Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV (26331-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema - Thema abgeleitet von Coronavirus und Einsc...

0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #105
Weiß man schon, ob der Fahrplan in der Karwoche so bleibt wie jetzt oder stellt man wie samstags auf einen 20 Minuten Takt um?

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #106
Gibt noch nix offizielles, wir haben aber erst Montag. ;)
GLG
Martin

  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #107
Stimmt, wahrscheinlich kommt dann die Information von der Holding so gegen Sonntag.. ;D

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #108
Weiß man schon, ob der Fahrplan in der Karwoche so bleibt wie jetzt oder stellt man wie samstags auf einen 20 Minuten Takt um?

Abwarten, aber die Maßnahmen werden ehl nocheinige Wochen so bleiben.

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #109
Weiß man schon, ob der Fahrplan in der Karwoche so bleibt wie jetzt oder stellt man wie samstags auf einen 20 Minuten Takt um?

Vom Bedarf her, wird sich kaum etwas im Vergleich zu dieser Woche ändern. Das soziale und wirtschaftliche Leben bleibt eingeschränkt, die Schulen haben aber grundsätzlich auch in der Karwoche offen um einige wenige Kinder, deren Eltern "systemrelevante" Berufe haben, betreuen zu können.

Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #110
Auf der Verbund-Homepage gibt es neue Fahrpläne im Stadtverkehr gültig ab 6.4. Wie es aussieht fährt dann alles im 20 Minuten Takt (auch die Linie 7)!  :no:

  • Martin
  • Global Moderator
  • Styria Mobile Team
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #111
Also die Linie 7 hätte ich jedenfalls im 10 Minuten Takt belassen, das wären 3 Kurse mehr....

Was die Verbindung Jakominiplatz - Andritz betrifft, könnte ich mir vorstellen, dass 20 Minuten fallweise im Bezug auf die Abstandsbestimmungen auch herausfordernd sein könnten.
Sonst finde ich die Maßnahme durchaus in Ordnung, da die Beschränkungen sicher noch einige Zeit aufrecht bleiben werden.
GLG
Martin

  • Zachi
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #112
Ja da gebe ich dir recht, vor allem ein 20 Minuten Takt auf der Linie 7 ist zu wenig, denke ich..

Bin gespannt wie lange die Beschränkungen in der Form noch aufrecht bleiben, in den letzten Tagen ist die Zahl der Infizierten um unter 7% pro Tag gestiegen, d.h der Replikationsfaktor unter 1.

  • FlipsP
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #113
Bin gespannt wie lange die Beschränkungen in der Form noch aufrecht bleiben, in den letzten Tagen ist die Zahl der Infizierten um unter 7% pro Tag gestiegen, d.h der Replikationsfaktor unter 1.

Genau - Das zeigt mir, dass die Maßnahmen richtig sind und lässt mich außerdem hoffen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und es nicht mehr all zu lange dauern wird.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

  • Ch. Wagner
  • Member*
Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #114
Ein paar Wochen wirst du wohl noch warten müssen.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • FlipsP
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #115
Ein paar Wochen wirst du wohl noch warten müssen.

Dessen bin ich mir bewusst!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!  ;)

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #116
Ja da gebe ich dir recht, vor allem ein 20 Minuten Takt auf der Linie 7 ist zu wenig, denke ich..

Auf einen großen Teilabschnitt mit den 1er hast eh einen 10 Minuten Takt, falls man doch mehr Fahrgäste hat kann man eh das Angebot verbessern.

  • 38ger
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #117
Ja da gebe ich dir recht, vor allem ein 20 Minuten Takt auf der Linie 7 ist zu wenig, denke ich..

Auf einen großen Teilabschnitt mit den 1er hast eh einen 10 Minuten Takt, falls man doch mehr Fahrgäste hat kann man eh das Angebot verbessern.
Man hätte auch schauen können, wie die Auslastung derzeit ist und sich danach richten können. Es ist nicht zu erwarten dass in zwei Wochen weniger los sein wird, als vor einer Woche! Ich weiß auch nicht, wo in Graz Corona-Patienten behandelt werden, aber schon alleine fürs subjektive Sicherheitsgefühl würde ich mir in einer Straßenbahn, die zum LKH fährt doch wünschen, dass der Mindestabstand von zwei Metern immer eingehalten werden kann. Es reicht ja schon, wenn jemand niest und in der nächsten Sekunde kommt die Ansage "Landeskrankenhaus"... da kann selbst bei über zwei Metern Abstand noch ein unbehagliches Gefühl von Panik auftreten (auch wenn die Ansteckungsgefahr im Supermarkt objektiv betrachtet vermutlich sehr viel höher ist).

  • Zachi
Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #118
Ich weiß auch nicht, wo in Graz Corona-Patienten behandelt werden
Angeblich in den Elisabethinen..

Re: Re: Coronavirus und Einschränkungen im Grazer ÖV
Antwort #119
Ich weiß auch nicht, wo in Graz Corona-Patienten behandelt werden
Angeblich in den Elisabethinen..

Nein.
Ich klär mal auf:
In keinem einzigen privat geführten Spital werden Corona-Patienten behandelt. Im KH d. Elisabethinen werden (wenn überhaupt) nur absolute Notfälle aufgenommen, wenn alle anderen Notfallaufnahmen/Schockräume der umliegenden Spitäler in der Stadt "blockiert" wären. Corona-positive Patienten würden (sofern bekannt) dort ohnehin gleich gar nicht erst ins Haus gelassen werden.
 
Es gibt sowohl im LKH, als auch im LKH-West eigens abgeschirmte Aufnahmen/Stationen, wo Corona-Patienten behandelt werden. Zutritt ist dort ohnehin nur für medizinisches Personal erlaubt. Sofern es aber aus medizinischer Sicht notwendig ist (z.B. Unfall, schwere Körperverletzung, Geburt, etc.) wird natürlich (unter Einhaltung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen) zuerst "der Hauptgrund" auf der entsprechenden Aufnahme behandelt und danach erst die Verlegung auf die Corona-Station (bzw. Intensiv) vorgenommen. Jeder muss stets durch die Sicherheitsschleusen, medizinisches Personal, Rettungskräfte, Patienten. Für alle anderen ist der Zutritt zu den Spitälern verboten.
Alles klar? :-)