Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Variobahn Graz (573927-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Variobahn Graz
Antwort #15
ups sorry, ich schau immer direkt ins Forum dann bekomm ich oft nicht mit was auf der Homepage selbst schon alles steht...

  • flow
Re: Variobahn Graz
Antwort #16
Ich hab auch das Forum als Startseite getabbt, der Verweis aufs Forum stand im erwähnten, gelöschten Thread, also kein Problem.  :D
Morteratsch - fermada sin damonda

  • flow
Re: Variobahn Graz
Antwort #17

Zitat
Zitat
Denn ein Teil davon wird sicher mit Werbefolien beklebt.

Du meinst die silbernen Elemente an Front und Heck, oder? Warum sollten die beklebt werden, steht doch in der Broschüre:


Nicht alle 45 Bahnen. ;)


Was heißt das jetzt? ??? Du weißt, dass einige Garnituren mit Totalwerbung beklebt werden sollen, die auch die silbernen Flächen an Front und Heck bedecken wird?

Laut Broschüre kommt es zu keiner Beklebung der Fenster und der silbernen Bereiche an Front und Heck der Fahrzeuge, auch wenn diese mit Totalwerbung beklebt werden sollten.
Ich seh dein Problem nicht. ;)
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #18
Das mit dem Freilassen von Flächen (Bug und Heck) hat sich spätestens dann überholt, wenn ein finanzkräftiger Werbekunde dort auch seine "Corporate Identity" haben möchte. "Geld regiert die Welt". ;D

Was ich nicht gut finde ist die Tatsache, dass die Variobahnen so wie die CR mit nur 4 (in Worten "VIER") Türen auskommen werden müssen. Für einen ordentlichen Fahrgastwechsel zur HVZ ist das zu wenig!!!

Das Sitzplatzangebot(37) ist "unterm Hund". Bitte nicht böse sein, über diese Formulierung, aber alle aktuellen Grazer Fzge haben MEHR SITZPLÄTZE  :boese:

Zur silbernen Lackierung sage ich nur: "Lassen wir uns überraschen". 
Hoffentlich hat "Linie1" Recht, dass die Fzge doch irgendwo/irgendwie GRÜN werden, das ist nämlich die "Corporate Identity" der Grazer Straßenbahn.

SG
G111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #19
Ob jemals alle Variobahnen mit Werbereklame fahren werden. ;)

Natürlich keine Totalwerbung.

Verzeihung - Ich habe mich undeutlich ausgedrückt. Mit Teil habe ich mir die Hälfte, also ungefähr 22 beklebte Variobahnen vorgestellt.
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • flow
Re: Variobahn Graz
Antwort #20
Wobei die Corporate Identity seit den 650ern in der supertollen Verbundlackierung auch im Kübel ist. :(

Grade durch die recht offenen Innenräume sollte der Fahrgastwechsel auch trotz nur vier Türen funktioniern; auch die Verteilung der Fahrgäste sollte besser funktionieren als im Cityrunner. :P

37 Sitzplätze ist in der Tat wenig, es gibt ja aber noch 8 Klappsessel, womit wir bei 45 Sitzplätzen wären - also einem Mittelding zwischen den bei Ablieferung vorhandenen Typen (500), 600 und 650. Da ich das Gedränge in den Cityrunnern nicht ausstehen kann, geht das Sitzplatzangebot schon in Ordnung.
Niederflur, gerade bei der Grazer Wagenbreite, muss sich halt mit Sitzplatzverlusten erkauft werden. :-\
Morteratsch - fermada sin damonda

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #21

Wobei die Corporate Identity seit den 650ern in der supertollen Verbundlackierung auch im Kübel ist. :(

Zum Teil hast Du Recht, obwohl bei den CR unter den Fenstern kaum PLatz für den hellgrünen Strich ist.  :D

Zitat

Grade durch die recht offenen Innenräume sollte der Fahrgastwechsel auch trotz nur vier Türen funktioniern; auch die Verteilung der Fahrgäste sollte besser funktionieren als im Cityrunner. :P

Auch richtig, aber ich denke 6 Türen wären sicher optimaler.

Zitat

37 Sitzplätze ist in der Tat wenig, es gibt ja aber noch 8 Klappsessel, womit wir bei 45 Sitzplätzen wären - also einem Mittelding zwischen den bei Ablieferung vorhandenen Typen (500), 600 und 650. Da ich das Gedränge in den Cityrunnern nicht ausstehen kann, geht das Sitzplatzangebot schon in Ordnung.
Niederflur, gerade bei der Grazer Wagenbreite, muss sich halt mit Sitzplatzverlusten erkauft werden. :-\

Das man Kompromisse eingehen muss ist klar, aber wen will man zum Umsteigen auf die Öffis bewegen, wenn man als FG von Mariatrost bis Eggenberg stehen muss.  ::)
Ich weiß, dass das Beispiel mit MT und E übertrieben ist, aber wenn die Fahrt länger dauert sind ausreichende Sitzplätze unverzichtbar.

SG
G111
GLG
Martin

  • flow
Re: Variobahn Graz
Antwort #22
Die klassiche Lackierung wird bei der Variobahn nicht einfacher zu realisieren sein als beim Cityrunner. Wie gesagt, mir gefällt's, es könnte aber mehr grün dabei sein - mal schauen, was da noch kommt.

Bei fünf bzw sechs Türen fehlen dann wieder Sitzplätze (auch wenn's hauptsächlich Klappsitze treffen würde. Interessant wäre die lichte Weite der Türen im Vergleich zur Serie 650 - leider gibt es noch kein Datenblatt auf der Stadler-Homepage.

Von Mariatrost nach Eggenberg? Ich dachte, solche Fahrten machen nur Enthusiasten? ;)
Das versteh ich schon, nur: Falls man an einer der 5-10 ersten Stationen einsteigt sind meistens noch Sitzplätze frei - und die muss man ja nicht mehr hergeben.
Es ist halt ein Quirks mit 2,30m Breite - die Wiener ULF sind durchgängig doppelt bestuhlt, was soll man bei uns machen? :(
Im ersten schwebenden Modul ist prinzipiell noch Platz für einen Klappstuhl, wenn man den Stuhl in Fahrtrichtung rechts hinter der Tür dreht und ebenfalls durch einen Klappstuhl ersetzt. Und ob in ebendiesem Mehrzweckabteil wirklich zwei Rollstuhlstellplätze vorhanden sein müssen ist auch die Frage - da würden sich sicher auch noch ein bis zwei (Klapp-)Sessel ausgehen.
Ich frag mich auch, was im letzten Modul gegenüber der Tür an der Wand ist, dass da keine Klappsessel montiert werden (können)?

Es sollte also schon möglich sein, die Sitzplatzzahl (wenn sich der Bedarf dafür zeigt) mittels kleinerer Umbauten (die ja bei einem so tollen Fahrzeug, das sogar modular aufgebaut ist, möglich sein sollten ;)) auf das Niveau der Serie 650 zu bringen, ohne so undurchdringlich wie ebendiese zu werden.

EDIT: Die lichte Weite der Türen der Cityrunner beträgt 1300mm, die der Variobahn prinzipiell bis zu 1350mm - also kein wesentlicher Unterschied. :-\
  • Zuletzt geändert: Juli 03, 2008, 00:45:43 von flow
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Variobahn Graz
Antwort #23

.... aber ich denke 6 Türen wären sicher optimaler.

Je mehr Türen, desto mehr Probleme mit der Klimaanlage.


Von Mariatrost nach Eggenberg? Ich dachte, solche Fahrten machen nur Enthusiasten?

Endlich weiß ich, was ich bin.  :hehe:

LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #24
Zitat
Je mehr Türen, desto mehr Probleme mit der Klimaanlage.

Temperaturabsenkanlage. ;)

In der Kleinen steht, das diese bis zu 3º C herunter kühlen kann. Stimmt das?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #25
Variobahn: Neues Design für Grazer Straßenbahn
Stadtwerke stellen "Silberpfeil"-Design vor, mit dem die Variobahn glänzen soll. Kritiker orten aber Schönheitsfehler an den Tramgarnituren: Es gebe zu wenig Sitzplätze und Türen.

Das Design der silbernen "Bim"  
Weiß mit silberner Front, die sich sphärisch krümmt. Mit den 45 neuen "Variobahnen" sollen ab 2009 erstmals in Graz Straßenbahnen nicht in Grün-Weiß durch die Stadt rollen. Die Stadtwerke präsentierten gestern die "Silberpfeile". Doch Kritiker beschäftigt weniger das Design als ein massiver Schönheitsfehler der neuen Garnituren. Diese haben nur 37 fixe Sitzplätze, während etwa die Cityrunner über 50 verfügen. Zählt man die ausklappbaren Notsitze dazu, steht es 47 zu 54 für den Cityrunner.

Nachbesserungen. Für SPÖ-Stadträtin Elke Edlinger der Anlass, bei der 97,2 Millionen Euro teuren Bestellung dringend Nachbesserungen einzufordern: "Schon jetzt ist es zu Stoßzeiten für Senioren und Familien schwierig, Sitzplätze zu finden. Da kann es ja wohl nicht sein, dass neu bestellte Garnituren noch weniger Sitzplätze bieten als der bestehende Fuhrpark."

Zu kleine GVB-Werkstatt. "Die Fahrgäste müssen mit der neuen Beschaffung ausbaden, was die GVB bereits 2001 verbockt haben. Da hat man eine nagelneue, aber mit 30 Metern viel zu kurze Werkstätte gebaut", kritisiert Stefan Walter vom Verein "Fahrgast". Nur aus diesem Grund können keine längeren Straßenbahnen mit mehr Kapazität und Sitzplätzen angeschafft werden. Die Variobahn ist mit 2,30 Metern zwar zehn Zentimeter breiter als der Cityrunner, aber mit 27 Metern eben gleich lang.

Kritikpunkt. Nicht der letzte Kritikpunkt von "Fahrgast": Mit nur vier statt fünf Türen mache man sich die Vorteile der Niederflurtram zunichte: Die schnelle Aus- und Zusteigmöglichkeit ohne Schlangestehen. "Schon beim Cityrunner ist das in Stoßzeiten ein großes Problem", so Walter. Auch die Nürnberger Variobahn habe sechs Türen (bei allerdings 34 Meter Länge), den Linzer Fahrgästen stehen gleich sieben Zustiegsmöglichkeiten in ihre Straßenbahnen zur Verfügung,

60 Millionen Fahrgäste. Alle Interessen der jährlich 60 Millionen GVB-Fahrgäste unter einen Hut zu bringen, sei nicht leicht, sagt GVB-Direktor Antony Scholz. Immerhin habe man mit Experten und Behindertenvertretern zusammengearbeitet: Zwei Rollstuhl- und zwei Kinderwageplätze sind das Ergebnis. An diesen Stellen sind auch die Klappsitze untergebracht. Eine mechanische Rampe soll Rollstuhlfahrer einen barrierefreien Zugang ermöglichen.

"Neue Ära". Für Grünen-Verkehrsstadträtin Lisa Rücker bricht mit der Variobahn, die insgesamt die größte Fahrgastkapazität aufweist, jedenfalls eine "neue Ära des schienengebundenen Verkehrs" an.

HELMUT BAST, BERND HECKE
-------------------------------------------------

Steht auf . . .
Es ist der Klassiker unter den GVB-Durchsagen. Sitzt man in der Bim, kurz vor dem Kunsthaus, appelliert die Lady via Lautsprecher an die Jungen, Älteren den Sitzplatz frei zu machen. Nicht immer mit Erfolg - und so erlebt man manchen Streit um den Sitzplatz oder, wie sich frustrierte Senioren schmerzende Beine in den Bauch stehen.
Aber nun rollen ja ab 2009 45 neue Tramgarnituren auf Graz zu. Alle Stückerln sollen sie spielen und im "Silberpfeil-Design" glänzen. Da stimmt man in der Südkurve auf dem Jakominiplatz schon "Steht auf . . . für die Variobahn" an. Und hat leider allzu Recht. Denn mit nur 37 fixen Sitzplätzen bieten die 97-Millionen-Euro-Bims um 13 weniger als die Cityrunner. Eine Stehpartie zu Stoßzeiten ist uns da sicher.
Diese Bestellung verstehe, wer will. Senioren und Familien werden damit ihre Probleme haben. Da kann die Lady noch so appellieren.

Sie erreichen den Autor unter bernd.hecke@kleinezeitung.at

quelle: jeweils kleinezeitung.at

GLG
Martin

  • kayjay
Re: Variobahn Graz
Antwort #26
ist kein Platz mehr für eine Verlängerung der Werkstatt?
so teuer kann das ja nicht sein, diese zu vergrössern.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Variobahn Graz
Antwort #27

Zitat
Je mehr Türen, desto mehr Probleme mit der Klimaanlage.

Temperaturabsenkanlage. ;)
In der Kleinen steht, das diese bis zu 3º C herunter kühlen kann. Stimmt das?

In Bezug auf VB oder CR?

SG
G111
GLG
Martin

  • TW 22
Re: Variobahn Graz
Antwort #28

ist kein Platz mehr für eine Verlängerung der Werkstatt?
so teuer kann das ja nicht sein, diese zu vergrössern.


12 Mio. € - und der Umbau wird 2010/2011 fertig sein. daher ist auch für die 12 weiteren Wagen in Diskussion diese länger (36/37 m) auszuführen (natürlich mit einer Zusatzbestellung - je Wagen € 718.000.-).

:X:

Zur Temperaturabsenkung - die 3 Grad Absenkung kommen von Hr. Dir. Scholz bei der Pressekonferenz - natürlich für die VB.

8)

und P.S. - ich bin sehr froh endlich Wagen mit vernünftigen Stehplatzbereichen zu bekommen. Die CR sind eine Zumutung!!!

Re: Variobahn Graz
Antwort #29



Zur Temperaturabsenkung - die 3 Grad Absenkung kommen von Hr. Dir. Scholz bei der Pressekonferenz - natürlich für die VB.

8)


Besser als nix, ich selbst präferiere sowieso eine gute Belüftung weil ich Klimaanlagen nicht aushalte. Aber ich finde die Wortschöpfung "Temperaturabsenkanlage" gut  :hehe:

Ich finde auch das 4 Türen zu wenig sind. Aber in Graz is was anderes halt nicht möglich (eben durch die zu kurze Werkstatt). Kompromisse gut und schön, aber meistens ist gut gemeint schlecht gemacht.