Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße] (53682-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Amon
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #30
Wenn bloß nicht aus den Inselbahnsteigen Kaps werden und der MIV durch die Haltestelle durchrollen darf. Das wäre ein Rückschritt Made in Graz...  >:( Oder es kommen auf beiden Seiten die Radwege weg.

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #31

Dafür gibt es jetzt eine neue Frage:
Woher will man dort den Platz für zwei Haltestelleninseln (=ca 5m) nehmen?

?? Rainer


Von den angrenzenden und größtenteils bereits abgelösten Grundstücken!

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #32

In welchem Zusammenhang sollen ein vergrößerter Gleismittenabstand und die Anlage einer Haltestelle mit Inselbahnsteigen stehen?
Es gibt keinen Grund, im Bereich einer Haltestelle, in der der Gleisbereich nicht vom MIV befahren wird, die Gleise
auseinanderzuziehen.


Damit die reguläre Haltestelle beim SEV auch mit Bussen bedient werden kann, wäre ein zB. möglicher Grund.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #33
Nicht nur möglich, sondern auch beabsichtigt.

  • ptg
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #34
Nachdem ich die Baustelle vorm Fenster habe, zwei Anmerkungen


Bei meinem Lokalaugenschein gestern abend war im Bereich der Aspaltierungen nur eine Fahrspur frei, die Autofahrer mussten aber mit
der Situation allein fertig werden und wie man sieht, waren sie damit auch keineswegs überfordert  >:D (B1)

LG Rainer




Es waren fast immer 2 Fahrspuren frei, nur sind viele Verkehrsteilnehmer (wie auch der auf dem Bild) überfordert Tafeln richtig zu interpretieren. (Gebotstafel mit Pfeil nach rechts, also am Gehsteig und der Autofahrer will links vorbei.
Wenn nur eine Fahrspur frei war (Betonier-, Asphaltierarbeiten) wurde der Verkehr mit Hilfe zweier Wachler geregelt. (auf dem Foto sieht man im Hintergrund auch einen stehen)





Das wäre ja kein Problem, selbständige Gleiskörper können ja durchaus für Einsatzfahrzeuge befahrbar sein (z.B. Glacis). Bei einer
baulichen Abtrennung wäre das Befahren für den MIV aber verboten.


Richtig!  :one:
Und wenn man die chaotischen Reaktionen der (M)IV- Teilnehmer auf das Herannahen eines Einsatzfahrzeuges kennt, die eine Hälfte
bleibt in der Fahrspur stehen, die andere weicht auf den Gleiskörper aus, ist eine bauliche Trennung auch für Einsatzfahrzeuge die
einzige Möglichkeit, um ungehindert vorwärts zu kommen.



- Das Befahren ist auch ohne bauliche Abtrennung verboten.
- In der Straße habe ich noch keinen gesehen, der auf den Gleiskörper gefahren wäre, wenn sich ein Einsatzfahrzeug genähert hat.

g
Peter


  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #35
Hallo und Willkommen im Forum!

Die Gebotstafel bzw. der Pfeil zeigt dort nach rechts, wobei dieser eigentlich nach rechts unten zeigen sollte... ;)
GLG
Martin

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #36

Es waren fast immer 2 Fahrspuren frei, nur sind viele Verkehrsteilnehmer (wie auch der auf dem Bild) überfordert Tafeln richtig zu interpretieren. (Gebotstafel mit Pfeil nach rechts, also am Gehsteig und der Autofahrer will links vorbei.
Wenn nur eine Fahrspur frei war (Betonier-, Asphaltierarbeiten) wurde der Verkehr mit Hilfe zweier Wachler geregelt. (auf dem Foto sieht man im Hintergrund auch einen stehen)


Da muss ich Dir natürlich Recht geben, ich war halt zufällig gerade dort, als eine der beiden Fahrspuren aufgrund der Asphaltierungsarbeiten durch einen LKW blockiert war,
den Posten, der den Verkehr im einspurigen Bereich geregelt hat, hab ich allerdings (heute) erst auf dem Photo gesehen.
Die Situation war dennoch ziemlich chaotisch und die Autofahrer waren, wie man sieht, dort nicht immer Herr der Lage!  :sh:

LG Rainer

  • ptg
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #37
Guten Morgen

@Grazer111: natürlich sollte der Pfeil nach rechts unten zeigen, trotzdem sollte für die Autofahrer die richtige Interpretation möglich sein.

@PatSpeesz:
Ja! Es gab in den letzten 2 Wochen einiges zu beobachten. Weniger die Baustellentätigkeit, sondern vorallem die breitgefächerte Unfähigkeit/Überforderung sei es Fusgänger, Auto- oder Zweiradfahrer hat uns immer wieder den einen oder anderen  :lol: :o ;D entlockt.
Die Bim fährt wieder, die meisten Autofahrer kommen auch wieder so halbwegs mit den Gegebenheiten zu Rande. Der eine oder andere Radfahrer oder Fussgänger sorgt trotzdem noch für Erheiterung.



Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #38

Die Bim fährt wieder, [...]


Dazu drei Bilder von gestern Vormittag:



LG Rainer

  • Amon
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #39
Fein. Trotzdem sollte die Straße für den MIV gesperrt sein, bis alles fertig ist. So rollen die Autos auf den Schienen  >:D

  • paulw
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #40
ja genau, gute idee.....  >:(

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #41

Fein. Trotzdem sollte die Straße für den MIV gesperrt sein, bis alles fertig ist. So rollen die Autos auf den Schienen  >:D


Wer traut sich bitte, diese Straße auch noch für den MIV zu sperren? Die Autolobby in Graz ist doch viel zu stark.

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #42

... Trotzdem sollte die Straße für den MIV gesperrt sein, bis alles fertig ist. So rollen die Autos auf den Schienen


Und was sollte denn bitte eine solche [Total-] Sperre bringen? Wurden die Arbeiten etwa nicht termingerecht ausgeführt?
Man bedenke die weiten Ausweichrouten bei einer Sperre: Unterführung Don Bosco / Unterführung Peter Tunner Gasse
Und dort gibt´s dann keinen Stau?

Die neuen Schienen werden diese kurze Belastung wohl aushalten müssen, sonst wäre ja das ganze System Straßenbahn ad absurdum.


LG, E.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #43
Das Problem ist nicht die Belastung (die wird mangels eines eigenen Gleiskörpers auch weiterhin vorhanden sein.. :boese:), sondern die
Durchfahrtsbreite stadtauswärts. PKWs kommen an der stadteinwärtsfahrenden Straßenbahn gerade noch vorbei, bei Bussen, LKWs etc
ist aber Schluss, bzw die Straßenbahn muss vor der Baustelle warten, bis diese den Bereich wieder verlassen haben...

Das System Straßenbahn bzw dessen Auslegung ist ja das Hauptproblem des Grazer ÖPNV.

LG Rainer

  • ptg
Re: NVD-Doku [BL Eggenberger Straße]
Antwort #44
@PatSpeesz:
Das passiert aber vielleicht 5 mal am Tag und kostet die Straßenbahn vielleicht 20 Sekunden. (Im Normalfall sind die LKW-Fahrer aber Herr der Lage und fahren weit genug an den Rand, sodass die Bim vorbeikommt).
Deswegen den MIV noch größere Umwege fahren zu lassen bzw. für noch mehr Behinderungen in anderen Gebieten zu sorgen ist, auch nicht sinnvoll.
Das hilft den Bewohnern in der Umgebung nicht, das hilft der Umwelt nicht und weniger Verkehr wird deswegen auch nicht.

lg Peter