Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Der BUS-THREAD (241906-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Der BUS-THREAD
Der Mercedes Citaro bricht alle Rekorde

In Mannheim ist der 20 000ste Mercedes-Benz Citaro fertiggestellt worden. (März 2008)

Der Mercedes-Benz Citaro eilt von Erfolg zu Erfolg. So ist die stolze Zahl von 20 000 Fahrzeugen in nur zehn Produktionsjahren erreicht worden. Dies ist bei Linienbussen einmalig. Allein im Rekordjahr 2007 wurden fast 3200 Einheiten verkauft. Seit Produk­tionsbeginn in 1997/1998 wurde die Stadtbusfamilie von ursprünglich zwei auf zwölf Grund-Modelle kontinuierlich ausgebaut. Fortlaufend aktualisiert und seit zwei Jahren in zweiter Generation auf dem Markt, ist der hochmoderne Citaro heute wie bei seinem Start der Maßstab für ein Höchstmaß an Sicherheit, Komfort und Umweltverträglichkeit. Design, Komfort und Technik des Citaro sind wegweisend, vom Fahrerplatz bis zum Motor. Umweltschonende Antriebstechniken mit BlueTec-Dieseltechnologie auf Basis der SCR-Technik (Selective Catalytic Reduction) erfüllen die Abgasstufe nach Euro 4 und die künftige Euro 5 sowie die EEV-Anforderungen (Enhanced Environmentally friendly Vehicle). Geringe Abgas- und Geräuschemissionen sowie die umweltschonende Fertigung waren auch die Voraussetzung, dass der Citaro mit Erdgasantrieb in 2003, als auch der Citaro mit Dieselantrieb in 2007 mit dem Umweltzeichen ,,Blauer Engel" ausgezeichnet wurden.

Am Erfolg des Mercedes-Benz Citaro messen sich heute die Wettbewerbsan­gebote. Dies liegt unter anderem an der marktgerechten Gestaltung des Fahrzeugprogramms, das kontinuierlich an die Kunden-Bedürfnisse angepasst wurde. Der modulare Aufbau des Citaro gemäß einem Baukastensystem ergibt eine hohe Flexibilität im Herstellungsprozess. Dies erlaubt nicht nur unterschiedliche An­triebssysteme, sondern bildet auch die Grundlage für zahlreiche Sonderausfüh­rungen und Sonderausbauten. So ist mit dem Großraumbus Capa-City die innovative Lösung für verkehrstechnische Herausforderungen schnell wachsender Städte entwickelt worden.

Die Vielfalt des Mercedes-Benz Citaro ist unübertroffen: Niederflur-Solobus als Zwei- und Dreiachser von 10,5 m bis 15 m Länge, Niederflur-Gelenkbus und Niederflur-Überlandwagen, der Low Entry Citaro LE und der vom Citaro abgeleitete Großraumbus Mercedes-Benz Capa-City geben Antwort auf die Fragen des städtischen und stadtnahen Linienverkehrs. Längst fährt der Citaro erfolgreich in den meisten Metropolen Europas. Er ist in insgesamt 39 Ländern der Erde bis hin nach Australien, Japan, China und Mexiko zuhause.

Das Omnibus-Konzept des Mercedes-Benz Citaro ist auch für die Antriebsarten der Zukunft gerüstet. So ist der Citaro die Basis für den weltweit größten Brennstoffzellen-Praxistest. 30 Brennstoffzellen-Busse auf Basis des Citaro liefen zwischen 2003 und 2006 unter unterschiedlichsten Bedingungen bei den Verkehrsbetrieben in ganz Europa. Jeweils drei weitere Busse waren in Perth/Australien und in der chinesischen Hauptstadt Peking im Einsatz. Alle Fahrzeuge zusammen haben inzwischen eine Gesamtstrecke von über zwei Millionen Kilometer zurückgelegt und rund 125 000 Betriebsstunden erreicht.
Der Zwischenschritt auf dem Weg zum Serieneinsatz der Brennstoffzelle als Fahrzeugantrieb heißt Hybridantrieb. Im vergangenen Jahr wurde der Hybrid-Bus erstmals vorgestellt. Anfang des Jahres erhielt der Citaro G BlueTec Hybrid den DEKRA-Umweltpreis. Prämiert wurde das Fahrzeug, weil es einen innovativen und nachhaltigen Beitrag zu mehr Lebensqualität für die Bewohner der Städte leistet. Der Hybrid-Bus befindet sich derzeit in Erprobung und kommt im Jahr 2009 auf den Markt

Hybridbus:
http://www.omnibusarchiv.de/blank.php?path=content/printable.php&contentid=269
http://www.voev.ch/dcs/users/91/9_Pietrowski_EvoBus.pdf
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #1

Eigenlob. ;D Und wo bleibt der Wasserstoffbus?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #2

Eigenlob. ;D Und wo bleibt der Wasserstoffbus?


???

Eigenlob? > Quelle: http://www.markus-jordan.de/blog/

Wasserstoffbus? > Womit funktioniert eigentlich eine Brennstoffzelle?
Siehe folgenden Absatz:
Zitat
Der Zwischenschritt auf dem Weg zum Serieneinsatz der Brennstoffzelle als Fahrzeugantrieb heißt Hybridantrieb. >>>


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #3

Ja, Hybrid. Trotzdem ist das kein vollständiger Ersatz. Irgendwann muss man mal umdenken. Die Ölkonzerne sind ja nur geil darauf, wenn die Absatzzahlen stimmen und die Verbrennermotoren reißendem Absatz finden. Durch die extreme Teuerung in den letzten Monaten/Jahren kommt es jetzt zwar zu einem langsamen Umdenken. Trotzdem, vom Treibstoff werden wir dank des Hybridantriebes dennoch genug benötigen...
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #4

Ja, Hybrid.

Brennstoffzellen sind aber prinzipiell nicht für den Hybridantrieb gedacht, sonst müsste man ja 2 Treibstoffe tanken. Hybrid ist eben (wie von Empedokles zitiert) der Zwischenschritt zum Wasserstoffantrieb. Sprich: Man hat schon Elektromotoren, fährt aber noch mit Erdöl.

MfG, Christian

  • TW 22
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #5
Mich wundert, dass in diesem Forum noch nicht über die Umstellung der GVB auf Gasbusse diskutiert wurde. Diese wurde ja von den Stadtwerken beschlosssen und noch heuer (Ende des Jahres) werden die ersten Busse geliefert (vier Stück Solobusse). Nächstes Jahr soll eine größere Anzahl von Gelenkbussen folgen. Damit verbunden sind auch Investitionen in die Tankstelleninfrastruktur der GVB-Garage Kärntnerstraße.

8)

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #6
Doch, gibt es schon. http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1085.msg16044.html#msg16044

Dieser Beitrag scheint nicht ganz aktuell zu sein, außer die Gasbusse sind bereits inkludiert. ;)


BTW: Welche Buslinie fährt von der Puntigamer Straße (Osten) in die Murfelder Straße. Die Busse scheinen vom GERSIN zu sein. Ist dies eine neue Linie?


Michael


MOD-Edit: Linkadresse ausgebessert
  • Zuletzt geändert: August 15, 2008, 16:16:37 von Grazer111
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #7

Mich wundert, dass in diesem Forum noch nicht über die Umstellung der GVB auf Gasbusse diskutiert wurde. Diese wurde ja von den Stadtwerken beschlosssen und noch heuer (Ende des Jahres) werden die ersten Busse geliefert (vier Stück Solobusse). Nächstes Jahr soll eine größere Anzahl von Gelenkbussen folgen. Damit verbunden sind auch Investitionen in die Tankstelleninfrastruktur der GVB-Garage Kärntnerstraße.


Wurde das tatsächlich durchgedrückt. Halte das für einen schweren Fehler. Gerade hat man mit großem Aufwand den Busfuhrpark modernisiert und hätte eigentlich in den nächsten Jahren eigentlich Ruhe gehabt (außer der kleinen Ergänzungausschreibung für den Ersatz der 1. 15-m-Bus-Serie. Hat sich jemand über die Kostenstruktur Gedanken gemacht (Biodiesel UND Gas parallel zu betreiben und dies sicher noch mindestens 10 Jahre, zumal die neuesten Citaros ja erst kürzlich geliefert werden). Wieder einmal beweisen die Stadtwerke/Graz AG/GVB, dass Flottenmanagement nicht ihre Stärke sind.


BTW: Welche Buslinie fährt von der Puntigamer Straße (Osten) in die Murfelder Straße. Die Busse scheinen vom GERSIN zu sein. Ist dies eine neue Linie?


Die Linie 34 musste im Murfeld großräumig umgeleitet werden, weil eine Straßenbaustelle etwas "heftiger" ausgefallen ist (was man sicher vorher nicht wissen konnte). Und zumindest einen Teil des Gebietes zu erschliessen, setzt man einen Pendelbus mit Gersin-Fahrzeugen ein (gab es z. B. vor Jahren auch schon bei einer Gleisbaustelle in der Münzgrabenstraße, als ein Citybus zwischen Jakominigürtel und Münzgrabenstraße durch das Messegelände fuhr).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #8

BTW: Welche Buslinie fährt von der Puntigamer Straße (Osten) in die Murfelder Straße. Die Busse scheinen vom GERSIN zu sein. Ist dies eine neue Linie?


Guckste hier  ;) - > http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1515.msg16137.html#msg16137

Das 4. Bild zeigt den Shuttle-Bus

SG
G111
  • Zuletzt geändert: August 15, 2008, 16:18:13 von Grazer111
GLG
Martin

  • kestrel
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #9
Wer bezahlt dann die Infrastruktur für die Gasbusse in der Kärtnerstraße? Zur Gänze Stadtwerke/Graz AG/GVB? Ich hatte mal gehört das nur die hohen Investitionskosten Schuld sind das bisher nur versuchsweise Gasbusse in Graz waren, oder beteiligt sich jetzt ein Gaslieferant an den Kosten?

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #10

Thread abgespalten und mit dem Thread "Busankauf 2008" zusammengeführt.
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1085.msg21671.html#msg21671
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #11
Früher Feierabend für Busse bleibt

Busse für Lend: Stadt lehnt ab.

Schon im November 2007 forderte Wolfgang Krainer, ÖVP-Bezirksvorsteherstellvertreter von Lend, im Bezirksrat die Verlängerung der Fahrbetriebszeiten der Buslinien 85, 67 und 53, die zwischen 19.55 Uhr und 21.13 Uhr zum letzten Mal fahren. Krainer: ,,So sind große Siedlungsgebiete am Abend ohne Anbindung an den öffentlichen Verkehr."

Mehr als ein Jahr später trudelte nun die Antwort der städtischen Verkehrsplaner ein - aber nur zur Linie 67. Ein Probebetrieb für zwei Jahre, den der Bezirksrat von Lend wollte, wird abgelehnt. Der Grund: die Kosten von 88.000 Euro pro Jahr. Außerdem verweist man darauf, dass es einen solchen Probebetrieb bereits in den Jahren 1992 bis 1999 gegeben habe, die Inanspruchnahme aber gering gewesen wäre.

Krainer erzürnt: ,,Man redet immer von der Wichtigkeit des öffentlichen Verkehrs - und der kostet eben einfach Geld."

quelle:grazerwoche.at
GLG
Martin

  • flow
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #12
Bus 64 konnte ich um 14.00 am Geidorfplatz vom Paulustor kommend sichten; Weltwassertag 2009 war auf der Matrix zu lesen, die Passagiere waren alle Teilnehmer am Wasser- und Kanallauf.
Morteratsch - fermada sin damonda

Re: Der BUS-THREAD
Antwort #13
Habe heute Vormittag offensichtlich zwei der neuen Gasbusse am Bahnhof vorbeifahrend gesehen. Soweit ich es erkennen konnte, waren es die Nummern 58 und 60 - waren aber nicht im Linieneinsatz.  :o

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Der BUS-THREAD
Antwort #14

Danke für die Info! Zum Glück gibt es Fotos, wenn auch nur von einer "gewöhnlichen" ;D Tankstelle. -> http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,1085.msg27622.html#msg27622
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile