Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity... (10590-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Da möchte ich heute mal wieder eine spannende Diskussion anregen:

Nachdem ja die Umlegung der Linie 1 in die Laudongasse irgendwann beabsichtigt ist und auch eine Streckenverlängerung zur Smart-City angedacht ist, habe ich mir folgende Gedanken gemacht, welche ich mit Skizzen veranschaulichen möchte.

Skizze 1 zeigt die derzeitige Situation an der Haltestelle "Daungasse / Wasserturm".
Skizze 2 soll zeigen, daß bei einer Straßenbahn-Verlängerung zur Smart-City die Haltestelle "Daungasse / Wasserturm" von verkehrspolitischer Wichtigkeit ist, und eine Neubaustrecke über Asperngasse / Laudongasse / Waagner Bìro Straße nicht gerade die optimalste Lösung ist. Da wäre eine Streckenführung Asperngasse / Daungasse / Waagner Bìro Straße weitaus effektiver!
Skizze 3 soll verdeutlichen, dass im Westen die Remise III auf keinen Fall aufgegeben werden soll, weil sich durch einen Umbau auf eine nördliche Aus-/ Einfahrt sehr viele Erschließungskosten einsparen ließen. Außerdem sind dort die Anrainer seit einem Jahrhundert an die Lärmbelästigung gewöhnt. Das Remisenareal könnte ja nach Wiener Vorbild überbaut werden, wodurch die heutigen Schallemissionen deutlich reduziert werden könnten und trotzdem ein Verkauf der darüberliegenden Fläche angestrebt werden könnte.
Der Empedokles (ital. Empedocle) ist ein Unterwasservulkan in der Straße von Sizilien. Die höchste Erhebung liegt rund 7 bis 8 Meter unter der Meeresoberfläche. Ein starker Ausbruch des Empedokles könnte einen Tsunami auslösen.

Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #1
Ja, die nördliche Einfahrt in die Remise III hätte was und würde dort ganze andere Möglichkeiten ergeben, aber ob so was wirklich gewünscht ist ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • amadeus
  • Libertin & Hedonist
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #2
Zitat
Das Remisenareal könnte ja nach Wiener Vorbild überbaut werden, wodurch die heutigen Schallemissionen deutlich reduziert werden könnten und trotzdem ein Verkauf der darüberliegenden Fläche angestrebt werden könnte.


Solange ein Industriebetrieb als Damoklesschwert über dem ganzen Gebiet hängt, wird keiner in das Remisengelände investieren wollen. Egal ob darunter Geleise liegen oder nicht.
Gruß aus Graz-Eggenberg
Wolfgang
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, die einfach, klar und falsch ist.
Im Übrigen bin ich der Meinung, daß das Fahrtziel eines Fahrzeuges mit dessen Fahrtzielanzeige übereinstimmen soll.


Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #3

Zitat
Das Remisenareal könnte ja nach Wiener Vorbild überbaut werden, wodurch die heutigen Schallemissionen deutlich reduziert werden könnten und trotzdem ein Verkauf der darüberliegenden Fläche angestrebt werden könnte.


Solange ein Industriebetrieb als Damoklesschwert über dem ganzen Gebiet hängt, wird keiner in das Remisengelände investieren wollen. Egal ob darunter Geleise liegen oder nicht.


Umso dämlicher ist es, das Areal abstoßen zu wollen - insbesondere, wenn in direkter Nähe neue Strecken projektiert sind...

  • graz23
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #4
Warum fährt der 1er dann von Eggenberg kommend auf das Gleis der Linie 3 in der Haltestelle Laudongasse? Angedacht ist die parallele Führung wie überall im Netz.

Die Oberleitungen hängen dort ja schon, es fehlen nurmehr die Gleise!

  • Bim
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #5

Warum fährt der 1er dann von Eggenberg kommend auf das Gleis der Linie 3 in der Haltestelle Laudongasse? Angedacht ist die parallele Führung wie überall im Netz.

Die Oberleitungen hängen dort ja schon, es fehlen nurmehr die Gleise!


GENAU!

Die Schleife kann ja als Betriebschleife/Überholgleis freigehalten werden, zum Wagen abstellen, Abfahrtszeiten abwarten, Einschübe, etc.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #6
Dann hat man das Problem dass es zwei Haltestellen in die selbe Richtung gibt, die weit voneinander entfernt sind. (Wo kommt die nächste Bim?) -

So gäbe es nur eine Haltestelle mit zwei Bahnsteigen....
GLG
Martin

  • Bim
Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #7

Dann hat man das Problem dass es zwei Haltestellen in die selbe Richtung gibt, die weit voneinander entfernt sind. (Wo kommt die nächste Bim?) -

So gäbe es nur eine Haltestelle mit zwei Bahnsteigen....


Stimmt auch wieder - an das dachte ich nicht. Andererseits denke ich aber, dass irgendwann dort keine Endhaltestelle mehr sein wird, denn 3 und 6 werden ja beide weitergeführt werden (Smart City/Peter-Tunner-Gasse/Gösting bzw. Reininghaus)

Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #8

Da möchte ich heute mal wieder eine spannende Diskussion anregen:
...
Skizze 3 ... Remise III auf keinen Fall aufgegeben ... sehr viele Erschließungskosten einsparen ... Remisenareal könnte ja nach Wiener Vorbild überbaut werden, wodurch die heutigen Schallemissionen deutlich reduziert werden könnten


@Empedokles: Vielen Dank für die tollen Skizzen und die Diskussions-Eröffnung!

Meiner Meinung nach wäre eine Linienführung wie in Skizze 3 eingezeichnet die Wünschenswerteste!

  • Die FH (Alte Poststraße) ist ohnehin mit der Linie 7 bestens versorgt, daher muss dort nicht auch noch die Linie 1 halten. Einer Umlegung der Linie 1 in die Laudongasse stünde damit (fast) nichts mehr im Wege. ("fast": fehlendes Geld, Politiker, erboste Anrainer, VB-Gegner,...) Die Linie 1 sollte dabei aber nicht direkt die vorhandene Schleife Laudongasse befahren, wie es ohnehin bereits erwähnt wurde.

  • Der rückwärtige Anschluss der Remise III wäre wahrscheinlich sinnvoll, müsste aber nicht unbedingt sein, da die Schienen in der Eggenberger Straße ohnehin bleiben (für die Linie 7).
  • Der Schienenbogen von der Endhaltestelle der Linie 6 kommend, aus der Daungasse in die Asperngasse, wäre perfekt! So könnte die Linie 1 bei einer Störung irgendwo weiter stadteinwärts zumindestens in Bahnhofnähe wenden. Sofern die Linie 3 via Daungasse in den Norden verlängert werden würde, könnte auch Linie 3 bei Bedarf in der Laudongasse von beiden Richtungen aus, in beide Richtungen wenden.

  • Sofern die Linie 1 nurmehr über die Laudongasse verkehren würde, sollte man die Schienen in der Alten Poststraße trotzdem belassen, für eine ev. neue Linie zwischen Reininghausgründe und einem (leider erst) Zukunftsprojekt NVK-Gösting. 2 weitere Varianten für eine Verbindung nach Norden zum NVK gäbe es noch, denn es muss nicht unbedingt über die Alte Poststraße in den Norden gehen:
    Die Linie 1 verlängern, vom UKH entlang der Göstinger Straße und Plabutscherstraße oder die Linie 3 von der Laudongasse via Daungasse - Waagner Biro Straße - Plabutscherstraße. In diesen beiden Fällen bräuchte man die alten Schienen in der Alten Poststraße vermutlich wirklich nicht mehr. (Ich habe leider keine Ahnung, wieviel die 350 Meter zwischen Georgigasse und Eggenberger Straße an Erhaltungskosten pro Jahr ausmachen, wenn man sie beibehalten würde.)

  • Der Remise III-Neubau mit Büro-, Wohn- und Parkflächen darüber wäre perfekt! Dazu noch an der Westseite eine begrünte Lärmschutzwand , sofern dieser Bereich nicht ohnehin bei einer möglichen Überbauung auch "zugemacht" werden würde.




Dann hat man das Problem dass es zwei Haltestellen in die selbe Richtung gibt, die weit voneinander entfernt sind. (Wo kommt die nächste Bim?) -
So gäbe es nur eine Haltestelle mit zwei Bahnsteigen....

Dann müsste man aber so schlau sein und auch die Bim in Richtung UKH dort eine Runde fahren lassen, ebenso eine verlängerte Linie 3 in Richtung Wasserturm oder von dort kommend! Man hätte im Prinzip eine Schleife wie früher die alte Hauptbahnhofsschleife, als Linie 1 und 7 (vom Westen kommend) dort ein Kringerl machten...

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #9

("fast": fehlendes Geld, Politiker, erboste Anrainer, VB-Gegner,...)


Nachdem die Gleise ind er Alten Poststraße eh erneuert werden müssen ist 'fehlendes Geld' kein Argument.
Die üblichen Wutbürger hast sowieso immer.

Zitat

Dann müsste man aber so schlau sein und auch die Bim in Richtung UKH dort eine Runde fahren lassen,


Wieso? Da stört ein eigener Haltestellenbereich in der Laudongasse doch nicht (es gibt ja keinen zweiten, wo in die selbe Richtung abgefahren wird).

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #10

Wieso? Da stört ein eigener Haltestellenbereich in der Laudongasse doch nicht (es gibt ja keinen zweiten, wo in die selbe Richtung abgefahren wird).

Kostet aber extra Geld und ist eben nicht wirklich notwendig. Die Situation wäre in etwa so, wie an den Bushaltestellen "Murpark". Alle Buss fahren die Haltestellen aus der selben Richtung an, egal in welche Richtung weitergefahren wird.

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #11

Nachdem ja die Umlegung der Linie 1 in die Laudongasse irgendwann beabsichtigt ist

2014

Zitat
Skizze 3 soll verdeutlichen, dass im Westen die Remise III auf keinen Fall aufgegeben werden soll, weil sich durch einen Umbau auf eine nördliche Aus-/ Einfahrt sehr viele Erschließungskosten einsparen ließen.

Und wie kommst dann vom Norden in die Servicehalle?

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #12


Nachdem ja die Umlegung der Linie 1 in die Laudongasse irgendwann beabsichtigt ist

2014


Echt? Bin ich ja mal gespannt ...

Aber wenn man sowieso sanieren muss, macht es ja vielleicht auch Sinn - der 1er wäre sicherlich in diesem Abschnitt pünktlicher (kein Stau in der Alten Poststraße), darüber hinaus wäre der Bereich um die neue Schleife auch am Abend und am Wochenende bedient und im Falle einer Innenstadtsperre könnte man eine Ersatzlinie Wetzelsdorf - Eggenberg/UKH einrichten.

W.

"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #13
Genau!  :one:

Re: Linienneuordnung Laudongasse SL 1 - Smartcity...
Antwort #14


Wieso? Da stört ein eigener Haltestellenbereich in der Laudongasse doch nicht (es gibt ja keinen zweiten, wo in die selbe Richtung abgefahren wird).

Kostet aber extra Geld und ist eben nicht wirklich notwendig. Die Situation wäre in etwa so, wie an den Bushaltestellen "Murpark". Alle Buss fahren die Haltestellen aus der selben Richtung an, egal in welche Richtung weitergefahren wird.


Naja, so viel kostet eine vorgezogene Gehsteigkante jetzt auch wieder nicht. Außerdem ist es immer unübersichtlich, wenn die gleiche Linie in unterschiedliche Richtungen von der selben Haltestelle abfährt. Ganz abgesehen davon, dass es dort mit den endenden Linien 3 und 6 dann schon wieder ziemlich eng würde.