Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Gleichenberger Bahn (36437-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #75
Da gibt es schon eine Diskussion dazu.
Wir sollen hier nicht darüber diskutieren oder was?

Soll das der von Dir gewünschte Affenzirkus sein?
GLG
Martin

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #76
Da gibt es schon eine Diskussion dazu.

.... und zwar hier:

http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,12552.0.html

Interessant, dass dieses überlange Gefährt die steigungs- und kurvenreiche Strecke nach Bad Gleichenberg "derpackt" hat. Mein Kommentar im DSO dazu:
Danke für dieses interessante Bild, das in der einschlägigen Literatur bisher noch nirgends zu sehen war. Das Befahren dieser damals jungen, aber trassierungsmäßig sehr außergewöhnlichen Lokalbahn Feldbach - Bad Gleichenberg mit engen Radien (180 m) und vor allem ungewöhnlichen Neigungsverhältnissen (41 %o) stellte für diesen überlangen VT sicher einer große Herausforderung dar.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #77
Es macht doch wenig Sinn, wenn an zwei verschieden Orten über das gleiche Bild diskutiert wird. Deswegen habe ich auch vorgeschlagen, meinen Beitrag zu verschieben oder zu löschen. Und deswegen soll er gelöscht werden. Und wenn der GM meint, beide Beiträge sollen bleiben, dann ist mir das auch wuascht.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • TW 22
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #78
Wie das Schicksal der Gleichenbergerbahn langfristig aussieht, wage ich nicht vorherzusagen.  :-X

Bekanntlich soll der reguläre "Normal-Betrieb" (Montag bis Freitag) auf der Gleichenbergerbahn in der nächsten Zeit eingestellt werden. Und ob für den Wochenend-Ausflugsverkehr (in den Sommermonaten) eine Strom-Umstellung und eine entsprechende Fahrzeugbeschaffung gerechtfertigt wäre, ist die Frage...

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #79
Wie das Schicksal der Gleichenbergerbahn langfristig aussieht, wage ich nicht vorherzusagen.  :-X

Bekanntlich soll der reguläre "Normal-Betrieb" (Montag bis Freitag) auf der Gleichenbergerbahn in der nächsten Zeit eingestellt werden. Und ob für den Wochenend-Ausflugsverkehr (in den Sommermonaten) eine Strom-Umstellung und eine entsprechende Fahrzeugbeschaffung gerechtfertigt wäre, ist die Frage...

Das ist schade! Natürlich wird aus der Gleichenberger Bahn keine Westbahn werden, aber ich denke mit einer Elektrifizierung der Ostbahn und einer Adaptierung (inkl. min 2 Stundentakt) der Gleichenberger Bahn hätte man auch mehr Fahrgäste generieren können.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #80
Das war/ist natürlich irgendwie zu erwarten gewesen, dass es eines Tages zur Einstellung der Bahn kommen wird. Ist natürlich schade, aber der verkehrliche "Wert" der Bahnstrecke ist natürlich endenwollend, aber für Ausflüge fast unschlagbar (Wochenendbetrieb!!!).

Mit gutem Willen ließe sich aber auch eine Lösung für das Fahrzeugproblem finden, die vorhandenen StLB-Fahrzeuge müssen ja auch irgendwie adaptiert werden (die GTW neue Antriebscontainer) und Neufahrzeuge beschafft werden.

Und ein Zweistundentakt bis Gleichenberg wird fürchte ich, in unseren Breiten ein Wunschtraum bleiben - mit den entsprechenden Busanschlüssen von dort in die Region wäre es ja vielleicht tatsächlich ein Anreiz für die stärkere Bahnnutzung.

W.
  • Zuletzt geändert: November 04, 2018, 19:41:06 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #81
Nachdem andererorts die Behauptung gefallen ist, dass der Wochentagsverkehr auf FG eingestellt werden soll, hätte ich gerne die Quelle für diese Information gehabt.
So interessant die Trassierung dieser jüngsten aller Landesbahnen ist, ist es gerade diese Streckenführung, die die Bahn entbehrlich macht. Sie ist weder für Gnas, noch für Bad Gleichenberg eine attraktive Verbindung. An Werktagen fahren die Züge am Nachmittag oft leer durch die Gegend. Vielleicht gelingt es, mit einem starken touristischen Konzept - auch von Bad Gleichenberg aus - die Bahn wenigstens als "Ausflugsbahn" in ihrer gesamten Länge zu erhalten.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #82
.....
Bekanntlich soll der reguläre "Normal-Betrieb" (Montag bis Freitag) auf der Gleichenbergerbahn in der nächsten Zeit eingestellt werden. Und ob für den Wochenend-Ausflugsverkehr (in den Sommermonaten) .....

Wo findet man diese Information?
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #83
.....
Bekanntlich soll der reguläre "Normal-Betrieb" (Montag bis Freitag) auf der Gleichenbergerbahn in der nächsten Zeit eingestellt werden. Und ob für den Wochenend-Ausflugsverkehr (in den Sommermonaten) .....

Wo findet man diese Information?

Im aktuellen RMP Südoststeiermark ist ein Hinweis zu finden (Seite 16):
http://www.verkehr.steiermark.at/cms/dokumente/12572049_136318001/4517d9a2/RMP%20S%C3%BCdoststeiermark_Kurzbericht_2018.pdf

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #84
.... im Gegenteil: Irgendwo steht, dass für eine Tourismusbahn ein 2-Stundentakt vorgesehen sei.
Im Gegensatz zu den Verantwortlichen und Logistikern vieler Großfirmen wissen Interessenten und Liebhaber von "Tertiärbahnen", dass AB ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz sind!

  • TW 22
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #85
Zitat:

Gleichenbergerbahn

Die Verkehrswirkung der Gleichenbergerbahn im Alltagsverkehr ist aufgrund der Streckenführung, der Lage der Bahnhöfe und der Fahrzeit sehr gering. Eine Attraktivierung würde viel Geld kosten und keine große Wirkung zeigen. Die Chance der Bahn liegt in ihrem Potenzial als Tourismusattraktion. Die Bahn bietet aufgrund ihrer Gebäude und Fahrzeuge, die aus der Gründerzeit stammen, ein nostalgisches Fahrerlebnis mit schönem Ausblick auf die Landschaft des Vulkanlandes.

Erarbeitung eines Touristikbahnkonzeptes in enger Abstimmung mit den Gemeinden und den Tourismusorganisationen.


Positive "Beamtenformulierung" - mit anderen Worten:
Die Bahn wird für den regulären Personenverkehr eingestellt und nur mehr für touristische Zwecke (Sommer, Wochenende) genutzt. Und dies hab ich vor rd. 10 Tagen auch schon geschrieben ...

Dies steht auch in keinem Widerspruch zu einem 2-Stunden Takt für den touristischen Verkehr. Mit einem Triebwagen sollte dies kein Problem sein. Inwieweit dieser "historische" Gleichstrom-Triebwagen mit der Gleichstromfahrleitung jedoch in den zukünftigen Wechselstrombahnhof der ÖBB in Feldbach noch einfährt, bzw. einfahren kann, ist die Frage ...

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #86
Aber würde denn nicht Tourismus - 2 Stundentakt auch eine Verbesserung für die Pendler sein? Oder würden diese damit nicht mehr fahren dürfen?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #87
Aber würde denn nicht Tourismus - 2 Stundentakt auch eine Verbesserung für die Pendler sein? Oder würden diese damit nicht mehr fahren dürfen?

Naja, die Streckenführung ändert sich ja nicht.
Die "komplizierte" Streckenführung macht die Strecke für Pendler wenig attraktiv. Ähnliches trifft auf die Thermenbahn in der Relation Fürstenfeld-Fehring-(Graz) zu.

Die Pendler aus dem Raum Gleichenberg, welchen den ÖV Richtung Feldbach / Gleisdorf / Graz nutzen,  fahren etwa jetzt großteils mit der Regionalbuslinie 400. Diese Linie fährt ja auch den Bahnhof Feldbach an, von dort kann man ja etwa Richtung Graz mit der S-Bahn weiterfahren (oder mit einen jener Kurse der BL 400, die bis Graz weitergeführt werden).

  • FlipsP
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #88
Aber würde denn nicht Tourismus - 2 Stundentakt auch eine Verbesserung für die Pendler sein? Oder würden diese damit nicht mehr fahren dürfen?

Naja, die Streckenführung ändert sich ja nicht.
Die "komplizierte" Streckenführung macht die Strecke für Pendler wenig attraktiv. Ähnliches trifft auf die Thermenbahn in der Relation Fürstenfeld-Fehring-(Graz) zu.

Das trifft für Bad Gleichenberg zu. 10 Minuten langsamer als der Bus. Für Gnas aber nicht mehr, hier wäre jetzt schon die Bahn um 1 Minuten schneller als der Bus und nur 5 Minuten langsamer als der PKW.

Ja die Streckenführung kann man nicht ändern, aber vielleicht kann man ja mit kleinen Mitteln größeres bewirken. Der 2 Stundentakt wäre zB so eine Möglichkeit. Vielleicht auch modernere Fahrzeuge die besser beschleunigen oder auch Streckenbegradigungen. Eine Westbahn wird man aus der Lokalbahn nicht machen können, aber vielleicht ist ja trotzdem ein moderner Betrieb möglich!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Andreas
  • Moderator
Re: Gleichenberger Bahn
Antwort #89


Ja die Streckenführung kann man nicht ändern, aber vielleicht kann man ja mit kleinen Mitteln größeres bewirken. Der 2 Stundentakt wäre zB so eine Möglichkeit. Vielleicht auch modernere Fahrzeuge die besser beschleunigen oder auch Streckenbegradigungen. Eine Westbahn wird man aus der Lokalbahn nicht machen können, aber vielleicht ist ja trotzdem ein moderner Betrieb möglich!

Ein 2 Stundentakt ist heute zu Tage kein moderner Betrieb auf einer Lokalbahn mehr, damit wird man keine Pendler zum Umstieg bringen.
Anders sieht es als Nutzung für eine Touristenbahn aus, da gibt es sicher Potential.
mfG
Andreas