Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Demonstrationen (58522-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Demonstrationen
Antwort #270
Die gestrige Donnerstagsdemonstration verlief ohne gröbere Probleme im Straßenbahnverkehr ab.
Einerseits war dies darin geschuldet, dass der Demozug die Straßenbahnstrecken nur kreuzte (2mal) und andererseits an der diesmal sehr guten Organisation von Seiten der Holding Graz Linien. Zwei Mitarbeiter der Verkehrsaufsicht waren vor bzw. hinter dem Demonstrationszug am Weg und konnten somit die Leitstelle immer am Laufenden halten. Nur zwei Straßenbahnen mussten nach Andritz umgeleitet werden. (656 und 611). Zweiterer war auf der Linie 3 unterwegs, wodurch es zu einem Blick in die Zukunft dieser Straßenbahnlinie kam.
GLG
Martin

Re: Demonstrationen
Antwort #271
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Rms69
Re: Demonstrationen
Antwort #272
Was zum heutigen Tag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=339035800059088&set=p.339035800059088&type=
W.
Noch besser wäre keine weiteren Links auf jene ,,sozialen Netzwerke" zu setzen, die es nicht schaffen die Übertragung und weitere Verbreitung eines Livevideos von Massenmord zu verhindern und damit ihre Klickzahlen erhöhen.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Demonstrationen
Antwort #273
Bitte nehmt die Trolle nicht ernst. OT Postings gelöscht.
GLG
Martin

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: Demonstrationen
Antwort #274
Was zum heutigen Tag: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=339035800059088&set=p.339035800059088&type=
W.
Noch besser wäre keine weiteren Links auf jene ,,sozialen Netzwerke" zu setzen, die es nicht schaffen die Übertragung und weitere Verbreitung eines Livevideos von Massenmord zu verhindern und damit ihre Klickzahlen erhöhen.
Was bringt so  eine populistische Aussage? - Richtig, genau nix!
Und wie genau sollen die Betreiber das Senden eines solchen Videos verhindern? Da müssten ja Hellseher bei den Unternehmen arbeiten ....
Das ist eine Welt, in der sich jeder, der da teilnimmt, selbst nötigt, alles zu "teilen". Es liegt also in erster Linie in der Eigenverantwortung, finde ich.
Für mich sind diese links sowieso sinnlos, ich bin da nicht dabei. Ich habe nicht das Bedürfnis, jemanden im virtuellen Raum meine Unterhosen zu zeigen.