Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim (1465-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Störungen, Behinderun...

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Und jetzt am 4er...
Im Bereich Jauerburggasse Ri. Liebenau gab es eine Kollision mit einem Auto und VB 220 der wohl die Bim übersehen hat, Auto war ein Totalschaden, VB 220 nur ein paar Dellen, Kratzer!  ::)

Es gehört endlich wie Martin geschrieben hat, ein eigener getrennter Gleiskörper entlang der CvH Str. zwischen Fröhlichgasse und Stadion, sonst gibt es dort jeden Tag Unfälle...  :boese:

  • Ch. Wagner
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #1
Es gehört endlich wie Martin geschrieben hat, ein eigener getrennter Gleiskörper entlang der CvH Str. zwischen Fröhlichgasse und Stadion, sonst gibt es dort jeden Tag Unfälle...


Ein generelles Linksabbiegeverbot reichte auch, sowohl in der CvH Straße wie in den Nebengassen.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #2
Es gehört endlich wie Martin geschrieben hat, ein eigener getrennter Gleiskörper entlang der CvH Str. zwischen Fröhlichgasse und Stadion, sonst gibt es dort jeden Tag Unfälle...


Ein generelles Linksabbiegeverbot reichte auch, sowohl in der CvH Straße wie in den Nebengassen.
Ob sich wer daran hält ist wieder eine andere Frage, ich glaube dass wird nichts bringen...

  • Ch. Wagner
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #3
Es gehört endlich wie Martin geschrieben hat, ein eigener getrennter Gleiskörper entlang der CvH Str. zwischen Fröhlichgasse und Stadion, sonst gibt es dort jeden Tag Unfälle...


Ein generelles Linksabbiegeverbot reichte auch, sowohl in der CvH Straße wie in den Nebengassen.
Ob sich wer daran hält ist wieder eine andere Frage, ich glaube dass wird nichts bringen...


Wozu braucht man dann Ampeln oder Stoppschilder? Die werden auch mißachtet.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

  • Amon
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #4
Eben. Nur bauliche Maßnahmen wie Schwellen und Verkehrsinsel bringen was. Bodenmarkierungen und Verbotsschilder interessieren viele Menschen einfach nicht.

  • Amon
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #5
4er fährt wieder regulär. Im Bereich Ostbahnhof - Stadion hat es in letzter Zeit mehrere Vorfälle gegeben. Heute im Bereich Jauerburggasse.

Kann jemand kurz zusammenfassen, was genau passiert ist. Das könnte ein Thema für PBG werden.

Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #6
4er fährt wieder regulär. Im Bereich Ostbahnhof - Stadion hat es in letzter Zeit mehrere Vorfälle gegeben. Heute im Bereich Jauerburggasse.

Kann jemand kurz zusammenfassen, was genau passiert ist. Das könnte ein Thema für PBG werden.
http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php/topic,784.msg158903.html#msg158903

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #7
In der Plüddemanngasse ist es genauso gewesen, dort hat man mit Inseln und Schwellen sehr wohl eine Verbesserung erreicht, ich denke das wäre hier auch angebracht.
GLG
Martin

  • Ch. Wagner
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #8
In der Plüddemanngasse ist es genauso gewesen, dort hat man mit Inseln und Schwellen sehr wohl eine Verbesserung erreicht, ich denke das wäre hier auch angebracht.


... und Linksabbiegeverbote bei den Ausfahrten.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #9
In der Plüddemanngasse ist es genauso gewesen, dort hat man mit Inseln und Schwellen sehr wohl eine Verbesserung erreicht, ich denke das wäre hier auch angebracht.
Dort fährt aber keine Straßenbahn...

  • PeterWitt
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #10
Am besten in der Mitte der Fahrbahn einen festen Trenner einbauen (Betonleitwände oder Zäune) und die Linksabbieger von/nach den Seitengassen und Zufahrten nur mehr über definierte Wendestellen ermöglichen. z.B. Wende bei Ostbahnhof, Jauerburggasse (mit Ampel für Wende) und Stadion.
In München in der Arnulfstraße z.B. ist die Fahrbahn auch durch die Straßenbahn komplett getrennt, funktioniert auf 2,5 km sehr gut.

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #11
Äquivalent zur Plüddemanngasse könnte man auch in der unteren CvH den Gürtel für den MIV enger schnallen, was für weniger Adrenalinausstoß bei den StraßenbahnfahrerInnen und auch weniger Unfälle sorgen würde.

Erklärungen zum Plan: von oben nach unten
Einfahrt Hotel  roomz und Ostbahnhof: Mit Umkehren bei der Kreuzung Fröhlichgasse möglich -
täglich viele brenzlige Situationen. Eventuell auch baulich abgetrennt (Stuttgarter Schwellen)

Flurgasse: Von CvH links einbiegen erlaubt, wenn dafür auf Höhe Haltestelle Ostbahnhof eine gelb rot Ampel kommt, die die Autos Richtung Süden stoppt, solange eine Straßenbahn im Abschnitt (in beiden Richtungen) ist.

Ausfahrt aus der Flurgasse liesse sich auch so schalten. - andernfalls Linksabbiegeverbot bei Ausfahrt - alternative Route nach Süden über Jauerburggasse (gelb rot Ampel)
 möglich.

Jauerburggasse - von CvH links einbiegen verboten (oder gelb rot Ampel)
Aus der Jauerburggasse heraus:  gelb rot Ampel

Forstinger - rein & raus Linksabbiegeverbot - Wenn Firma bezahlt eventuell Gelb - Rot Ampeln - ditto Hofer Ein- und Ausfahrt.
ersatzweise ist beim Hofer die Zufahrt über Evangelimmanngasse - Joh. Seb Bachgasse möglich.

Von der Evangelimanngasse kommend: -> Linksabbiegeverbot (Relation wird nicht benötigt, da Ausweichen über Joh. Seb. Bachgasse oder Münzgrabenstr. möglich)

Mit diesen Maßnahmen würde die Straßenbahnlinie 4 wesentlich stabiler verkehren können und die Anzahl der Unterbrechungen, die im Moment ohnehin ziemlich hoch ist, würde sich in diesem Bereich stark reduzieren.

Ausreden von seiten der Politik gelten keinesfalls, da im Großraum Graz täglich Umwege von Dutzenden Kilometern gemacht werden, um am hochrangigen Straßennetz schneller vorankommen zu können.

In der Plüddemanngasse haben die Leute zwar keine Freude damit und einige ignorieren die neuen Regelungen auch, aber im Großen und Ganzen glaube ich, dass es gut für die Verkehrssicherheit war...
GLG
Martin

  • Ch. Wagner
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #12
Grundsätzlich ist die CvH Straße für die Bim keine Staustrecke. Daß gerade eine Häufung von Unfällen ist, halte ich eher für einen Zufall.
Ein Linksabbiegeverbot oder eine Ampellösung halte ich für wichtig: stadteinwärts die Kreuzung mit der Fröhlichgasse. Bei geschlossenem Schranken blockieren Autolenker immer wieder die Kreuzung. Also wäre ein Linksabbiegeverbot sinnvoll (oder aber eine mit der Schrankenanlage gekoppelte Linksabbiegeampel).
Die Zufahrten zu den Geschäften können durchaus bleiben, hier hat es wohl noch nie Schwierigkeiten gegeben. Analog zu der Plüddemanngasse sollte aber ein Linksabbiegeverbot eingerichtet werden. Und ich glaube nicht, daß einer der Betriebe eine Ampelanlage finanzieren will, wozu auch. Sie nur sind an einer Zufahrt interessiert.
Zu angedachten Schwellen etc. muß allerdings beachtet werden, daß die CvH Straße und in weiterer Folge der Schönaugürtel eine Schwerverkehrachse durch Graz sind, sodaß baulich keinen weiteren Maßnahmen getroffen werden können.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #13
Einfahrt Hotel  roomz und Ostbahnhof: Mit Umkehren bei der Kreuzung Fröhlichgasse möglich -
täglich viele brenzlige Situationen. Eventuell auch baulich abgetrennt (Stuttgarter Schwellen)

Halte ich für wenig zielführend.
1.) Die Linksabbieger von der CvH in die Fröhlichgasse  sollten besser weniger als mehr werden da dort (speziell bei geschlossenem Bahnschranke) immer wieder Autos die Bim blockieren.
2.) Die Zufahrt zu einem Hotel wird tendenziell oft von Ortsfremden benutzt, da führt eine solche Lösung ("wenden über die nächste Kreuzung") eher zu Verwirrung und in Folge unsicheren Manövern.
3.) Sinnvoller wäre es m.E. die Anzahl der Zufahrten von drei (2xOstbahnhof, 1xHotel) auf eine zu reduzieren.

  • ptg
Re: Attraktivierung der unteren CvH für die Bim
Antwort #14
Dass man in größeren Städten bzw. breiten Straßen bis zur nächsten Kreuzung zum Wenden weiterfahren muss, ist eher die Regel. Speziell wenn durch bauliche Maßnahmen (Schweller) klar erkennbar ist, dass man da nicht "rüber" darf, ergibt sich das von selbst, dass man bis zur nächsten Kreuzung weiterfährt.
Es ist typisch Graz, dass man bei jeder Hauszufahrt das Linksabbiegen auch auf breiten Straßen erlaubt. Für Ortsfremde sorgt die Zufahrt, weil sie nicht genau wissen, ob die Einfahrt zum Ostbahnhof oder doch zum Roomz führt, quer über eine Schienentrasse wahrscheinlich für mehr Stress und Unsicherheit.

Ev. gehört die Kreuzung/Ampel anders gestaltet. Separate, längere Linksabbiegespur und -ampel vor den Schienen (an den Bahnübergang gekoppelt) und dafür die Rechtsabbiege- und Geradeausspuren zusammengelegt und näher zur Kreuzung vorgezogen.