Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn (131224-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Tom
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #60
Zitat

Weiß jemand etwas über Zustand der Strecke jenseits der Grenze und wieviel Züge dort verkehren?


Güterverkehr - haben was ich weiß keinen genauen Plan, durchschnittlich so alle 1 1/2 Wochen ein Zugpaar.
PV erst ab Ljutomer (dt. Luttenberg, ca. 20km südlich von Radkersburg), wo die Hauptstrecke von Ungarn Ri Maribor/Ljubljana dazukommt.

Zitat

Und die Streckensanierung im März!? Weiß jemand was hier gemacht hätte werden sollen und wie dringend das ist?


Gleisneulage zwischen Halbenrain und Bad Radkersburg, da gibts dzt. viele LA's, weil das Gleis schon sehr schlecht ausschaut. Sehr sehr dringend ists aber nicht.

Bahnhof Bad Radkersburg wurde erst saniert, da muss nichts mehr gemacht werden. Bahnhof Halbenrain das selbe.

Zwischen Spielfeld-Straß und Schwarza bzw. Lichendorf wäre auch etwas zu tun, das sind aber nur ein paar kürzere Gleisstücke - das ist für März dzt. fix eingeplant.

  • 4020er
  • Styria Mobile Team
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #61
Weiß jemand ob es Pläne für eine Schleife in Spielfeld gibt?
A developed country is not a place where the poor have cars. It's where the rich use public transport.
-Gustavo Petro

  • TW 22
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #62

Weiß jemand ob es Pläne für eine Schleife in Spielfeld gibt?


Ein Projekt gibt es nicht, soweit ich weiß auch keinen "offiziellen" Strich auf einer Landkarte (im Gegensatz zur Schleife Deutschfeistritz). Es gibt max. die Idee eine Schleife.

8)


  • kroko
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #63
Zitat
Weiß jemand etwas über Zustand der Strecke jenseits der Grenze und wieviel Züge dort verkehren?


Wie viele Züge dort derzeit fahren ist völlig irrelevant - die Frage ist, wie viel Verkehrsaufkommen es nach einer Verlängerung der Radkersburger Bahn gäbe, bzw. wieviel Verkehrsaufkommen es dort in Zukunft (also in, sagen wir mal, 20 oder 30 Jahren) geben wird. Daran muss man die Frage nach einer Verlängerung entscheiden, so wie immer bei Infrastrukturmaßnahmen. entscheidend ist nicht der Verkehr, den man hat, sondern der, den man bekommt, und der den man haben will.

Der EU-Beitritt hat ganz konkret natürlich keinen Einfluss auf das Verkehrsaufkommen im Bereich Radkersburg - ganz grundsätzlich bewirkt aber natürlich der EU-Beitritt Kroatiens mehr wirtschaftliche Tätigkeit bzw. Kooperation in der Region und natürlich langfristig auch mehr Nachfrage nach öffentlichem Verkehr.

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #64


Weiß jemand ob es Pläne für eine Schleife in Spielfeld gibt?


Ein Projekt gibt es nicht, soweit ich weiß auch keinen "offiziellen" Strich auf einer Landkarte (im Gegensatz zur Schleife Deutschfeistritz). Es gibt max. die Idee eine Schleife.


Ich hätte einen Übersichtslageplan 1:5000 aus dem Jahr 2007 anzubieten, wo diese Idee als Option eingezeichnet ist.... ein wirkliches bautechnisches Projekt dazu gibt es aber vermutlich nicht.


Provodnik

  • Tom
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #65

Weiß jemand ob es Pläne für eine Schleife in Spielfeld gibt?


Ich denke nicht, dass so etwas jemals umgesetzt werden wird.

Die Brücke über die Mur und die Bahnhofsstraße müsste komplett verlegt werden bzw. daran angebaut werden, um so eine Schleife zu ermöglichen.

Und wozu? Damit ein REXerl-Zugpaar in Spielfeld nicht mehr stürzen (im Sinne von Gang zum Steuerwagen bzw. zur Lok) muss?

Sollten mal viele Güterzüge auf der Radkersburgerbahn verkehren (was ich bezweifle - vielleicht ein Verschubgüterzug oder ein paar wenige von SLO rauf nach Werndorf, mehr aber auch nicht), würde so eine Schleife vielleicht einen Sinn machen. Aber das Stürzen in Spiefeld ist so, wie's jetzt ist, ja wohl wirklich kein Problem.....

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #66
Danke für die diversen Antworten.
Insgesamt bestätigt das meine Vermutung, dass die Radkersburger Bahn (und ihre unterbrochene Verlängerung in SLO) überregional in einem toten Winkel liegt. Ob ein Wiederaufbau der Verbindung nach Slowenien (und Streckenverbesserungen allgemein) Sinn machen liegt natürlich nicht nur an den derzeit verkehrenden Zügen sondern auch an der Persepktive, dem Potential das eine Eisenbahnstrecke in diesee Gegend hat. (Eine schon jetzt positive Entwicklung der Fahrgastzahlen südlich der Grenze wäre natürlich ein zusätzliches Argument für eine Erweiterung.)
Weiter oben auf der Prioritätenliste für diese Gegend sollte m.E. jedenfalls ein Ausbau der Strecke nach Maribor sein, vor allem auf slowenische Seite, um Maribor nahverkehrstechnisch an Graz anzubinden.

Die Idee mit der Schleife in Spielfeld sehe ich wie "Tom". Weder die paar Minuten Zeitersparniss wenn das Stürzen wegfällt, noch die theorertische Möglichkeit in Spielfeld garnicht halten zu müssen sind hier wahnsinnig relevant und würden großartige Umbauten rechtfertigen.

Danke an "Tom" für die ausführliche Aufzählung der anstehenden Bauarbeiten! Einen Link auf eine allgemein zugängliche Auflistung anstehenden Bauarbeiten der ÖBB hast du nicht zufällig? :-)

Interessant in diesem Kontext:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Zalal%C3%B6v%C5%91%E2%80%93Murska_Sobota
(vor allem die Geschichte des Wiederaufbaus)

  • Tom
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #67

Danke an "Tom" für die ausführliche Aufzählung der anstehenden Bauarbeiten! Einen Link auf eine allgemein zugängliche Auflistung anstehenden Bauarbeiten der ÖBB hast du nicht zufällig? :-)


Gerne, hier der öffentliche Link: http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external


Und noch ein kleiner Ausschnitt aus dem BBP für die Radkersburgerbahn - also alle Bauarbeiten, die im Jahr 2012 durchgeführt werden sollen:

Mo 12.03. - Fr 30.03.         Spielfeld-Straß - Schwarza          Gleis 1   km1,000-1,600        Gleisaltlage            keine Fahrten, SEV, Umleitung
Mo 12.03. - Fr 30.03.         Halbenrain - Bad Radkersburg      Gleis 1   km26,500-28,300     Gleisaltlage            keine Fahrten, SEV, Umleitung
Mo 12.03. - Fr 30.03.         Halbenrain - Bad Radkersburg      Gleis 1   km26,218-26,218     EK-Erneuerung      keine Fahrten, SEV, Umleitung
Mo 12.03. - Fr 30.03.         Halbenrain - Bad Radkersburg      Gleis 1   km30,485-30,485     EK-Erneuerung      keine Fahrten, SEV, Umleitung

Ist doch was gutes, dass man sich um Gleise & Co schert... ;)

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #68
danke für die detailierten Infos.

Die "Streckeninfo" kenne ich eh, ich hab halt gehofft, dass es zusätzlich noch irgendwo eine Liste gibt in der eben solche geplanten Bauarbeiten zusammengefasst aufgelistet sind. Aber öffentlich gibt sowas wohl nicht.... schade. :(

  • Tom
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #69

danke für die detailierten Infos.

Die "Streckeninfo" kenne ich eh, ich hab halt gehofft, dass es zusätzlich noch irgendwo eine Liste gibt in der eben solche geplanten Bauarbeiten zusammengefasst aufgelistet sind. Aber öffentlich gibt sowas wohl nicht.... schade. :(


Nein, sowas existiert nicht wirklich. Für die Steiermark gabs mal so einen 1-Blatt-Infofolder (im PDF-Format), der wurde hier eh mal gepostet! Weiß ich jetzt aber grad net, was das genau war..

  • TMK
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #70
Bahnverbindung Radkersburg - Gornja Radgona

Einen Lückenschluss der Bahntrasse Radkersburg - Gornja Radgona fordert eine bilaterale Bürgermeisterkonferenz. Der Streckenteil beträgt maximal vier Kilometer. Damit sollen die beiden Grenzstädte enger aneinander gebunden werden.

Bis zum 2. Weltkrieg waren die beiden Städte Bad Radkersburg und Gornja Radgona durch eine Bahnstrecke verbunden. Heute ist im jeweiligen Ort Endstation. Ein Lückenschluss würde für die Regionen auf beiden Grenzseiten Vorteile bringen, sind alle zehn Bürgermeister aus dem Bezirk Radkersburg und elf ihrer slowenischen Amtskollegen überzeugt.
Maximal vier Kilometer Schiene

,,Es geht hier um maximal zwei bis vier Kilometer Schienenweg, je nachdem, wie man diese Trasse zieht. Das würde natürlich zu einem besseren Austausch an Kunden und an Arbeitskräften in diesen Regionalwirtschaften führen. Wir sind auch sicher, dass diese Bahnlinie dann keine Subventionen brauchen würde, sondern sich im Betrieb als wirtschaftlich erweisen würde", sagt der Bürgermeister von Bad Radkersburg, Josef Sommer.

Um ihre Forderung mit Zahlen und Fakten zu untermauern, haben die Bürgermeister eine Studie in Auftrag gegeben, die den Bedarf belegen soll, sagt Sommer: ,,Der Bezirk Radkersburg hat 23.000 Einwohner. Auf der slowenischen Seite sind es ungleich mehr. Dort sind bis zu 70.000 Einwohner, die dann eine attraktive Nahverkehrsverbindung in den Großraum Spielfeld, Leibnitz, Graz und auch weiter haben würden."
ÖBB winkt bei Finanzierung ab

Gespräche über die Bahnerweiterung gebe es bereits mit dem Verkehrsministerium und der Landesregierung, heißt es. Die Slowenen wollen die Forderungen demnächst ihrer Regierung vorlegen. Für den Bau und auch die Instandhaltung der Trasse müssten allerdings die Österreichischen Bundesbahnen aufkommen, in Sparzeiten undenkbar, beeilt sich ÖBB-Unternehmenssprecher Christoph Posch klarzustellen. Denn schon die Strecke Spielfeld-Radkersburg aufrecht zu erhalten sei schwierig genug.

,,In Teilbereichen sind Infrastrukturmaßnahmen hier notwendig. Derzeit evaluieren wir hier die Möglichkeiten. Die Strecke selbst ist leider sehr schwach frequentiert, von rund 600 Fahrgästen pro Tag", so Posch. Das sei zu wenig, um einen modernen und attraktiven Nahverkehr garantieren zu können. Die Strecke Spielfeld - Bad Radkersburg ist bis 2019 garantiert. Danach sei alles offen, heißt es von den ÖBB.


Quelle: http://steiermark.orf.at/news/stories/2518744/

Auf der einen Seite beklagt man, dass auf dieser Strecke zu wenig Fahrgäste unterwegs sind, auf der anderen Seite schaut man, dass die, die sich doch in die Bahn setzten, dort auch länger bleiben können. Durch den Wegfall der EC-Verbindungen nach Maribor hat sich für die Benutzer der Radkesburger Bahn auch die Fahrzeit nach Graz verlängert. Ein Kollege, der dort wohnt und bisher mit dem Zug unterwegs war, überlegt sich schon, sich ein Auto zuzulegen und bis Leibnitz damit zu fahren.......

Viele Grüße
TMK

  • FlipsP
Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #71
Wird auf der Radkersburger Bahn wieder gebaut?
Denn laut Scotty entfallen vstl bis 17:30 alle Züge.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #72
Das ist die Info der ÖBB:

Betriebseinschränkung Radkersburger Bahn: Spielfeld-Straß - Bad Radkersburg   
Aufgrund einer Betriebseinschränkung kommt es auf der Radkersburger Bahn im Abschnitt zwischen Spielfeld-Strass und Bad Radkersburg heute vstl. bis ca. 17:30 Uhr zu folgenden Zugausfällen: 4149,4150,4153,4151,4152,4155,4154 und 4185. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wurde eingerichtet.


Wahrscheinlich wieder Triebwagenmangel o. ä.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #73
gebaut wird von 17.09.2012 bis 07.10.2012, ich glaube, dass mehrere schadhafte Triebwägen der Grund für den SEV sind.Heut in der Früh bin ich mit einem historischen Omnibus nach
Sd gefahren, wie einst in meiner Schulzeit zum Wandertag!

Re: Weiterbetrieb und Ausbau der Radkersburger Bahn
Antwort #74
.....und das 5022 sterben geht weiter in GDO stehen 2 kaputte