Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Längere Straßenbahnen (53881-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #240
Wäre vielleicht auch etwas für Graz, Bozankaya liefert 16 Multigelenkwagen (100% Niederflur, Länge 30 m) zum Preis von 33 Mio € nach Timisoara, weiteres auf: http://www.bozankaya.com.tr/en/timisoara-chose-bozankaya-trams/
Bozankaya fertigte übrigens im Auftrag von Stadler die Wagenkästen der Grazer Variobahnen.

  • PeterWitt
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #241
Bozankaya fertigte übrigens im Auftrag von Stadler die Wagenkästen der Grazer Variobahnen.
Bitteschön nichts, was nur ansatzweise mit der Variobahn zu tun hat...  >:(

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #242
Wieso?

Keiner kann mir erzählen, dass man nicht gewusst hat, was man da kauft ...

Und glaubst du allen Ernstes, dass wir zukünftig was Besseres bekommen werden?

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • FlipsP
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #243
Wieso?

Keiner kann mir erzählen, dass man nicht gewusst hat, was man da kauft ...

Und glaubst du allen Ernstes, dass wir zukünftig was Besseres bekommen werden?

W.

Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.
Abgesehen davon, ist daran nicht die Variobahn an sich schuld, sondern der der sie so bestellt hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #244
Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.
Abgesehen davon, ist daran nicht die Variobahn an sich schuld, sondern der der sie so bestellt hat.

Ach, da halt wohl ein gewisser medialer Hype dazu beitragen ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #245
Und die Variobahn ist auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.



Und die VBZ freuen sich schon auf ihre Bombardiers aus Wien, im fb zeigen sie Büderl und Filmchen. Warum die wohl nicht bei Stadler bestellt haben?
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #246
Und die VBZ freuen sich schon auf ihre Bombardiers aus Wien, im fb zeigen sie Büderl und Filmchen. Warum die wohl nicht bei Stadler bestellt haben?

Naja, war Ergebnis einer Ausschreibung (und sowas ist ja in der Regel im Vorfeld ohne Präferenz zu einem bestimmte Hersteller) und es gab ja eh schon genug Theater darum.

Außerdem: auch nicht alle Betriebe, die bei Bombardier bestellt haben, sind mit den Fahrzeugen zufrieden (ich kenne da zumindest einen ...).

W.
  • Zuletzt geändert: Juli 12, 2019, 18:04:34 von Sanfte Mobilität
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #247
Deswegen haben alle Betriebe Probleme damit.

Wer ist "alle"?

Ich kenne einen, der zufrieden mit den Fahrzeugen ist und gerade eine Option für weitere Garnituren gezogen hat.

Einen davon wissen wir schon und das Testfahrzeug sollte im Herbst kommen nach Graz.

Dann wirst du uns sicher verraten, wer das sein wird ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #248
Ein Bombardier-Fahrzeug aus Wien scheint nach Graz zu Tests zu kommen: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=7167.msg348206#msg348206

Und dem Vernehmen nach auch ein Avenio aus München.

Also die erwartbaren "Kandidaten" ...

W.
"Es gehört nicht zum Begriff der Demokratie, dass sie selbst die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft. Man muss auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber aufbringen, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie umzubringen"
(Carlo Schmid, SPD, 1948)

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #249
Ist am dem Gerücht mit den Avenio München was dran das man in Graz nun doch testen will?

Re: Längere Straßenbahnen
Antwort #250
In den letzten Tagen gaben die Verkehrsbetriebe in Bonn und Würzburg bekannt, neue Niederflurbahnen zu beschaffen, die auf den von Transtech Oy (heute ein Unternehmen von Skoda Transportation) und Voith (Österreich) entwickelten Fahrzeugtyp "Artic" basieren.
Die SWB beschafft von Skoda 27 ForCity Smart Artic, Quelle: https://www.lok-report.de/news/deutschland/industrie/item/15155-nrw-skoda-transportation-liefert-strassenbahnen-nach-bonn.html
Während Skoda nun selber die E-Ausrüstung fertigt, ist Voith eine Partnerschafft mit dem Fahrzeug-Hersteller HeiterBlick eingegangen. Beide Unternehmen erhielten nun den Auftrag, 18 Straßenbahnen nach Würzburg zu liefern. Das Fahrzeugkonzept basiert auf dem Typ "Artic". Weiteres siehe: https://www.lok-report.de/news/deutschland/aus-den-laendern/item/15061-bayern-neue-strassenbahnzuege-fuer-wuerzburg.html
Von der Konzeption her ähnlich wie die Skoda-Trams für Bonn werden die neuen Straßenbahnen für Lissabon sein, die allerdings CAF liefert: https://www.railwaygazette.com/metro-report/caf-wins-lisboa-tram-tender/55405.article. Stadler landete an zweiter Stelle, erhielt aber kürzlich den Auftrag 11 Tramlink nach Augsburg zu liefern: https://www.sw-augsburg.de/ueber-uns/presse/detail/stadtwerke-augsburg-stellen-neue-strassenbahn-vor-18-millionen-euro-foerderung-vom-freistaat/