Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Direktvergleich GESTERN & HEUTE (5584-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Anbei zwei Bilder, die über 11 Jahre auseinanderliegen...

GLG
G111
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Antwort #1

Toll! :D :D
Wie lange reichte das rechte Gleis zurück?
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Antwort #2
Das war das Stockgleis.
Zirka bis zum Beginn des Bogens...

GLG
G111
GLG
Martin

Re: Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Antwort #3
Toller Vergleich :one:

Kann mich allerdings nicht entscheiden, ob mir gestern oder heute besser gefällt.

  • crius
Re: Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Antwort #4
Das war vor 11 Jahren das Stockgleis
Bis Oktober 1978 war es das Streckengleis der Linie 5 von Puntigam kommend (bevor die vierspurige Straße gebaut wurde)

Re: Direktvergleich GESTERN & HEUTE
Antwort #5
zu Grazer 111 und crius:
Dieses Bild zeigt auch noch bereits ausgeschiedene Autobustypen: im Vordergrund einen NEOPLAN (101-120), dahinter einen MAN ex Salzburg (51-58)

Das Abstellgleis diente zum Abstellen abends nicht mehr gebrauchter Beiwagen der SL 6. Diese Linie lag niemals an einer Remiseneinfahrt, sodass die Beiwagen dort abgehängt und abgestellt wurden. Ein Solo-Tw aus der Remise Steyrergasse holte dann die Beiwagen über die Strecke der SL 6 (Karlauerstraße - Griesplatz - Jakominiplatz / Holzerbogen) und die C.v. Hötzendorfstraße in die Remise 1.
Die solo weiterfahrenden 200er-Tw. der SL 6 besorgten dann den Abendverkehr: Bis 30.6.1963 St.Peter - Puntigam, ab 1.7.1963 St.Peter - Puchstraße als SL E/6.
4 Tw. fuhren auf der zuerst genannten Strecke, die SL E/6 benötigte 3 Tw.

Interessant ist auch, dass die übrigen Züge der SL 6, also Tw. + Bw. (200+400b) jewils als "Ganzzüge" in die Remisen fuhren. Ein solcher Zug verließ den Zentralfriedhof um etwa 20:45 in Richtung Remise 3 über die Strecke der SL 5, also den Schönaugürtel, weil ja am Jakominiplatz kein Abbiegen aus der Radetzkystraße in Richtung Herrengasse möglich war. (Fast täglich 251+401b)

Nach dem 1.12.1969, nach Einführen der schaffnerlosen Züge auf dieser SL verkehrte die SL 6 auf ihrer Gesamtlänge (Schulzentrum - Zentralfriedhof).

Das im Foto sichtbare Abstellgleis war erst nach Umbau der Gleislage entstanden. Die vormalige Gleislage wies nämlich kein Abstellgleis auf.
leonhard


EDIT: Offenbar falsche Dateianhänge gelöscht
  • Zuletzt geändert: März 27, 2010, 07:30:20 von leonhard