in München sind ja quasi sehr eng verwandt und deren Fahrkomfort ist sehr gut. Das größere Manko ist sicherlich der unflexible Innenraum (und die relativ unflexible Länge, auch wenn die möglichen 35-36m Länge genau für Graz passen). Ein 40m-Wagen geht halt bei dem Konzept, das auf fixen 9m-Sprüngen beruht, nicht.

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #58
Aus meinen eigenen Erfahrungen gefällt mir auch der Avenio aus München ganz gut.
So eng habe ich ihn nicht empfunden. Die Auffangräume erreichen zwar nicht die Größe der Variobahn, aber durch die vielen Türen kommt insgesamt doch einiges an Stehfläche für die Fahrgäste zusammen. Auf jeden Fall deutlich geräumiger als der Cityrunner!
Und solang man bei zwei Türen genug Platz für Kinderwagen/Rollstuhlfahrer hat, sollte es eigentlich reichen.

Das größte Manko, dass mir beim Avenio aufgefallen ist, ist ein ,,Schwingen" des letzten Moduls. Das war eigentlich genau gleich, wie bei den Gelenkbussen, wo man im Teil hinter dem Gelenk beim schnellen Überfahren von Unebenheiten noch einige Meter lang merkt, dass man ein bisschen durchgeschüttelt wird.

Re: Avenio Testeinsatz in Graz
Antwort #59
Hier einmal das Datenblatt des Avenio T4: https://assets.new.siemens.com/siemens/assets/api/uuid:4b4fdb05bb5e23509d31aaac4a257fa45c995da7/avenio-munich-de.pdf

Man beachte v. a. die Podesterie und die engen Durchgänge beim Drehgestell. Die Lage der Türen sind damit festgelegt, weil sie nicht mittig im Wagenkasten angebracht werden können (wegen des Drehgestells), ein wirklich großer Auffangraum á la Variobahn wird damit auch nicht möglich sein, weil man nicht die komplette Fläche des Fahrzeugteils nutzen kann, sondern viele kleine über das Fahrzeug verteilt.

Da ich u. a. in München mit dem Fahrzeug gefahren bin, finde ich den Innenraum ziemlich verbaut und eng. Nicht wirklich das, was ich mir von einem Niederflurfahrzeug eigentlich vorstelle ...

W.

Das verlinkte Datenblatt ist aber von T1 von der ersten Serie, TZ st die neue Serie da gibt es schon einige Änderungen auch im Innenraum wo man mehr Platz und bei den Sitzanordung gab es auch Änderungen! Bilder im folgenden Link vom Innenraum.
https://www.tramreport.de/2017/12/21/avenio-t4-abladung-und-erste-probefahrt-im-betriebshof/

Was ist denn so schlecht wenn man etwa für einige Sitze eine Stufe steigen muss?  Gibt es schlechteres und etwa in Bratislava sind die Sitze welche etwas höhrer sind wegen den Drehgestellt beliebt,

Klar kann sich jeder Kunde seinen Innraum mitreden wie man ihn möchte muss nicht alles wie in München aussehen.

Zitat
Ich für meinen Teil würde mich freuen, wenn es der Avenio werden würde (natürlich der Einzelgelenker und nicht der Avenio M). Technisch mMn eindeutig das bessere Fahrzeug (alleine schon auf Grund der Bauart), was gerade im ,,Donnerwalzen-Multigelenker" geplagten Graz ein sehr großer Vorteil wäre und auch aus Fahrgastsicht (konnte in Den Haag und München schon öfter Erfahrungen sammeln) das angenehmere Fahrzeug.
Avenio M ist halt wie ein Combinio.

Zitat
Auch wenn ich den Avenio noch nicht "erfahren" habe, die R3 in München sind ja quasi sehr eng verwandt und deren Fahrkomfort ist sehr gut. Das größere Manko ist sicherlich der unflexible Innenraum (und die relativ unflexible Länge, auch wenn die möglichen 35-36m Länge genau für Graz passen). Ein 40m-Wagen geht halt bei dem Konzept, das auf fixen 9m-Sprüngen beruht, nicht.

R3 ist der Fahrkonfort eh gut und hat auch viele Sitzplätze.

Der Avenio wie er jetzt in Graz ist wäre doch ideal lang, genau 40m will man eben wohl nicht haben sondern etwas weniger dennoch wäre es eine große Aufwertung für den Fuhrpark der GL!