Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Störungen, Behinderungen und Sonstiges (697833-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3420
Zitat
Ich hab auch schon selbst aus etwas Entfernung erleben dürfen, dass eine Radfahrerin stehen geblieben ist und sich mitten auf die Fahrbahn gestellt hat, damit meine Kleinere drübergehen kann. Ein Audi-Fahrer musste trotzdem überholen. Gott sei Dank hat die Radfahrerin geistesgegenwärtig aufgeschrien und ein anderer Autofahrer gehupt, wodurch mein Kind stehen blieb. Den Audifahrer hat es nicht gejuckt. (Ich war in dem Moment so geschockt, dass ich mir die Nummer nicht gemerkt habe. 

Natürlich war es ein Audi-Fahrer......Gott sei Dank gibt es in Graz soviele vorbildliche Radfahrer, welche ihre Drahtesel im Dunklen gut beleuchtet haben, stets mit Helm unterwegs sind und vorallem durch ihr rücksichtsvolles Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern insbesondere Fußgängern auffallen.....
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

  • ptg
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3421
Okay. Ich entschuldige mich: Es war ein Fahrer einer dunklen Limousine eines deutschen Herstellers. (Im Übrigen war mein vorheriges Auto auch ein Audi sogar ein Quattro).

Ich war zwar auf kein Radfahrer vs. Autofahrer-Hickhack aus, aber bitte.  Deswegen z.B. ersten Satz lesen: "alle Verkehrsteilnehmer".  Ich habe nirgends davon geschrieben, dass die Radfahrer Unschuldslämmer sind.
Aber dir fallen sicher noch 1 paar Stehsätze ein, dass Radfahrer das einzige Übel in der Stadt sind und es nur deswegen so viele Unfälle anderer Verkehrsteilnehmer gibt. An dem Unfall war sicher ein Radfahrer schuld und wahrscheinlich beim anderen Burschen, der zu Mittag angefahren worden ist, sicher auch.

  • Amon
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3422
Zitat
Ich hab auch schon selbst aus etwas Entfernung erleben dürfen, dass eine Radfahrerin stehen geblieben ist und sich mitten auf die Fahrbahn gestellt hat, damit meine Kleinere drübergehen kann. Ein Audi-Fahrer musste trotzdem überholen. Gott sei Dank hat die Radfahrerin geistesgegenwärtig aufgeschrien und ein anderer Autofahrer gehupt, wodurch mein Kind stehen blieb. Den Audifahrer hat es nicht gejuckt. (Ich war in dem Moment so geschockt, dass ich mir die Nummer nicht gemerkt habe. 

Natürlich war es ein Audi-Fahrer......Gott sei Dank gibt es in Graz soviele vorbildliche Radfahrer, welche ihre Drahtesel im Dunklen gut beleuchtet haben, stets mit Helm unterwegs sind und vorallem durch ihr rücksichtsvolles Verhalten gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern insbesondere Fußgängern auffallen.....

Das Niveau derartiger Beiträge gehört ins Krone-Forum, aber nicht hierher. Meine Meinung.

Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3423

Das Niveau derartiger Beiträge gehört ins Krone-Forum, aber nicht hierher. Meine Meinung.

Fühlst Du Dich etwa angesprochen?
Zensur und Verbot die Wahrheit kund zu tun gehört in eine Diktatur aber zurück zum Thema.

Warum passieren in letzter Zeit so viele Unglücke  auf dem Netz der HGL?

Ist das einfach eine unglückliche Pechsträhne oder gibt es ein ernstes Problem mit dem Personal?

Nein ich will hier niemanden diffamieren aber es gab mal Betriebe wo ganze Turnusse an Mitarbeitern durch geänderte Schulungen eine andere Qualität als ihre Vorgänger hatten.

,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3424
Zwei meiner Kollegen sind zu spät gekommen, weil sie leider diesen Unfall miterleben mussten. Sie erzählen von grausamen Schreien, das Kind soll angeblich 6 Jahre alt sein.
Mein Beileid an alle Angehörigen, so ein tragischer Unfall entsteht binnen Sekunden, wenn man einmal nicht aufpasst.  :'(

Oder weil ein Strassenbahnfahrer wieder mal noch schnell bei rot rüberwollte...

Habe ich selbst auch schon mehr als einmal als Fussgänger in Graz erlebt, man bekommt gerade grün, will losgehen, aber da braust noch eine Bim durch. Und anstatt dass der Fahrer schuldbewusst ist hat er nix besseres zu tun als noch zu bimmeln.
Ich finde solche Anschuldigungen wie "Straßenbahnfahrer fahren oft über rot" in solch einem Fall vollkommen unangebracht! Die Fahrerin ist selbst vollkommen aufgelöst! Niemand überfährt gern auf einmal ein Kind. Vor allem, wenn dies aus dem Stand heraus (fahren aus der Haltestelle) passiert! Vor dem Abschicken des geschriebenen also bitte denken, was man da genau von sich gibt!  :boese:

Das ist einfach ein Fakt dass das immer wieder passiert, wenn mir das schon einige male passiert ist, wie oft passiert dies dann jede Woche in Graz? Oder passiert das sogar täglich x mal dass Strassenbahnfahrer bei rot fahren?

Und es ist für diesen Fall sehr wohl relevant, weil immerhin besteht ja durchaus der Verdacht dass die Fussgängerampel auf grün war.

  • PeterWitt
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3425
Ich bin heute am Rossegggerhaus vorbei gekommen, und da waren 2 Polizisten, die die Ampel und den Verkehr beobachteten.
Um mal den Mutmaßungen diverser Vorpostings zu folgen meine Einschätzung der Situation:
Kann es sein, dass der Junge noch zum Bus auf der anderen Seite wollte und deswegen bei Rot lief? Würde passen, wenn der 67er aus der Annenstraße abbiegt, dann bekommt die Straßenbahn auch frei und fährt los, so wie eben die Kinder den Bus sehen und ihre vermeintliche Chance, diesen noch zu erwischen.
Klar, ein Blackout der Fahrerin wäre möglich, aber mal ehrlich, es wäre wohl großes Glück die Kreuzung mit der Volksgartenstraße/Elisabethinergasse in der Stoßzeit bei Rot zu überqueren ohne mit dem Querverkehr in Konflikt zu kommen (auch ohne Berührung würden die vielen Autos im Weg wohl eine Notbremsung bedingen).
Insofern denke ich, ist der tragische Unfall wohl - so traurig es ist - selbstverschuldet herbeigeführt worden.

Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3426



Und es ist für diesen Fall sehr wohl relevant, weil immerhin besteht ja durchaus der Verdacht dass die Fussgängerampel auf grün war.

Konnte ich in der StVO nicht finden, und auch nicht im Duden, bitte um Klärung was ein Fuss ist.
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3427
Zwei meiner Kollegen sind zu spät gekommen, weil sie leider diesen Unfall miterleben mussten. Sie erzählen von grausamen Schreien, das Kind soll angeblich 6 Jahre alt sein.
Mein Beileid an alle Angehörigen, so ein tragischer Unfall entsteht binnen Sekunden, wenn man einmal nicht aufpasst.  :'(

Oder weil ein Strassenbahnfahrer wieder mal noch schnell bei rot rüberwollte...

Habe ich selbst auch schon mehr als einmal als Fussgänger in Graz erlebt, man bekommt gerade grün, will losgehen, aber da braust noch eine Bim durch. Und anstatt dass der Fahrer schuldbewusst ist hat er nix besseres zu tun als noch zu bimmeln.
Ich finde solche Anschuldigungen wie "Straßenbahnfahrer fahren oft über rot" in solch einem Fall vollkommen unangebracht! Die Fahrerin ist selbst vollkommen aufgelöst! Niemand überfährt gern auf einmal ein Kind. Vor allem, wenn dies aus dem Stand heraus (fahren aus der Haltestelle) passiert! Vor dem Abschicken des geschriebenen also bitte denken, was man da genau von sich gibt!  :boese:

Das ist einfach ein Fakt dass das immer wieder passiert, wenn mir das schon einige male passiert ist, wie oft passiert dies dann jede Woche in Graz? Oder passiert das sogar täglich x mal dass Strassenbahnfahrer bei rot fahren?

Und es ist für diesen Fall sehr wohl relevant, weil immerhin besteht ja durchaus der Verdacht dass die Fussgängerampel auf grün war.

Tatsächlich, ein Fakt?! Gibt es dazu irgendwo eine Statistik, oder führst du persönlich dazu eine Statistik? Meldest du auch die Wagennummern der angeblich betroffenen Fahrzeuge? Relevant ist der "Verdacht" von Außenstehenden des Unfalls, die keine Zeugen waren, wie du es offensichtlich bist, nämlich für die Klärung der Schuldfrage überhaupt nicht. Abgesehen davon fahren tatsächlich viele Straßenbahnen bei Rot bei Ampeln, da bei vielen Ampeln eine eigene Lichtzeichenanlage den Straßenbahnverkehr regelt und die Straßenbahnen bevorrangt.


Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3428
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3429
Heute um ca. 03:15 fuhr eine Straßenbahn (dem Klang nach 500er oder 600er) in der Eisteichgasse stadtauswärts und wenige Minuten später wieder zurück. Die bei Vereisung sonst sichtbare Funkenbildung war nicht zu bemerken.

  • PeterWitt
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3430
Heute Mittag gab wieder einmal eine Variobahn (238?) In der Riesstraße ihren Geist auf, die Linie 7 wurde zum Hilmteich abgelenkt.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3431
238 mit der Wirtschaftsbund - Werbung ist heute auf der Linie 4 unterwegs. Es dürfte sich um 214 gehandelt haben.
GLG
Martin


Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3433
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5745195/GrazLeonhard_Defekte-TramGarnitur-blockierte-Leonhardkreuzung

Ich wiederhole meine Fragestellung vom 20.Dezember 2019.


Warum passieren in letzter Zeit so viele Unglücke  auf dem Netz der HGL?

Ist das einfach eine unglückliche Pechsträhne oder gibt es ein ernstes Problem mit dem Personal?

Nein ich will hier niemanden diffamieren aber es gab mal Betriebe wo ganze Turnusse an Mitarbeitern durch geänderte Schulungen eine andere Qualität als ihre Vorgänger hatten.
,,Nach einem Sieg verdienst Du ihn (Champagner, Anmerkung der Redaktion), nach einer Niederlage brauchst Du ihn!" Napoleon Bonaparte

  • PeterWitt
Re: Störungen, Behinderungen und Sonstiges
Antwort #3434
Ich wiederhole meine Fragestellung vom 20.Dezember 2019.

Warum passieren in letzter Zeit so viele Unglücke  auf dem Netz der HGL?

Ist das einfach eine unglückliche Pechsträhne oder gibt es ein ernstes Problem mit dem Personal?
Nun, was hat das damit zu tun?
Eine Variobahn demonstrierte mal wieder wie so oft ihre überzeugenden Fähigleiten und blieb fahruntüchtig liegen. Ok, ungünstige Stelle, kommt aber recht oft vor (ich fahre nur 8x/Woche, bleibe aber trotzdem 1-2x/Monat mit einer Variobahn liegen - wenn man das hochrechnet, müsste das wohl täglich mal passieren).

Und was kann da das Personal dafür? Wenn, dann hätte man wohl das Personal bei Stadler besser schulen müssen, damit sie nicht solchen Schrott liefern.