Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf (37916-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #90

Vielleicht ist die Mur dann besser in die Stadt integriert, aber fließen tut sie dann kaum noch. Es ist lächerlich, wegen den paar MW die ganze Mur zuzupflastern, und das als die Lösung für das Atomkraftsproblem zu verkaufen. Es gibt bereits zuviele Kraftwerke in dem Bereich! Und bis die Tierwelt von neu angepflanzten Bäumen wirklich profitieren kann, dauert das ein paar Jahre mehr.


Was wird da zugepflastert?

W.
Sanfte Mobilität = Mehr Platz für Menschen statt für Autos

Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #91
Bildlich gesprochen - die Mur ist dann eine reine Kraftwerkskette ohne Fließstrecken. Sozusagen eine Kraftwerksmonokultur - und Monokulturen sind bekanntlich immer schlecht (außer fürs Geldbörsel gewisser Personen).

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #92
Heute ab 15:00 Uhr ist eine Besichtigung des Kraftwerkes Gössendorf durch die Estag möglich.

Mehr Infos auf www.dhk.at
Erstellt am: Oktober 05, 2011, 08:20:08
..
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #93
Wie ich leider vor Ort feststellen musste, ist der Eintritt nur geladenen Gästen vorbehalten. Leider ist davon nichts in der Zeitung gestanden. >:(
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #94
Es gab eh ein Anmeldeformular auf der Website...
GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #95

Ja, das ist klar. Aber die Zeitung hat nirgends von einer Anmeldung etwas geschrieben. War nicht der einzige vor Ort, der sich auf den Schlips getreten fühlte.


Kraftwerk besichtigen

GRAZ. Die Deutsche Handelskammer (DHK) und die Energie Steiermark laden heute um 15 Uhr zu einer Besichtigung des neuen Wasserkraftwerks Gössendorf. Informationen unter der Telefonnummer der DHK in Österreich - 01/545 14 17-29 oder unter www.dhk.at.

Quelle: Druckausgabe Kleine Zeitung
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Torx
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #96
Nun, die Mur ist ursprünglich auch langsamer geflossen. Wo ich halt bedenken habe ist, dass hier die Bauträger wieder mal viel versprechen aber eigentlich nichts davon halten müssen. So wie die Surferwelle in der Mur. Wie sieht's denn mit der Murpromenade aus, war die dann komplett umsonst gemacht? Für Strombojen scheint ja die Mur zuwenig tief, was der Leistungsunterschied wäre habe ich jetzt mal ohnehin nicht nachgerechnet. ;)

  • kroko
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #97
Kann mir bitte jemand sagen, wie die Lage beim Murkraftwerk Gössendorf ist? Insbesondere möchte ich wissen, ob man dort als Fußgänger die Mur überqueren kann. Vielen Dank im Voraus.

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #98

Da dort zur Zeit noch Baustelle ist (Absperrzäune), ist ein Übergang noch nicht möglich. Frühestens ab Mai kann man dort zu Fuß, als auch mit dem Fahrrad die Mur queren.

Falls Interesse an einer Führung besteht, am Freitag, den 6. April gibt es die nächste Gelegenheit. Siehe hier -> http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php?topic=7018.0
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #99
Auf google maps ist das ganze schön zu sehen:

Was ist das ca. 1 km südlich des Kraftwerks?

GLG
Martin

  • Michael
  • Styria Mobile Team
Re: Wasserkraftwerke in Gössendorf und Kalsdorf
Antwort #100

Das wird die Hydromorphologische Aufweitung Kraftwerkes Gössendorf sein - Visualisierungen gibt es hier
LG Michael, vormals PM  |  Styria-Mobile

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Wasserkraftwerk Gössendorf eröffnet
Antwort #101
Wasserkraftwerk Gössendorf im Süden von Graz eröffnet

90 Millionen Euro Investition, grüner Strom für 23.000 Haushalte


Graz (OTS) - Energie Steiermark und VERBUND setzen bei Projekt auf Dialog mit der Natur: 15 Millionen Euro für Öko-Maßnahmen. ,,Tag der Offenen Tür" für Interessierte.

Im Rahmen eines Festaktes wurde heute im Süden von Graz von Landeshauptmann Mag. Franz VOVES eines der wichtigsten steirischen Erzeugungs-Projekte in Sachen Erneuerbare Energie offiziell eröffnet: Das Wasserkraftwerk Gössendorf - errichtet von der Energie Steiermark in Kooperation mit VERBUND - liefert ab sofort jährlich 90 Millionen Kilowattstunden grünen Strom, deckt damit den Bedarf von mehr als 23.000 Haushalten und verhindert den Schadstoffausstoß von über 50.000 Tonnen CO2. Mehr als zwei Drittel aller Aufträge dieser 90 Millionen Euro Investition gingen an heimische Unternehmen, darunter u.a. an die Andritz AG. Insgesamt wurden während der rund zweijährigen Bauphase über 1000 Arbeitsplätze in der Steiermark gesichert. Der Lebensraum entlang der Mur wurde durch zahlreiche Freizeitmaßnahmen aufgewertet, der Hochwasserschutz für die Anrainergemeinden entscheidend verbessert. LH Voves betonte ebenso wie der für den Bereich Wasserwirtschaft verantwortliche Landesrat Johann SEITINGER beim Festakt das parteiübergreifende Bekenntnis des Landes zum Ausbau Erneuerbarer Energie.

,,Das Kraftwerk setzt in Sachen Ökologie europaweit höchste Standards: Mehr als 15 Millionen Euro wurden für rund 100 ökologische Ausgleichsmaßnahmen aufgewendet", unterstrich Energie Steiermark-Vorstandssprecher DI Christian PURRER bei der Eröffnung und verwies auf den engen Dialog mit der Bevölkerung und Ökologen, der überaus positiv aufgenommen wurde. Dies bestätigten beim Festakt unter anderem auch die Bürgermeister der Anrainergemeinden Bgm. Franz MACHER (Gössendorf), Bgm. Ing. Adolf PELLISCHEK (Feldkirchen), Bgm. Karl ZIEGLER (Fernitz) und Bgm. Ursula RAUCH (Kalsdorf).

Purrer: ,,Für die Energie Steiermark ist dieses Wasserkraftwerk nach mehr als 10 Jahren eine besondere Premiere - wir steigen damit nämlich endlich wieder in die eigenständige Energieproduktion ein. Wir müssen uns von Stromimporten unabhängiger machen und wollen den Anteil von Grün-Strom in der Steiermark ausweiten". Alle Anstrengungen sind in diesem Zusammenhang einerseits auf das Thema Energieeffizienz konzentriert, andererseits liegt der Fokus des steirischen Landesenergiekonzerns in den kommenden Jahren bei der Errichtung von Erzeugungsanlagen im Bereich Erneuerbare Energie: Neben zahlreichen Photovoltaik- und Biomasseanlagen sind - in Kooperation mit VERBUND - weitere Wasserkraftwerke an der Mur in Vorbereitung: So etwa in Kalsdorf (geplante Inbetriebnahme 2013), Graz-Puntigam (geplanter Baubeginn 2013) sowie Gratkorn (geplanter Baubeginn 2013).

,,Strom aus Wasserkraft ist die bedeutendste Energiequelle in Österreich und von mehr als 100 großen Wasserkraftwerken von VERBUND stehen 40 Kraftwerke in der Steiermark. Mit der heutigen Eröffnung des ersten Gemeinschaftskraftwerks an der Mur setzt die Steiermark ein starkes Signal zum Ausbau der erneuerbaren Energien", sagt VERBUND-Vorstandsvorsitzender DI Wolfgang ANZENGRUBER. Am Nachmittag findet rund um das Wasserkraftwerk ein ,,Tag der Offenen Tür" statt, bei dem Interessierte vor Ort hinter die Kulissen der Erzeugung grüner Energie blicken können.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at.

Quelle: Estag via APA-OTS
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.