Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Regionalbus-Kürzungen (24576-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #60
Es gäbe ja auch für den Busbereich ganz passable Zielvorstellungen im "Steirischen Gesamtverkehrskonzept 2008" - downloadbar auf http://www.verkehr.steiermark.at/cms/beitrag/10911747/19512589/





Leider ist das alles anscheinend nichtmal das Papier wert, auf dem es gedruckt ist....


In der Realität bringt man nichtmal ein einheitliches Layout von Aushangfahrplänen zustande (jedes Unternehmen kocht da sein eigenes Süppchen) oder dass das bestehende Angebot überall auch den Bahnhof anfährt (zB Hartberg, Gleisdorf). Nichtmal schon bestehende Rufbussysteme werden aufrecht erhalten (siehe Tragöss).

Die Schuld dafür ist aber mE nicht primär bei den Verkehrsunternehmen zu suchen, sondern beim Land bzw beim Verkehrsverbund, die hier viel zu schwach auftreten. Hier wäre es mal wichtig, dass die Konzenssionsregelungen ein für alle mal gekippt werden, dass die Planung von einer zentralen Stelle (zB Verkehrsverbund) übernommen wird und dass die Unternehmen de facto zu reinen Lohnkutschern degradiert werden - denn so Dinge wie Angebotsplanung und Fahrgastinformation gehört zentral gemacht...

Das muss wer dahinter sein und es braucht natürlich die entsprechenden finanziellen Mittel für die Finanzierung des Angebotes. Aber zuerst muss die ganze Systematik bzgl der Organisation des Regionalbusverkehrs umgekrempelt werden - beim jetzigen System Geld einzuwerfen ist in der Tat sinnlos.

Wie es anderswo laufen kann, zeigt ja das Vorzeigebundesland Vorarlberg. Dort hat der Postbus ein Tipptopp-Angebot bis ins hinterletzte Bergtal. Auch Tirol ist da schon ganz gut.


Provodnik

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #61

Danke für den Link. Streichkonzert auch im Gesäuse  - supertoller Bus-Nachfolgeverkehr!

Gab es da nichteinmal ein supertolles Gesamtverkehrskonzept 2008+ mit Rufbus etc? Ist das wieder in der Versenkung verschwunden? Zumindest auf dem Verkehrsserver findet es sich noch, aber auch Festplatten sind geduldig...

Anscheinend sind auch Kurse, die der Postbus selbst fährt, gefährdeter, als an Subunternehmen vergebene, kann das sein? Meinen Erfahrungen nach können wirkliche Fahrgastzahlen jedenfalls nicht (nur) die Grundlage für die Einstellungen sein.

Hier mal eine kurze Liste von steirischen Ausflugszielen, angenommen man möchte an einen Sonntag ab Graz einen Ausflug mit Öffis machen:
Herberstein: nicht erreichbar
Loipersdorf: nicht erreichbar
Riegersburg: nicht erreichbar
Mariazell: 1 brauchbarer Kurs um 7:25
Admont: ab 6:11 und 11:37 (Anschluss in der Früh zum EC/IC unbrauchbar)
Vorau: keine Verbindung


Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen, in NÖ und im Bgld. schaut es auch nicht besser aus, eher schlechter. Leider hat die Stmk. in den letzten Jahren bei der Qualitätsverschlechterung des ÖV im ländlichen Raum nachgezogen, insb. am Wochenende. Warum selbst Rufbusse dem Sparstift zum Opfer fallen, sehe iic wirklich nur mehr schwerlich ein...Eine gewisse Grundversorgung solllte jede Region haben...

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #62
Hallo und Willkommen im Forum!
GLG
Martin

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #63
Habe mich jetzt beim Postbus wegen der Linie 1144 Wien-Feistritzsattel-Rettenegg-Ratten-Birkfeld-Miesenbach erkundigt, die wir im Zuge der Rosegger-Landesausstellung 1993 benützt haben. Folgende Antwort kam vom Postbus:

Zitat
Vielen Dank, dass Sie unsere Linien ins ,,Grüne Herzen Österreichs" seinerzeit genützt haben!


Noch vor 25 Jahren waren diese Linien gut ausgelastet, jedoch ab 1994 haben sich die Fahrgastzahlen zu reduzieren begonnen.
Im Jahr 2004 wurden sämtliche Kurse eingestellt - in weiterer Folge, wie Sie schon erwähnten, war der Bus einmal jährlich am 15.08. unterwegs zur Aufrechterhaltung der Konzession.
Die Linien konnten aus Kostengründen nicht weiter geführt werden und so wurde beschlossen ab September 2009 die Konzession zurückzulegen.


Wir bitten um Verständnis
und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #64
Diesmal nicht Postbus, sondern StLB - ab Montag fallen wir Buskurse zwischen Weiz und Gleisdorf weg:

http://fahrgast-steiermark.at/
http://www.verbundlinie.at/fahrplan/101017/fahrplanaenderungen.php

FAHRGAST kritisiert - wieder einmal - die recht kurzfristige Bekanntgabe. Pikant ist natürlich, dass es eine parallele Bahnlinie gibt und dass Samstagnachmittag weder Bus noch Zug zwischen Gleisdorf und Weiz verkehren - es ist schon verwunderlich, dass man in einem Unternehmen nicht eine bessere Abstimmung hinkriegt ...

Der Regionalbusverkehr - abseits der Hauptrouten - marginalisiert sich in der Steiermark zunehmend!!!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #65
Sehr gut!

Dort fährt eh die Bahn  :-\ oder auch nicht.
GLG
Martin

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #66
Genau RICHTIG -

WENN dafür gleichzeitig eine Ersatz-Verbindung auf Schienen zur Verfügung gestellt wird!

Davon träume ich schon lange: Nicht immer nur "Schienenersatzverkehr" mittels Bussen, sondern einmal umgekehrt Busersatzverkehr mittels Schienenfahrzeugen!

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #67
Naja, ist ja leider nicht so - Problem ist und bleibt halt, dass der ÖV - auch in diesem Bereich - keine vollwertige Alternative ist (faktisch kein Schwachlastverkehr).

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #68
Im Übelbachertal hat man es auch geschafft, die sinnlose Paralellführung von Bahn und Bus zu beenden, indem die BL 150 nur mehr ab Übelbach verkehrt.

Ich kenne die Situation in Weiz nicht.
GLG
Martin

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #69

Im Übelbachertal hat man es auch geschafft, die sinnlose Paralellführung von Bahn und Bus zu beenden, indem die BL 150 nur mehr ab Übelbach verkehrt.


Allerdings ist die Linie 150 auch mal an Sonntagen gefahren und die Bahn nicht - ich bin grundsätzlich auch gegen den Parallelverkehr Bahn und Bus (da gäbe es ja heute noch genug zu tun), aber irgendwie muss auch am Wochenende auch ÖV anbieten, dass ist weder im Übelbacher Tal noch zwischen Weiz und Gleisdorf der Fall (von Weiz kommt natürlich auch am Sonntag von/nach Graz mit dem Postbus über Faßlberg).

Also wäre vielleicht die - kostengünstige - Lösung: im Berufsverkehr Bahn, im Schwachlastverkehr Bus!?

Fakt ist: die Buskurse werden ersatzlos eingestellt, da kommt keine Ersatz durch Bahnverbindungen - bin ja gespannt, wie sich gerade am Wochenende der S-Bahn-Verkehr in Weiz und Übelbach entwickeln wird ...

W.

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #70
Leider interessiert es derzeit niemanden, dass das Verkehrsangebot vor allem am WE immer schlechter wird.

Hier sollte man bald gegensteuern!
GLG
Martin

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #71

Hier sollte man bald gegensteuern!


Dafür ist es schon zu spät ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • TW 22
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #72
Kleiner Tipp - mit Beginn des Ferienfahrplans 2013 - gibt es wieder ein Streichkonzert.

Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #73
Selbstverständlich sind parallel verkehrende Buslininien zu Bahnlinien einzustellen. Doch dies kann nicht ohne Konzept vonstatten gehen. In dem konkreten Anlassfall hat(te) der Buskurs um 4.10 Uhr ab Weiz in Gleisdorf einen Anschluss Richtung Graz. Mit der Streichung dieses Kurses verschiebt sich der Betriebsbeginn der gesamten Strecke um eine Stunde nach vorne!
Wenn schon Kurse aufgelassen werden, dann erstens mit genügender Vorinformation und zweitens nicht einfach konzeptlos, sondern dort, wo Bus und Bahn in der selben Fahrplanlage verkehren.
Es gibt auch sinnvolle Beispiele von Mischverkehren zwischen Bus und Bahn. Siehe Kärnten zwischen St. Veit/Glan und Feldkirchen, alternierend alle zwei Stunden ein Bus und alle zwei Stunden ein Zug.

http://fahrgast-steiermark.at/uploads/media/20130524-streichung202.pdf
FAHRGAST Graz/Steiermark -- Die Lobby der Fahrgäste
Treffpunkt: Jeden zweiten und vierten Montag im Monat ab ca. 19 Uhr, Alte Technik (TU), Rechbauerstraße 12
office@fahrgast-steiermark.at
www.fahrgast-steiermark.at
+43 650 245 34 20

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Regionalbus-Kürzungen
Antwort #74
Wie sieht es mit der Auslastung dieser Kurse bzw. des ersten Kurses aus? - Gibt es überhaupt Leute, die den nutzen bzw. genutzt haben? - Habt Ihr das erhoben?
GLG
Martin