Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der BUS-THREAD (303811-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 3 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1125
Grüner hat aber auch Busse mit drei Türen!

  • FlipsP
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1126
Ich bin auf die 2-Türer vom Grüner gespannt... wie das bei den Schülern ankommt?


Da ich so ein Schüler war, der diese (damals noch als Linie 99 bezeichneten) Einschubbusse nutzte, kann ich sagen: Hauptsache man hat im Bus Platz, komplett egal wie viele Türen der Bus hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1127
Grüner hat aber auch Busse mit drei Türen!

Drei und die werden aber für die Linie 78 gebraucht.
LG Ahmed

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1128
Ist auf der Linie 35 Watzke der Konzessionsinhaber oder doch Graz Linien?

LG
LG Ahmed

  • Andreas
  • Moderator
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1129
Ist auf der Linie 35 Watzke der Konzessionsinhaber oder doch Graz Linien?

LG

Zumindest laut Fahrplan der Verbundlinie ist Watzke Betriebsführer für die Graz Linien.
mfG
Andreas

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1130
Hallo!
Weiss vielleicht jemand ob Watzke Konzessionsinhaber der Linie 74/74E ist bzw. ob Matzer (noch) Inhaber der Konzession für 76U ist? Ich kann mich an einen Verbundfahrplan von 2016/17 erinnern, dass Matzer unter "Gemeinsamer Verkehr" zu finden war, jedoch heute ist das nicht mehr der Fall.

LG Panther
LG Ahmed

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1131
Ich glaube, man muss aufpassen, den Konzessionsinhaber nicht mit dem oder den Betriebsführer/n (das ist ja mit "Gemeinsamer Verkehr" eigentlich gemeint) zu vergleichen.

Die Linie 73/74 ist sicher eine Holding-Konzession und Watzke fährt darauf im Auftrag der Holding. Ich meine auch, dass es seit ein, zwei Jahren die Regelung gibt, dass für die Stadtverkehrslinien grundsätzlich die Holding Konzessionsinhaber ist und der Verkehr entsprechend vergeben wird (Inhouse bzw. Ausschreibung), damit entfällt ja auch der jeweilige Bestandsverkehr des (ursprünglichen) Konzessionärs (wie z. B. beim 41er).

Wer der Konzessionsinhaber der Linie 76 U über die Stadtgrenze (bzw. Raaba) hinaus ist, entzieht sich meiner Kenntnis (hws. Matzer). Die (frühere) Linie 36 war auch eine GVB- bzw. jetzt Holding-Konzession.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1132
74 war aber vermutlich vorher (also bevor privaten Busunternehmer vor ein paar Jahren keine Aufträge mehr gegeben wurden) eine Watzke Linie oder?

Die Konzession war ja zu diesem Zeitpunkt der Grund, warum Watze weiterhin im Stadtverkehr ua auf der Linie 74 (oder eben 72/73U/76 auch 71) unterwegs war.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1133
74 war aber vermutlich vorher (also bevor privaten Busunternehmer vor ein paar Jahren keine Aufträge mehr gegeben wurden) eine Watzke Linie oder?

Meines Wissen war das immer eine GVB/Holding-Konzession

Zitat
Die Konzession war ja zu diesem Zeitpunkt der Grund, warum Watze weiterhin im Stadtverkehr ua auf der Linie 74 (oder eben 72/73U/76 auch 71) unterwegs war.

Hat das nicht gerade in Liebenau/St. Peter irgendwelche umlauftechnischen Gründe, weil man da einige Linien zusammenhängen konnte - unabhängig von der Konzession - für den Auftragsverkehr.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • PeterWitt
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1134
73/74 ist bestimmt eine Holding-Konzession. Die Linie war ja bis zur Umlegung zum Murpark ja noch die selbe wie seinerzeit der O-Bus (O3 und O4).
Und ich denke nicht, dass hier die Holding dann eine alteingesessene Konzession einfach mal hergegeben hat, speziell nicht, wenn man generell den Stadtverkehr hier bündeln will.

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1135
Laut heutiger Kleinen Zeitung werden heuer vier E-Busse und vier Wasserstoffbusse kommen.

Weiters wird (wie bereits befürchtet) der Fahrkartenverkauf in den Bussen durch die Hintertür abgeschafft. Argumentiert wird es dadurch, dass es in den letzten Monaten kaum Beschwerden gab. Das ist aber auch logisch, da derzeit fast nur die Leute fahren, die darauf angewiesen sind und dadurch als Stammkunden eh sowieso eine Jahreskarte oder ähnliches haben.
Meiner Meinung nach gehört ein Mindestangebot (Stundenkarten) in jedem Fahrzeug verkauft. Trafiken und ein paar Automaten an größeren Haltestellen sind definitiv nicht ausreichend! Gelegenheitsfahrer werden damit vertrieben, da die Einstiegshürde deutlich größer wird.
Es muss ja nicht zwingend der Fahrer verkaufen, ein kleiner Automat mit Stundenkarten reicht auch schon.

In dem Artikel gibt es auch noch einige andere Infos zum neuen Öffi-Jahr.

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1136
Steht auch wo die Busse eingesetzt werden sollen?


Ein Fahrkartenverkauf im Bus beim Fahrer sehe ich nicht als verpflichtent an. Aber es gehört aus jeden Fall eine Alternative her. Automaten an den Haltestellen und oder im Fahrzeug sollten schon sein.