Zum Hauptinhalt springen
  • Hallo und herzlich Willkommen im neuen Styria-Mobile-Forum!
    Melde Dich an bzw. registriere Dich um alle Bilder sowie Themen sehen zu können! 

Thema: WESTbahn  (32845-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.
  • Ch. Wagner
Re: WESTbahn
Antwort #150
Und dennoch gibt es eine Trassenbestellung nach München Hbf.
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Stipe
Re: WESTbahn
Antwort #151
An diesem verteufelten liberalisierten Verkehrsmarkt, an dem sogar auf der Südstrecke positive Auswirkungen zu spüren waren als die Westbahn den Betrieb aufnahm?

Re: WESTbahn
Antwort #152
An diesem verteufelten liberalisierten Verkehrsmarkt, an dem sogar auf der Südstrecke positive Auswirkungen zu spüren waren als die Westbahn den Betrieb aufnahm?

Graz - Wien kämpft man eher gegen den Flxibus welcher sein Angebot immer weiter ausbaut, dagegen hat die ÖBB noch kein Mittel gefunden und das lahme WLAN am RJ auf der Süd kannst großteils auch schmeißen.

  • Andreas
  • Moderator
Re: WESTbahn
Antwort #153
An diesem verteufelten liberalisierten Verkehrsmarkt, an dem sogar auf der Südstrecke positive Auswirkungen zu spüren waren als die Westbahn den Betrieb aufnahm?

Welche positiven Auswirkungen sollen das gewesen sein? Der Einsatz der Railjets mit all seinen Vorzügen war so viel ich weiß ein Wunsch der Länder. Weitere positive Auswirkungen wie neue umsteigefreie Verbindungen oder bessere Anschlüsse in Wien sind durch den Wiener Hauptbahnhof möglich geworden.
mfG
Andreas

Re: WESTbahn
Antwort #154
An diesem verteufelten liberalisierten Verkehrsmarkt, an dem sogar auf der Südstrecke positive Auswirkungen zu spüren waren als die Westbahn den Betrieb aufnahm?

Welche positiven Auswirkungen sollen das gewesen sein? Der Einsatz der Railjets mit all seinen Vorzügen war so viel ich weiß ein Wunsch der Länder. Weitere positive Auswirkungen wie neue umsteigefreie Verbindungen oder bessere Anschlüsse in Wien sind durch den Wiener Hauptbahnhof möglich geworden.

Was hätte man den mit den ganzen Railjet machen sollen, für die West wären die 60 Stück auch zu viel gewesen, darum musste man auch die Süd damit beglücken.

  • Andreas
  • Moderator
Re: WESTbahn
Antwort #155
Und die Westbahn beginnt bereits jetzt, ihr Angebot zu minimieren, gestrichen werden einige Tagesrandverbindungen.
So wird zum Beispiel der letzte Zug ab Wien Praterstern nach Salzburg bereits um 18:56 abfahren, nur Sonntags bzw. Feiertags gibt es noch die Fahrt um 19:56.
Oder an Sonntagen fährt die erste Westbahn von Salzburg Hbf nach Wien erst um kurz vor sieben, der erste Railjet fährt bereits um 5:12, wenn man die Nightjets bedenkt bieten die ÖBB sogar bereits um 3:24 die erste Verbindung von Salzburg nach Wien.

Die Änderungen treten mit 8.7.2018 in Kraft: https://westbahn.at/fahrplan/

mfG
Andreas

Re: WESTbahn
Antwort #156
Das Angebot der WESTbahn zu Tagesrandzeiten war immer schon dürftig und wird künftig noch dürftiger sein - Rosinenpickerei vom feinsten! Bin schon gespannt wie lange man sich noch den täglichen Halbstundentakt tagsüber leisten will und kann.

  • Ch. Wagner
Re: WESTbahn
Antwort #157
Rosinenpickerei vom feinsten!


Eine wahrlich eigenwillige Kuriosität, daß ein Privatbetrieb ohne öffentliche Unterstützung Gewinn machen will. Und was macht Flixbus anderes? Oder Regiojet? Oder Ryanair? Oder, oder, oder ...
Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Andreas
  • Moderator
Re: WESTbahn
Antwort #158
Rosinenpickerei vom feinsten!


Eine wahrlich eigenwillige Kuriosität, daß ein Privatbetrieb ohne öffentliche Unterstützung Gewinn machen will. Und was macht Flixbus anderes? Oder Regiojet? Oder Ryanair? Oder, oder, oder ...
Ich denke die machen nichts anderes, oder?
mfG
Andreas

  • Andreas
  • Moderator
Re: WESTbahn
Antwort #159
Übrigens bieten Westbahn und Regiojet künftig ein gemeinsames Reisezentrum am Wiener Hauptbahnhof an. Es befindet sich dort, wo bisher das ÖBB-Reisebüro war. Das ÖBB-Reisebüro findet man nun im Keller, wie es dazu gekommen ist, dass die ÖBB ihren attraktiven Standort aufgegeben haben und an jemand anderes abgegeben hat weiß ich nicht.
mfG
Andreas

Re: WESTbahn
Antwort #160
Zitat
Und die Westbahn beginnt bereits jetzt, ihr Angebot zu minimieren, gestrichen werden einige Tagesrandverbindungen.
So wird zum Beispiel der letzte Zug ab Wien Praterstern nach Salzburg bereits um 18:56 abfahren, nur Sonntags bzw. Feiertags gibt es noch die Fahrt um 19:56.
Oder an Sonntagen fährt die erste Westbahn von Salzburg Hbf nach Wien erst um kurz vor sieben, der erste Railjet fährt bereits um 5:12, wenn man die Nightjets bedenkt bieten die ÖBB sogar bereits um 3:24 die erste Verbindung von Salzburg nach Wien.

Die letzte Verbindung nach Salzburg ist nun früher am Werktagen, nach Linz gibt es eh noch eine WB um 20:43 Uhr ab Westbhf das dürfte wohl den Bedarf decken für die WB.

Zitat
Übrigens bieten Westbahn und Regiojet künftig ein gemeinsames Reisezentrum am Wiener Hauptbahnhof an. Es befindet sich dort, wo bisher das ÖBB-Reisebüro war. Das ÖBB-Reisebüro findet man nun im Keller, wie es dazu gekommen ist, dass die ÖBB ihren attraktiven Standort aufgegeben haben und an jemand anderes abgegeben hat weiß ich nicht.

Das wundert mich schon etwas oder will man mit den Reisebüro im Keller Kunden dorthin locken, weil dort ist genau nichts los!

Das Reisezentrum von Regiojet und Westbahn finde ich aber sehr postiv, vielleicht arbeiten die in Zukunft die beiden enger zusammen, dann könnte die WB die Regiojet Züge in AT übernehmen und bräuchte keine GKB mehr dazu.

  • Ch. Wagner
Re: WESTbahn
Antwort #161
dann könnte die WB die Regiojet Züge in AT übernehmen und bräuchte keine GKB mehr dazu.


Gönnst du der GKB dieses Geschäft nicht?

Und: der Vertrag RegioJet und GKB wurde für 2 Jahre abgeschlossen.

Weil ich angeblich unhöflich bin:
"Denkt daran, das Schwein von heute ist der Schinken von morgen"
(Mathias Beltz)

"pungitius pungitius"

  • Andreas
  • Moderator
Re: WESTbahn
Antwort #162

Das Reisezentrum von Regiojet und Westbahn finde ich aber sehr postiv, vielleicht arbeiten die in Zukunft die beiden enger zusammen, dann könnte die WB die Regiojet Züge in AT übernehmen und bräuchte keine GKB mehr dazu.
Ich denke die beiden kooperieren hier deswegen, um sich die Miete teilen zu können, alleine würde es sich keiner der beiden leisten wollen bzw. können nehme ich an.
mfG
Andreas

Re: WESTbahn
Antwort #163

Das Reisezentrum von Regiojet und Westbahn finde ich aber sehr postiv, vielleicht arbeiten die in Zukunft die beiden enger zusammen, dann könnte die WB die Regiojet Züge in AT übernehmen und bräuchte keine GKB mehr dazu.
Ich denke die beiden kooperieren hier deswegen, um sich die Miete teilen zu können, alleine würde es sich keiner der beiden leisten wollen bzw. können nehme ich an.

Ja warum nicht, finde ich richtig so! Die Westbahn hat sich ja auch im Melding und wohl auch am Westbahnhof eingemietet mit einen Schalter, dafür muss man nun 1 € Zuschlag im Zug zahlen, wenn man dort ein Ticket erst kauft.

Wegen den Verbindungen, Sonntag Früh wird warscheinlich nichts los sein bzw. der Zug nicht die nötigen Prozent der Auslastung haben.

Re: WESTbahn
Antwort #164
Das Angebot der WESTbahn zu Tagesrandzeiten war immer schon dürftig und wird künftig noch dürftiger sein - Rosinenpickerei vom feinsten! Bin schon gespannt wie lange man sich noch den täglichen Halbstundentakt tagsüber leisten will und kann.
Das ist halt der Unterschied zur staatlich subventionieren Bahn! Gott sei dank bekommt sie Aufträge auch ohne Auschreibung und der Steuerzahler darf brav zahlen.