Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Längere Straßenbahnen (42967-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Amon
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #240
Oder man fährt in eine Richtung durch die Nibelungengasse....  :-X

Richtig, so wie früher der 89er. Ich wollte hier jetzt auch keine Grundsatzdiskussion lostreten, sondern einfach zur Wachsamkeit mahnen. Selbst wenn die letzte Einstellung einer Tramlinie in Graz inzwischen fast 50 Jahre zurückliegt (1971), könnte das auch heute gefordert werden, wenn es um die Erhaltung heiliger PKW-Stellflächen geht. Wir haben ja hier in Graz genug Bus- und O-Bus-Fanatiker, die die Tram als altmodisch ansehen.

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #241
Richtig, so wie früher der 89er. Ich wollte hier jetzt auch keine Grundsatzdiskussion lostreten, sondern einfach zur Wachsamkeit mahnen. Selbst wenn die letzte Einstellung einer Tramlinie in Graz inzwischen fast 50 Jahre zurückliegt (1971), könnte das auch heute gefordert werden, wenn es um die Erhaltung heiliger PKW-Stellflächen geht. Wir haben ja hier in Graz genug Bus- und O-Bus-Fanatiker, die die Tram als altmodisch ansehen.

Ich bin da ganz bei dir!!!

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #242
dann baut man halt irgendwo eine Ausweiche (wie schon in Graz beim Fröbelpark passiert) und alles ist fein ...
Wozu Busbuchten bauen, wofür ebenfalls Parkplätze weg müssten? Dann kann man die Strecke ja ohnehin VB tauglich machen!

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #243
Nächste Woche kennt zumindest die Holding bereits die Bewerber für den Testeinsatz: https://holding-graz.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=333

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #244
Die MVG (München) ruft eine Option von 73 Avenio T4 (ca. 37 m) ab und investiert knapp 200 Mio. Euro: https://www.mvg.de/ueber/presse-print/pressemeldungen/2019/juli/2019-07-04-avenio-bestellung.html

Das Fahrzeug ist ja mit kürzeren Varianten lieferbar (T3 ca. 28 m), daher sicherlich eine Option für die Grazer Ausschreibung.

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #245
Wäre vielleicht auch etwas für Graz, Bozankaya liefert 16 Multigelenkwagen (100% Niederflur, Länge 30 m) zum Preis von 33 Mio € nach Timisoara, weiteres auf: http://www.bozankaya.com.tr/en/timisoara-chose-bozankaya-trams/
Bozankaya fertigte übrigens im Auftrag von Stadler die Wagenkästen der Grazer Variobahnen.

  • PeterWitt
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #246
Bozankaya fertigte übrigens im Auftrag von Stadler die Wagenkästen der Grazer Variobahnen.
Bitteschön nichts, was nur ansatzweise mit der Variobahn zu tun hat...  >:(

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #247
Wieso?

Keiner kann mir erzählen, dass man nicht gewusst hat, was man da kauft ...

Und glaubst du allen Ernstes, dass wir zukünftig was Besseres bekommen werden?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #248
Wieso?

Keiner kann mir erzählen, dass man nicht gewusst hat, was man da kauft ...

Und glaubst du allen Ernstes, dass wir zukünftig was Besseres bekommen werden?

W.

Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.
Abgesehen davon, ist daran nicht die Variobahn an sich schuld, sondern der der sie so bestellt hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #249
Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.
Abgesehen davon, ist daran nicht die Variobahn an sich schuld, sondern der der sie so bestellt hat.

Ach, da halt wohl ein gewisser medialer Hype dazu beitragen ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #250
Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.



Und die VBZ freuen sich schon auf ihre Bombardiers aus Wien, im fb zeigen sie Büderl und Filmchen. Warum die wohl nicht bei Stadler bestellt haben?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #251
Und die VBZ freuen sich schon auf ihre Bombardiers aus Wien, im fb zeigen sie Büderl und Filmchen. Warum die wohl nicht bei Stadler bestellt haben?

Naja, war Ergebnis einer Ausschreibung (und sowas ist ja in der Regel im Vorfeld ohne Präferenz zu einem bestimmte Hersteller) und es gab ja eh schon genug Theater darum.

Außerdem: auch nicht alle Betriebe, die bei Bombardier bestellt haben, sind mit den Fahrzeugen zufrieden (ich kenne da zumindest einen ...).

W.
  • Zuletzt geändert: Juli 12, 2019, 18:04:34 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Dietmar
  • Wieder holen ist gestohlen!
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #252
Wäre vielleicht auch etwas für Graz, Bozankaya liefert 16 Multigelenkwagen (100% Niederflur, Länge 30 m) zum Preis von 33 Mio € nach Timisoara, weiteres auf: http://www.bozankaya.com.tr/en/timisoara-chose-bozankaya-trams/
Bozankaya fertigte übrigens im Auftrag von Stadler die Wagenkästen der Grazer Variobahnen.
Dieses Fahrzeug ist sicher nichts für Graz. Hier ist man ja gewohnt, bei Baustellen weiträumig einzustellen, anstatt die Aufrechterhaltung des Betriebs trotz Baustellen als Priorität zu sehen. Wozu also Fahrzeuge mit Batterieantrieb? Da müssten die Verantwortungsträger ja umdenken - wo kommen wir da hin?

P.S.: ein Blick über den Tellerrand kann auch helfen - denn auch die Ukrainer bauen gefällige Straßenbahnen: Elektrontrans

  • DUB
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #253
Wieso?

Keiner kann mir erzählen, dass man nicht gewusst hat, was man da kauft ...

Und glaubst du allen Ernstes, dass wir zukünftig was Besseres bekommen werden?

W.

Abgesehen davon, ist daran nicht die Variobahn an sich schuld, sondern der der sie so bestellt hat.

Ja klar!!!
Deswegen haben alle Betriebe Probleme damit.

  • DUB
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #254
Nächste Woche kennt zumindest die Holding bereits die Bewerber für den Testeinsatz: https://holding-graz.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=333

Einen davon wissen wir schon und das Testfahrzeug sollte im Herbst kommen nach Graz.