Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen (32853-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • TW 22
Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Presse-Info: 28.05.2009

6 neue Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Die Steiermärkischen Landesbahnen beschaffen 6 neue Gelenktriebwagen beim Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail (Schweiz). Die Fahrzeuge werden auf den S-Bahnstrecken Peggau - Übelbach - Graz und Weiz - Gleisdorf - Graz zum Einsatz kommen. Der Auftrag hat einen Wert von rund 21 Mio. Euro. Die Auslieferung der Fahrzeuge soll bis zum Dezember 2010 erfolgen.

Am 4. Mai 2009 hatten die Organe des Landes Steiermark die Zustimmung zum Kauf der 3 Diesel- und 3 E-Triebwagen gegeben. Die Unterzeichnung des Kaufvertrages durch den Direktor der Steiermärkischen Landesbahnen Dr. Helmut Wittmann und Stadler Verkaufschef Peter Jenelten erfolgte heute in Anwesenheit von Verkehrslandesrätin Mag.ª Kristina Edlinger-Ploder, die von einem weiteren Meilenstein beim Ausbau der S-Bahn im Großraum Graz sprach.
Die zweiteiligen Züge erfüllen die neuesten Anforderungen der Crash-Normen sowie hinsichtlich behindertengerechter Gestaltung. Pro Zug stehen 93 Sitzplätze und 8 Klappsitze zur Verfügung. Bis zu vier Züge können gemeinsam in Vielfachsteuerung verkehren. Der Niederfluranteil beträgt 75 %. Die Fahrzeuge werden in Aluminium-Leichtbauweise hergestellt und verfügen somit über ein geringes Gewicht. Dadurch werden höhere Beschleunigungswerte erzielt und die Betriebskosten gesenkt.
Ausschlaggebend für die Beschaffung sind einerseits steigende Fahrgastzahlen und andererseits die Ausweitung der direkten Verkehre zwischen Übelbach bzw. Weiz und Graz. Derzeit wickeln die Steiermärkischen Landesbahnen den Personenverkehr mit gemieteten Triebwagen ab, die Ende 2010 zurückgegeben werden müssen.
Die Diesel- und Elektro-Triebwagen unterscheiden sich nur durch ihre Antriebsanlage. Dadurch ergeben sich bei der Wartung und Erhaltung der Fahrzeuge zahlreiche Synergien.
Für die Beschaffung der Triebwagen haben die Steiermärkischen Landesbahnen eine europaweite Ausschreibung durchgeführt. Aus dieser ist nunmehr Stadler Rail als Bestbieter hervorgegan-gen. Für die Steiermärkischen Landesbahnen stellt der nunmehrige Ankauf die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Unternehmens dar, wie Dr. Helmut Wittmann bei der Vertragsunterzeichnung betonte.
Die Firma Stadler war in letzter Zeit in der Steiermark sehr erfolgreich. "Das ist der dritte Auftrag, den wir hier an Land ziehen konnten", freut sich Peter Jenelten von Stadler Rail. Im August 2007 hat die GVB um 97,2 Mio Euro 45 Straßenbahngarnituren bei Stadler geordert (Auslieferung ab Oktober 2009). Erst vor wenigen Wochen konnten Stadler Rail eine Ausschreibung der GKB über 13 dreiteilige Gelenktriebwagen für sich entscheiden. Die Fahrzeuge der Steiermärkischen Landesbahnen und der GKB sind übrigens miteinander voll kompatibel.

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #1
... was zu erwarten war.

Eigentlich war die Frage ja nur: werden Diesel- und Elektro- oder gleich Hybridfahrzeuge beschafft? :) Letztere hätten IMHO einige interessante umsteigefreie Verbindungen erlaubt; zwar ist das Fahrgastpotential für durchgehende Züge Übelbach-Weiz, Übelbach-Deutschlandsberg, Weiz-Köflach o.dgl. wohl äußerst überschaubar, aber ev. hätte man speziell auf der Route Übelbach-Weiz umlauftechnisch ein wenig einsparen können (wobei dann natürlich wieder die Frage ist, ob das den höheren Preis für Hybridfahrzeuge aufwiegt; vermutlich nein).

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #2
Laut Stadler Homepage werden keine Hybride angeboten. Allerdings kommt die Idee mit dem Power-Modul, also dem auswechselbaren Antriebsteil einer Art Hybrid schon nahe. Die Erklärung von p12578 sind ja ganz klar.
LG!Christian
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #3

Ich weiß ja nicht ob dafür Bedarf besteht, aber wird der Einsatz bei der R531 (Graz-Weiz) in Doppeltraktion erfolgen?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #4

Ich weiß ja nicht ob dafür Bedarf besteht, aber wird der Einsatz bei der R531 (Graz-Weiz) in Doppeltraktion erfolgen?


Für den morgendlichen und nachmittäglichen Schülerzug gibt es ja (noch?) die Wendezugeinheit (mit drei oder vier Wagen). Ansonsten wird da ja mit den kleineren 5047ern (Binnenverkehr - Kapazität 62 Personen) und den 5022er (Direktverbindung nach Graz - Kapazität 107 + 10 Personen) gefahren. Der GTW hat 93 Plätze (+ 8 Klappsitze). Gut möglich, dass bestimmte Kurse dann in Doppeltranktion gefahren werden. Interessant ist, was mit den beiden relativ neuen 5047ern passiert.

Grundsätzlich halte ich die Entscheidung für den GTW für sinnvoll (für die Übelbacher Bahn ist es ja ein Riesenschritt in Sachen Attraktivität und Komfort - wie lange hat es da keine Neufahrzeuge mehr gegeben!), weil gerade in dem möglichen Austausch des Antriebscontainers liegt ja der Vorteil dieses Fahrzeugkonzeptes. Ich wundere mich nur, dass man - zumindest nicht offiziell - hier eine Synergie mit der GKB-Beschaffung genutzt hat. Da würde sich vielleicht ja der eine oder andere Kostenvorteil einer größeren Bestellung ergeben (Ausstattung etc.) - aber vielleicht ist das dann ja jetzt geplant?!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #5

Laut Stadler Homepage werden keine Hybride angeboten. Allerdings kommt die Idee mit dem Power-Modul, also dem auswechselbaren Antriebsteil einer Art Hybrid schon nahe. Die Erklärung von p12578 sind ja ganz klar.
LG!Christian


Aus der Diesel-Version einen Hybrid zu machen sollte kein großes Problem sein. Der elektrische Teil ist (natürlich bis auf die fehlende 15kV-Seite) bei Diesel- und Elektrovariante ident. Etwas weniger Leistung (da der Trafo Platz braucht und somit nur kleinere Motoren eingebaut werden können) dürfte bei der zweiteiligen Version nicht so ins Gewicht fallen.

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #6
Die Stadler TW GTW 4062 kommen heute in Österreich an
SLP 96101  Strecke Pag - Neu - We - Lz - Pb - Hf - Abz - Mat - (PR-Stp Wbf)
            Pag - We: Muster 1436 (Heft 202)
            We - Lz:  Muster 1020 (Heft 202)
            Lz - Hf:  Muster 1020 (Heft 102)
            Hf - Mat: Muster 7229 (Heft 702)
Richtzeiten:
                     Besonderheiten
Pag       ab/02.00,   Übernahme von DB
We     03.05/03.08
Lz     03.30/03.32
Pb         d/05.20
Hf     06.20/06.30,   Zustieg Lotse
Mat       an/06.44,   weiter PR-Stp Wbf (abstellen 2 x GTW 4062)

SLP 96101 verkehrt im Abschnitt Passau Gbf bis Staatsgrenze nächst Wernstein
als Zug des EVU OHE.


Überstellfahrt:

SLZ 96102  Strecke (PR-Stp Wbf) - Mat - Of - El - Dl
            Mat - Dl: Muster 7248 (Heft 702)
Richtzeiten:
                     Besonderheiten
Mat      ab/07.12
DL       an/07.30,   Hinterstellung
                     (weitere Verwendung für STEC 42940 am 07.09.2010)




Zugbildung:             SLP 96101: Tfz R 185.xxx
                                   + 2 x GTW 4062 (kalt, geschleppt)

                        SLZ 96102: Tfz R 185.xxx

Tfz-/ET-Stellung:       regelt Besteller
Tfzf-/Lotsen-Stellung:  regelt Besteller
Qualitätsstufe:         3
Zugart:                 nP
Last:                   140t/82m
V-max:                  100 km/h



Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #7

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #8

Sehr schön! :D :D
Wo wurde das Foto aufgenommen?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #9
Fesch! Rot macht sich auf Eisenbahnfahrzeugen halt immer noch am besten - offensichtlich werden da ja gleich zwei TW überführt ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FDL
Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #10

Fesch! Rot macht sich auf Eisenbahnfahrzeugen halt immer noch am besten - offensichtlich werden da ja gleich zwei TW überführt ...


Lesen scheint nicht deine große Stärke zu sein!  ;D

Zitat
(abstellen 2 x GTW 4062)

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #11
Super! :one:

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #12
Freu mich schon auf die Fahrzeuge - werde da dann wohl manchmal den Zug statt Bus nach Graz nehmen  :D

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #13

Lesen scheint nicht deine große Stärke zu sein!  ;D


Ich lese nicht jede FAPLO ... :-)

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Stadler Triebwagen für die Steiermärkischen Landesbahnen
Antwort #14

Fesch! Rot macht sich auf Eisenbahnfahrzeugen halt immer noch am besten [...]


Rot macht sich auf Eisenbahnfahrzeugen allerdings immer gut,
Grün ebenfalls - nicht aber diese Kombination aus Rot und Grün.

Mir hätte jedenfalls dieser Designvorschlag wesentlich besser gefallen.
Schade, dass man sich doch wieder mit dem mißglückten alten Farbschema begnügt hat.

Nichtsdestotrotz kann man sich auf diese Fahrzeuge wirklich freuen, wie die GTW der GKB bereits gezeigt haben.


Lesen scheint nicht deine große Stärke zu sein!  ;D


Lesen können allein reicht ja wohl zum Verständnis einer FAPLO bei Weitem nicht aus...
und ich verstehe jeden, der einer solchen - so wie ich - nur ein Minimum an Informationen entnehmen kann...

LG Rainer